BASTA! Spring Nachberichterstattung

Über 500 Teilnehmer informieren sich über aktuelle Entwicklungen im .NET-Bereich / Reges Interesse an Veranstaltungen zu Visual Studio und C#
BASTA! (PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Die Fakten zur BASTA! sprechen auch Anfang 2010 eine deutliche Sprache und demonstrieren zum wiederholten Mal den großen Erfolg der .NET-Konferenz, die vom 22. bis 26. Februar im Darmstädter Maritim Rhein-Main Hotel veranstaltet wurde: So informierten 58 Speaker in 110 Sessions und Workshops mehr als 500 Teilnehmer über aktuelle Entwicklungen im .NET-Bereich.

Zu Beginn der 3tägigen Hauptkonferenz der BASTA! warf Peter Monadjemi von Activetraining als erster Keynote-Speaker unter dem Thema "2010 - Cloud oder Desktop - wohin geht die Reise?" einen Blick in die Zukunft von .NET. Einen Tag später erklärte David S. Platt in einer weiteren Keynote (Harvard University Extension School) "Why Software Sucks", schließlich dozierte Ted Neward von Neward & Associates über "Writing Functional Code - Why F# Matters."

Neben den eher visionär gehaltenen Keynotes berichteten die Speaker in den zahlreichen Sessions und Workshops über aktuelle .NET-Themen. Auf reges Interesse der Teilnehmer stießen die Sessions zu Visual Studio: 90 Teilnehmer lauschten den Ausführungen von Nena Loje (AIT TeamSystem-Pro Team) zu "Visual Studio and TFS 2010: Neues für Entwickler und Tester", 113 verfolgten Rainer Stropeks (software architects) Vortrag über "Microsoft Visual Studio "IDE": Tipps und Tricks".

Vier "Special Days" zu Architecture/ALM, C#, Visual Basic und SharePoint ermöglichten den Beteiligten, die erworbenen Kenntnisse weiter zu vertiefen. Durchweg gut besucht waren die Veranstaltungen der "C# Days".

Die BASTA! befriedigte nicht nur den Wissensdurst der Teilnehmer, auch für deren leibliches Wohl und Unterhaltung in den Abendstunden wurde bestens gesorgt. Während der Casino-Nacht konnten alle Teilnehmer dem Glücksspiel frönen, bei der Abschlussveranstaltung gab es wertvolle Preise wie Bücher oder Software-Lizenzen zu gewinnen.

Die Hauptsponsoren der Konferenz waren AvePoint und Wibu-Systems, die zugleich als Aussteller auftraten. Weitere Aussteller waren better office, cubido, dataweb, Developer Express, HEC, Infragistics, PC-Ware, SafeNet/Aladdin, SparxSystems, The Imaging Source und [state] method.

Bis zur nächsten BASTA! ist es nicht mehr lange hin. Ende September wird vom 20.-24. September in die Mainzer Rheingoldhalle geladen. Die Webseite mit ersten Informationen geht in den nächsten Tagen unter www.basta.net online.

Kontakt

Software & Support Media GmbH
Darmstädter Landstraße 108
D-60598 Frankfurt

Bilder

Social Media