CeBIT 2010: Fujitsu und OpenLimit erhalten BSI-Zertifikats-ID für Langzeitarchivierungslösung SecDocs

(PresseBox) (Hannover, ) Fujitsu und OpenLimit haben ihre gemeinsame Lösung für die vertrauenswürdige Langzeitarchivierung SecDocs zur Zertifizierung durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) angemeldet und heute die Zertifikats-ID erhalten. Die Zertifizierung erfolgt gemäß der internationalen Sicherheitskriterien "Common Criteria EAL4+" auf Grundlage des ArchiSafe-Schutzprofils und der Technischen Richtlinie 03125. Damit ist SecDocs die erste Lösung, die bezüglich der für die Beweiswerterhaltung bei der Langzeitarchivierung entscheidenden Basistechnologien vom BSI evaluiert wird.

Auf der CeBIT 2010 überreichte Bernd Kowalski, Abteilungspräsident im BSI, heute die Antragsbestätigung beziehungsweise die entsprechende Zertifikats-ID an Rupert Lehner, Leiter Vertrieb Deutschland bei Fujitsu Technology Solutions, und Sven Mulder, Senior Director Öffentliche Auftraggeber bei Fujitsu Technology Solutions.

SecDocs - Die Lösung

SecDocs ist eine serviceorientierte Archiv-Lösung zur Beweiswerterhaltung von Dokumenten und verwendet zur Archivierung Zeitstempel und elektronische Signaturen. Die Lösung resultiert aus der intensiven Zusammenarbeit von Fujitsu, OpenLimit und NetApp und vereint deren Knowhow in den jeweiligen Kompetenzfeldern. Die Lösung ist mehrschichtig?modular aufgebaut, mandantenfähig und wurde für die gängigsten Betriebssysteme und Middleware-Lösungen entwickelt. Eine Vielzahl von Konnektoren zur Anbindung an verschiedene Storage-Systeme und Trustcenter ermöglicht es Anwendern, die Lösung flexibel einzusetzen.

Damit Anwender den vollen Funktionsumfang von SecDocs nutzen können, hat Fujitsu die Enterprise-Funktionen entwickelt und durch Archivfunktionen ergänzt. Dies garantiert eine äußerst hohe Verfügbarkeit und Ausfallsicherheit. Die Technologien zur Beweiswerterhaltung elektronischer Dokumente wurden von OpenLimit entwickelt. Mit der Übernahme der Beweiswerterhaltung (evidence records) in die Speicherumgebung können Anwender einfach auf zukünftige Speichertechnologien migrieren - unabhängig von der führenden Anwendung. Revisionssichere Datenspeichersysteme von NetApp runden den Leistungsumfang der Lösung ab. Bei der Implementierung von SecDocs in bestehende dynamische IT-Infrastrukturen unterstützt Fujitsu seine Kunden durch umfangreiche Beratungs-Services.

Sven Mulder, Senior Director Öffentliche Auftraggeber bei Fujitsu Technology Solutions: "Wir sind stolz darauf, dass wir gemeinsam mit unseren Partnern mit SecDocs branchenweit eine neue Ära einläuten können. Der nächste Schritt hin zur Zertifizierung ist mit dem heutigen Tag gemacht. Unseren Kunden wird die Zertifizierung künftig zusätzlich Sicherheit bei Investitionsentscheidungen bieten."

Über Fujitsu

Fujitsu ist einer der führenden internationalen Anbieter von ITbasierten Geschäftslösungen. Mit rund 175.000 Mitarbeitern betreut das Unternehmen Kunden in 70 Ländern. Ein weltweites Netzwerk von System- und Services-Experten, hochverlässliche Computer- und Kommunikationsprodukte und modernste Mikroelektronik liefern den Kunden einen echten Mehrwert. Im Geschäftsjahr 2008 (zum 31. März 2009) erzielte Fujitsu Limited (TSE:6702) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, einen konsolidierten Jahresumsatz von 4,6 Billionen Yen (47 Milliarden US-Dollar).

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.fujitsu.com

Über Fujitsu Technology Solutions

Fujitsu Technology Solutions ist der führende europäische IT-Infrastruktur-Anbieter. Mit seinem Angebot für Großunternehmen, kleine und mittelständische Firmen sowie für Privatkunden ist das Unternehmen in allen Schlüsselmärkten Europas, Afrikas, des Nahen Ostens und auch in Indien vertreten. Im Rahmen seiner strategischen Ausrichtung auf "Dynamic Infrastructures" bietet das Unternehmen ein umfassendes Portfolio an IT-Produkten, Lösungen und Services - von PCs und Notebooks über Rechenzentrumslösungen bis hin zu Managed Infrastructure und Infrastructureasa-Service. Fujitsu Technology Solutions beschäftigt über 10.000 Mitarbeiter und ist Teil der globalen Fujitsu Gruppe.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://de.ts.fujitsu.com/...

Über das BSI

1991 gegründet gehört das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) mit Sitz in Bonn zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums des Innern. Mit seinen derzeit über 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist das BSI eine unabhängige und neutrale Stelle für alle Fragen zur IT-Sicherheit in der Informationsgesellschaft. Als zentraler IT-Sicherheitsdienstleister des Bundes ist das BSI operativ für die Bundesverwaltung, kooperativ mit der Wirtschaft und informativ für den Bürger tätig.

Weitere Informationen finden Sie unter www.bsi.bund.de

Kontakt

OpenLimit SignCubes GmbH
Saarbrücker Strasse 38a
D-10405 Berlin
Thomas Koch
OpenLimit SignCubes GmbH
Manager, Corporate Communications
Social Media