ContiTech auf der bauma 2010: Hightech hilft Umweltschutz

Zu mehr Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit trägt der SICON® Gurtförderer der ContiTech Conveyor Belt Group bei / Photo: ContiTech (PresseBox) (Hannover, ) .
- Transportbandsysteme helfen beim Energiesparen und der CO2-Reduzierung
- Neuer ContiClean® A-H flexibler und kälteresistenter
- Neue Einsatzgebiete für SICON® Gurtfördersystem
- SCR-Leitungen machen Baumaschinen-Motoren sauberer
- Hydraulikleitungen immer druckfester

Technische Innovationen, umwelt- und energieeffiziente Lösungen sowie Beiträge zu mehr Wirtschaftlichkeit stehen im Mittelpunkt der ContiTech-Beteiligung auf der bauma 2010 (Halle B2, Stand 303/400). Schwerpunkte werden energieeffiziente Transportlösungen, ein kälteresistenter Fördergurt mit Anti-Haft-Eigenschaften, SCR-Module für die Abgasreinigung in Baumaschinen und hochbelastbare Hydraulikleitungen sein. "Technische Lösungen alleine reichen heute nicht mehr aus, um erfolgreich am Markt zu agieren", sagt Hans-Jürgen Duensing, Geschäftsbereichsleiter ContiTech Conveyor Belt Group. "Darum haben wir bei allen Entwicklungen auch das nachhaltige Handeln im Blick. Unsere Transportbandlösungen können helfen, große Mengen CO2 einzusparen." Der Umweltschutzgedanke ist auch für Günter Frölich, Geschäftsbereichsleiter ContiTech Fluid Technology wichtig: "Unsere SCR-Schlauchleitungen für Abgasreinigungsanlagen in Baufahrzeugen sind ein Beitrag für saubere Luft. Darum sind sie immer mehr gefragt."

Die ContiTech Conveyor Belt Group wird in München einen Fördergurt mit energieoptimierter Deckplatte vorstellen, der den Energieverbrauch der Förderbandanlagen um bis zu 20 Prozent senken kann. Auch das Thema Energieerzeugung beim bergabwärts Transport, das Anlagen wirtschaftlicher macht und die Umwelt entlastet, wird thematisiert werden. Daneben gibt es eine Reihe von neuen Produkten. Erstmals zur bauma wird die neue Variante des antihaftbeschichteten Fördergurts ContiClean® A-H präsentiert, der sich in Rauchgasentschwefelungsanlagen und in der Recyclingindustrie bewährt hat. "Die neue Ausführung kann nun auch zu einer Mulde geformt werden und so erheblich mehr Material transportieren als bislang", sagt Andreas Ullmann, Segmentleiter Industrie. "Ein flexiblerer Werkstoff auf der Laufseite ermöglicht außerdem den Einsatz bei Temperaturen von bis zu -25 °C."

Zu mehr Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit trägt der SICON® Gurtförderer der ContiTech Conveyor Belt Group bei: "Der SICON® löst durch seine Taschenform Transporte von Schüttgütern auf eine einzigartige Weise", erklärt Dr. Regina Gensigora, Segmentleiterin Engineered Products. "Das flexible und kurvengängige Transportmittel ist von der Aufgabe- bis zur Abwurfstelle geschlossen und eignet sich besonders für Anwendungen, bei denen kein Transportgut austreten darf." Darum wird er beim Transport von Kalkstein, Sand, Gips, sowie für die Beförderung von Papier, Baumrinde, Hackschnitzel und Salz eingesetzt.

ContiTech Fluid Technology kommt mit zwei Neuheiten: Schlauchleitungsmodulen der 2. Generation für die SCR-Technologie, mit der Motoren von Baumaschinen sauberer werden, und einem erweiterten Angebot von Schlauchleitungsmodulen für den Hydraulikeinsatz. "Eines der technischen Highlights, mit denen wir unseren Kunden umfassende Problemlösungen bieten, sind komplette Leitungssätze", sagt Robert Wurm, Segmentleiter Industrieleitungen. "Der Kunde erhält sie komplett mit Montagemarkierungen und mit Öl befüllt. Er spart sich dadurch die Einzelverschraubung der Leitungen."

Neben den millionenfach bewährten SCR-Leitungen bietet ContiTech nun auch eine weiterentwickelte zweite Leitungsgeneration an. Sie verfügt über beheizte Quick-Connectoren, die das durchgängige Auftauen des Mediums auch im Steckverbinderbereich garantiert. Es gibt sie in zwei Varianten: Als PUR-Umspritzung des gesamten Steckers ist sie für hohe Stückzahlen geeignet und sehr kompakt. Bei der zweiten Variante handelt es sich um ein äußerst flexibles modulares System mit Klapphülsen und einem separaten Heizelement, das sich vor allem für kleine bis mittlere Stückzahlen eignet. Bei dem Schlauch bietet ContiTech künftig drei Varianten an: die bisherige Standardlösung, einen weiterentwickelten, qualitativ hochwertigen Gummischlauch und eine Kunststofflösung.

http://www.contitech.de/...
http://www.contitech.de/... http://www.contitech.de/...

Kontakt

ContiTech Antriebssysteme GmbH
Philipsbornstrasse 1
D-30165 Hannover
Mario Töpfer
Leiter Fachpresse, Presseansprechpartner
Antje Lewe
Head of Media & Public Relations

Bilder

Social Media