Fahrbeläge auf Dächern

Mit den Drän- und Wasserspeicherelementen Stabilodrain® von ZinCo
Dauerhaft funktionssicher: Eine von Linienbussen befahrene Tiefgaragendecke,  unter der Beton-Pflasterfläche wurde Stabilodrain® verlegt. (PresseBox) (Nürtingen, ) "Auf dem Dach landschaftsarchitektonisch das umsetzen, was auch zu ebener Erde praktiziert wird", gemäß diesem Grundsatz hat ZinCo das Element Stabilodrain® SD 30 entwickelt, um auch Fahrbelagsaufbauten dauerhaft und funktionssicher auf dem Dach zu realisieren.

Das extrem stabile Drän- und Wasserspeicherelement widersteht Druckbelastungen von bis zu 500 kN/m² und ermöglicht damit die hohen Belastungen die sich durch PKW und LKW mit bis zu 40t Gesamtlast ergeben.

Speziell auf Umkehrdämmungen ermöglicht es durch seine Struktur den Aufbau eines dampfdiffusionsoffenen Fahrbelagsaufbau.

Durch die Elementhöhe von 32 mm überbrückt Stabilodrain® auf Dächern mit geringem Gefälle bzw. auf 0°-Dächern stehendes Wasser und gewährleistet damit einen frostsicheren Aufbau.

Ist als Fahrbelagsvariante eine befahrbare Rasenfläche (wie z.B. die ZinCo Ecorasen Elemente) geplant, ergeben sich bei einer Verlegung der um 180° gedrehten Stabilodrain®-Elemente Mulden, die Regenwasser speichern.

Neben der Möglichkeit als "verlorene Schalung" zu fungieren, (Fundamente oder Druckverteilerplatten können auf Stabilodrain® betoniert werden, ohne eine vollflächige Drainage zu stören), bietet es alle Vorzüge der auf Mio. von m² verlegten ZinCo-Dränage-Elemente.

Für die Ausarbeitung objektspezifischer Lösungen für Geh- und Fahrbeläge steht die ZinCo-Ingenieurwerkstatt zur Verfügung.

Kontakt

ZinCo GmbH
Lise-Meitner-Str. 2
D-72622 Nürtingen
Sandra Schöll
Roland Appl
ZinCo-Ingenieurwerkstatt
Technischer Leiter

Bilder

Social Media