Erstes CCeV Automotive Forum in Neckarsulm: Leichtbau mit Faserverbundwerkstoffen - wo geht die Reise hin?

(PresseBox) (Augsburg/Neckarsulm, ) Am 24. Juni 2010 findet im Audi Forum in Neckarsulm das erste "CCeV Automotive Forum" statt. Der Verband, in dem sich fast 100 Unternehmen und wissenschaftliche Institutionen zusammengeschlossen haben, will damit eine Plattform bieten zum Austausch von Informationen und zur Bildung und Pflege eines Netzwerks, das den Leichtbau in der Automobilindustrie voranbringen kann.

"Konsequenter Leichtbau bei der Pkw-Herstellung ist eine Voraussetzung dafür, dass die Forderung der Gesellschaft nach Ressourcenschonung mit dem Grundbedürfnis der Menschen nach individueller Mobilität in Einklang gebracht werden kann," so Dr. Hans- Wolfgang Schröder, Geschäftsführer des CCeV. Faserverbundleichtbau wird im Rennsport bereits umfassend eingesetzt, für Großserienanwendungen sind die dort verwendeten Technologien jedoch nicht geeignet.

Die wirtschaftliche Anwendung der Faserverbundtechnologie in der Automobilproduktion setzt grundlegende Neuentwicklungen über die gesamte Prozesskette voraus. In Neckarsulm werden Vertreter von Audi, BMW, Daimler, Porsche und VW, sowie von Zulieferfirmen und Instituten, die bestehenden Herausforderungen herausarbeiten. Hierzu Dr. Schröder: "Ein wesentliches Ziel ist es, dass die Zulieferfirmen von den maßgeblichen deutschen Automobilfirmen die Botschaft vernehmen: Engagiert euch jetzt, denn Faserverbundtechnologien werden zukünftig auch im Großserien-Automobilbau eine wichtige Rolle spielen."

Bereits am Vorabend der Veranstaltung haben die Gäste Gelegenheit, am Standort Neckarsulm der Audi AG die automatisierte Fertigung des A8 sowie die R8-Manufaktur zu besichtigen. Der Kongresstag gliedert sich in eine Eröffnungssitzung und drei Fachsitzungen, in denen ein Bogen gespannt wird, der von "Faserverbundwerkstoffen im Automobil-Leichtbau" über "Fertigung und Prozesstechnik" hin zu "Bauweisen und Engineering" reicht. In der Eröffnungssitzung hat der Entwicklungsvorstand von Audi seinen Einführungsvortrag unter die Überschrift "Herausforderungen für die Mobilität der Zukunft mit CFK" gestellt. Anschließend wird der badenwürttembergische Wissenschaftsminister Initiativen zur Förderung einer effizienten Mobilität vorstellen. Für die Fachvorträge wurden Referenten aus der Automobilindustrie, der Wissenschaft sowie der Zulieferbranche eingeladen. Die Automobilindustrie ist mit Vorträgen von Audi, BMW, Daimler, Porsche und VW hochkarätig vertreten.

Erwartet werden zum "CCeV Automotive Forum 2010" Techniker, Ingenieure und Manager, die mit dem Automobil-Leichtbau befasst sind - insbesondere auch aus Zulieferfirmen. . Weitere Informationen, auch zu Kosten und Anmeldungsmodalitäten, finden sich unter www.carbon-composites.eu/.... Das "CCeV Automotive Forum" soll zukünftig in jedem Jahr stattfinden.

Kontakt

Carbon Composites e.V.
Am Technologiezentrum 5
D-86159 Augsburg
Doris Karl
Medienbüro Mehrtext
Social Media