Software AG und Logica verbessern Wettbewerbschancen von GDF SUEZ auf dem internationalen Gasmarkt

(PresseBox) (Darmstadt, ) .

- GDF SUEZ erstellt mit Unterstützung des IT-Anbieters Logica eine Rich Internet Application auf der Basis von webMethods Business Process Management Suite (BPMS) und verbessert damit den Informationszugriff für Anwender in Fachabteilungen

- Die Partnerschaft stärkt die Wettbewerbsposition des weltweit größten Energieversorgers auf dem internationalen Gasmarkt

- Für die zügige Implementierung erhält Logica den Partner Innovation Award der Software AG

Die Software AG und ihr Partner Logica, ein führender Anbieter von IT- und Business Services, haben beim weltweit operierenden Energiedienstleister GDF SUEZ erfolgreich die webMethods Business Process Management Suite (BPMS) implementiert.

Logica hat auf der Grundlage von webMethods eine zusammengesetzte Anwendung entwickelt, die den Mitarbeitern von GDF SUEZ lückenlosen Einblick in die Transaktionsprozesse verschafft und damit Arbeitsabläufe beschleunigt.

"GDF SUEZ ist der größte Energieversorger der Welt und muss schnell und zuverlässig auf Informationen zugreifen können, um auf den dynamischen Energiemärkten von heute zu bestehen. GDF SUEZ und Logica haben eine Lösung erstellt, die vorhandene Investitionen ausschöpft und den Informationszugriff auf kostengünstigste Weise ermöglicht", sagt Dr. Peter Kürpick, Produktvorstand der Software AG. "Logica hat außerdem eine SOAbasierte Lösung entwickelt, die künftige Integrationsmaßnahmen und die Entwicklung weiterer zusammengesetzter Anwendungen unterstützt und GDF SUEZ damit einen nachhaltigen wirtschaftlichen Nutzen bietet."

Die Gasmärkte Europas wurden durch neue gesetzliche Regelungen in den letzten zehn Jahren tiefgreifend umstrukturiert. Die Zahl der Anbieter und Transaktionen hat sich durch die Öffnung der Gasmärkte erhöht, sodass die Buchhaltung von GDF SUEZ einen detaillierteren Einblick in vorgelagerte Transaktionen benötigte. Ferner wollte das Unternehmen Geschäftsprozesse und Daten mit einer Kombination aus Business Process Management (BPM) und einem Composite Application Framework (CAF) modellieren. Weitere Anforderungen an die Lösung waren Benutzerfreundlichkeit, Zuverlässigkeit und eine Optimierung des Prozesses für die Abänderung von Transaktionen.

Auf der Grundlage der webMethods BPM Suite der Software AG entwickelte GDF SUEZ eine zusammengesetzte Anwendung namens Actarus. Diese nutzt Business- und IT-Services, die GDF SUEZ in seinem internationalen Netz über eine RIA-Umgebung (Rich Internet Application)

bereitstellt, um die Mitarbeiter mit aussagekräftigen Informationen zu versorgen. Die Lösung baut auf bestehenden IT-Investitionen des Unternehmens auf und integriert im Rahmen einer SOA verschiedene Schlüsseltechnologien, z.B. ein Portal, einen EAI-Server, eine Prozess- und eine Task Engine.

Mit Actarus haben Buchhaltung und Topmanagement von GDF SUEZ einen besseren Einblick in vorgelagerte Transaktionen. Die intuitive Navigation ermöglicht ein effizienteres und schnelleres Arbeiten und stößt internen Umfragen zufolge auf breite Akzeptanz. Die Daten sind gut strukturiert, der Zugriff wird kontrolliert, und Transaktionen lassen sich effizient zurückverfolgen.

"GDF SUEZ greift nun zeit- und kostensparend auf die Informationen zu, die das Unternehmen für seine Aktivitäten im umgestalteten europäischen Energiemarkt benötigt", sagt George Abou Harb, Enterprise Architecture & SOA Global Practice Leader bei Logica. "Die webMethods-Lösung schöpft bestehende IT-Investitionen aus und lässt sich für künftige Entwicklungen erweitern, sodass GDF SUEZ auch langfristig von ihr profitiert."

Für die erfolgreiche Implementierung des Projekts und den damit geschaffenen Nutzen für den Kunden hat Logica den Partner Innovation Award der Software AG erhalten. Mit den jährlich vergebenen Innovation Awards würdigt die Software AG herausragende Leistungen in den Bereichen Kundenservice, Innovation, Investitionsrendite, Produktivität und Innovation durch Partner.

Die Partnerschaft zwischen Software AG und Logica wurde im Jahr 2000 geschlossen und verknüpft die webMethods-Technologie der Software AG mit dem Projektmanagement-Knowhow von Logica in den Bereichen SOA und BPM. Logica blickt auf mehr als 100 erfolgreich abgewickelte webMethods-Projekte zurück. 2009 eröffnete Logica im französischen Bordeaux eine Software AG Factory und bietet seither Services und Knowhow für webMethods-Produkte aus einer Hand.

Über Logica

Logica ist ein führender Anbieter von IT- und Business Services sowie von IT- und Business Process Outsourcing. Das Unternehmen beschäftigt 40.000 Mitarbeiter. In enger Zusammenarbeit mit seinen Kunden erschließt Logica das Potenzial möglicher Veränderungen, steigert die Effizienz und das Wachstum der Unternehmen und begrenzt gleichzeitig die Risiken. Mit fundierten Branchenkenntnissen, hoher Fachkompetenz und internationaler Erfahrung hilft Logica den Kunden, in ihren Märkten eine führende Position zu erreichen. Das Unternehmen ist an den Börsen in London und Amsterdam notiert (LSE: LOG; Euronext: LOG).

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.logica.com

Kontakt

Software AG
Uhlandstraße 12
D-64297 Darmstadt
Norbert Eder
Software AG
Vice President Corporate Communications
Bärbel Strothmann
Software AG
Manager Public Relations
Social Media