Telefónica Deutschland setzt im großen Maßstab auf Red Hat Linux

(PresseBox) () Stuttgart, 11. Februar 2003 - Die Telefónica Deutschland GmbH setzt für betriebskritische Applikationen den Red Hat Linux Advanced Server als Betriebssystem ein. Der IP Carrier nutzt die Software sowohl im eigenen Unternehmen als auch für Kunden. Dabei werden mehrere Dutzend Server für Hosting, Datenbankanwendungen und Clustersysteme zentral durch einen Red Hat Network Satellite Server verwaltet. Der Satellite Server stellt eine im Linux-Umfeld einzigartige Management-Lösung dar und erlaubt die Nutzung des Red Hat Network unter Aufrechterhaltung der unternehmenseigenen Firewall. Die neue Infrastruktur bei Telefónica Deutschland ersetzt und erweitert die bisher eingesetzten dezentral verwalteten Systeme auf Debian-Basis.

"Wir haben uns zu einem Umstieg auf Red hat entschlossen, weil wir eine absolut professionelle Lösung benötigen", erklärte Michael Kutzner, Director Systems & Applications bei Telefónica Deutschland. "Besonders die herausragenden Management-Möglichkeiten sowie die umfassende Unterstützung durch Software- und Hardware-Hersteller haben uns von Red Hat überzeugt. Nicht zuletzt konnten wir durch den Umstieg die Gesamtbetriebskosten erheblich senken. Auch von unseren Kunden haben wir bereits positive Rückmeldungen erhalten."

Telefónica Deutschland hat sich nach einer intensiven Evaluierungsphase für Red Hat entschieden. Gegenüber anderen Linux-basierten Lösungen beispielsweise von Debian oder Suse gaben, neben den von Kutzner angeführten Gründen, das hohe Maß an Sicherheit, die zentrale Verwaltbarkeit sowie der professionelle Support den Ausschlag für die Entscheidung. Eine Erweiterung der bestehenden Installation ist bereits geplant. Die zur Zeit installierten Server versorgen mehrere Tausend Nutzer. Für die Zukunft ist ein Ausbau der Infrastruktur auf mehrere Hundert Rechner geplant.

"Die Installation bei Telefónica Deutschland ist ein weiterer Beweis, dass Open Source-Software auf dem richtigen Weg ist und immer neue Einsatzbereiche erobert", erklärt Joachim Kunze, Senior Sales Manager Central & Eastern Europe bei Red Hat. "Dass verstärkt Unternehmen wie Telefónica Deutschland auch für ihre unternehmenskritischen Prozesse auf Red Hat Linux setzen, ist ein eindrucksvoller Beweis für die Leistungsfähigkeit und Vielseitigkeit unserer Software-Lösungen."



Pressekontakt:
Marcus Birke
AxiCom GmbH
Junkersstr. 1
82178 Puchheim
Tel.: 089-800 908-26
Fax: 089-800 908-10
E-Mail: marcus.birke@axicom.de

Kontakt

Red Hat GmbH
Werner-von-Siemens-Ring 14
D-85630 Grasbrunn
Marcus Birke
Pressekontakt
Social Media