Mobilität mit Köpfchen - Ressourcen schonen, Emissionen reduzieren. driveTEC 2010 - Fachmesse für energieeffiziente Antriebe in Nürnberg

Vom 8. bis 10. Juni 2010 findet die driveTEC Fachmesse für energieeffiziente Antriebskonzepte in Nürnberg statt. Mit der parallelen Messe für Leichtbau, euroLITE zeigt sie Lösungen für eine energieschonende und emissionsarme Mobilität.
Messelogo driveTEC (PresseBox) (Stuttgart/Nürnberg, ) Um die wachsenden Mobilitätsansprüche unserer heutigen Gesellschaft mit den begrenzten Energieressourcen in Einklang zu bringen, sind neue, intelligente Konzepte gefragt. Der Wunsch nach mobiler Freiheit, selbstverständlich flexibel, sicher und bequem, muss sowohl mit dem zusehends stärker ausgeprägten „grünen Gewissen“ jedes Einzelnen und der umweltbedingt notwendigen Ressourcenschonung und Reduktion von CO²-Emissionen in Einklang gebracht werden. Leichte Bauweisen und energieeffiziente Antriebskonzepte sind die Königswege zu diesem Ziel. Dies betrifft nicht nur die gesamte Kraftfahrzeugbranche, sondern auch den Schienenfahrzeugbau, die Luftfahrtindustrie und den Schiffbau.

Der Antrieb der Zukunft existiert nicht – das mit- und nebeneinander der verschiedenen Konzepte ist die Lösung
Um auch künftig Mobilität sicherzustellen, muss das Gesamtsystem von Fahrzeugantrieben auf Basis einer ganzheitlichen Bewertung optimiert werden. Im Vordergrund stehen hier derzeit die „neuen“ Ansätze wie Brennstoffzellen- und Wasserstofftechnologie, Hybridmotoren und batteriebetriebene Elektrofahrzeuge. Insbesondere rund um die elektrifizierten Antriebe ist ein regelrechter Hype ausgebrochen. Vergessen wird hierbei jedoch, dass die Produktion des benötigten Stroms ebenfalls große Mengen CO² erzeugt und es Transportmittel wie z.B. schwere LKW und Passagierflugzeuge gibt, bei denen ein elektrischer Antrieb nur sehr schwer, wenn überhaupt zu realisieren sein wird. Auch der Verbrennungsmotor wird also auf absehbare Zeit seine Bedeutung für den Verkehr behalten. Seine Weiterentwicklung, Effizienzsteigerung sowie der Einsatz biogener Kraftstoffe sind daher ebenfalls notwendig.

Die driveTEC bietet als einzige Fachmesse einen ganzheitlichen Überblick zu dieser Thematik, neben der Elektrifizierung der Antriebe mittels Elektromotoren, Brennstoffzellen und Batterien, wird auch die Weiterentwicklung verbrennungsmotorischer Antriebssysteme betrachtet. Damit umfasst das Ausstellungsspektrum der driveTEC sämtliche Antriebs- und Energiespeichertechnologien. Zusätzlich werden Komponenten und Systeme für zukünftige Antriebe, Getriebetechnologien zur Effizienzsteigerung sowie das Thema Energiemanagement beleuchtet.

Zielgruppen der driveTEC
Die driveTEC richtet sich an Entwickler und Entscheidungsträger aus der Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie, des Schienenfahrzeugbaus, der Luft- und Raumfahrt und den Schiffsbau, die sich mit dem Thema Antrieb beschäftigen. Gleichzeitig spricht sie Entwicklungsdienstleister, Verbände und Forschungseinrichtungen an.

Synergieeffekte durch perfekte Ergänzung
Hervorgegangen ist die neue Messe driveTEC aus der seit drei Jahren erfolgreich stattfindenden Messe für Leichtbaukonstruktion, der euroLITE. Zwar beschäftigt sich die euroLITE mit dem konsequenten Einsatz von Leichtbauwerkstoffen und Leichtbaustrukturen, angefangen bei der Konstruktion bis zur Serienfertigung von Leichtbauteilen, dennoch haben die Aussteller und Besucher der Vorjahre immer wieder darauf gedrängt, den Bereich energieeffiziente Antriebe im Hinblick auf das Ziel Energieressourcen zu schonen und CO²-Emissionen zu reduzieren, an die euroLITE an zu schließen.
Zu der nun zeitgleichen Durchführung beider Veranstaltungen werden mehr als 5.000 Konstrukteure, Entwicklungsingenieure, Designer, Produktionsleiter und Einkäufer sowie Entscheider aus Geschäftsführung und Management erwartet.

Weitere Informationen finden Sie unter www.drivetec-expo.de.

Vielen Dank im Voraus für die Zusendung eines Belegexemplars.

Kontakt

H & K Messe GmbH & Co. KG
Friedrichstrasse 39
D-70174 Stuttgart

Bilder

Social Media