Remote Storage Management Services von Hitachi Data Systems für Reporting, Monitoring und Provisioning

Andreas Wagner (PresseBox) (Frankfurt / Dreieich, ) Eine steigende Anzahl von Unternehmen setzt auf das Portfolio an Remote Storage Management Services von Hitachi Data Systems. Diese Managed Services erlauben es Anwendern, Speicherumgebungen effizient und kosteneffektiv zu verwalten. Durch die Fähigkeit, die Services remote auszuführen, unterstützen die Lösungen auch bei der Ressourcenplanung in IT-Abteilungen. Zudem gleichen die Services fehlendes Expertenwissen aus, so dass auch nicht eigens ausgebildetes Personal bei der Administration der Storage-Umgebung erfolgreich arbeiten kann.

"Auch wenn sich die gesamtwirtschaftliche Lage etwas aufzuhellen scheint: Unternehmen stehen nach wie vor unter starkem Sparzwang. Gleichzeitig müssen sie Mehrwerte für ihr Geschäft suchen und nutzen", erläutert Andreas Wagner, Director Global Services bei Hitachi Data Systems in Deutschland. "Auch die IT-Abteilungen in Unternehmen stehen vor der Herausforderung 'mehr mit weniger' zu realisieren. Aufwändige Aufgaben aus dem Storage Management wie Reporting, Provisioning oder Monitoring sind prädestiniert dafür, von unseren Experten für Managed Services übernommen zu werden."

Die Remote Storage Management Services werden ergänzt von zahlreichen Vor-Ort-Services. Anhand von Prozessen gemäß der IT Infrastructure Library (ITIL), speziellen Tools und der Erfahrung aus Best Practices sind die Services im Stande, sowohl Leistungsfähigkeit als auch den Nutzungsgrad der Infrastruktur von Unternehmen zu erhöhen.

"o2 ist seinen Kunden gegenüber verpflichtet, höchste Verfügbarkeit und Leistungsfähigkeit zu gewährleisten. Hitachi Data Systems hat uns dabei geholfen, dieses Ziel mit Hilfe des Managements und Monitorings unserer Infrastruktur zu erreichen", bestätigt Ingo Roeske, Operations Manager beim Telekommunikationsunternehmen Telefónica o2 Germany den Mehrwert der Services von Hitachi Data Systems. "Mit den flexiblen und zuverlässigen Management Services und einem hohen Maß an Storage-Expertise von Hitachi Data Systems sind wir in der Lage, rund um die Uhr, sieben Tage die Woche, die Infrastruktur zu überwachen und Störungen entsprechend zu handhaben. Wir können unser Storage Management skalieren, vollständige SLA Management Reports erzeugen und die richtigen Stellschrauben drehen."

Das Remote Storage Management Services Portfolio

Die Remote Storage Management Services sind Teil des Angebots an Managed Services von Hitachi Data Systems und umfassen unter anderem:

- Remote Reporting: Der Service stellt in Echtzeit die nötige endtoend-Visibilität her, um Flaschenhälse in SAN-Umgebungen zu isolieren, zu identifizieren und zu diagnostizieren, bevor die Leistungsfähigkeit des Gesamtsystems beeinträchtigt wird.

- Remote Provisioning: Zur Verwaltung von Storage-Umgebungen enthält dieser Service eine vertraglich festgeschriebene, monatliche Stundenzahl an Storage-Administration und -Management.

- Remote Monitoring & Alerting: Stellt Remote-Management-Fähigkeiten zum proaktiven endtoend-Monitoring und -Alerting zur Verfügung, die die Leistungsfähigkeit des SAN gewährleisten

Zunehmender Erfolg für das Remote Management

In nur sechs Monaten nahm die Zahl der Nutzer der Remote Storage Management Services um über 30 Prozent zu. "Die steigende Anzahl von Service Engagements sind ein Beleg dafür, dass Hitachi Data Systems eine zunehmend größere Rolle als strategischer Partner für Unternehmen gewinnt", erläutert Andreas Wagner. Zu den besonderen Vorteilen zählt Hitachi Data Systems dabei folgende Punkte:

- Erhöhung und Verständnis des Nutzungsgrades: Storage-Systeme können effektiver und mit höherer Auslastung betrieben werden, Storage Provisioning erfüllt so die nötigen Service Levels. Nutzer konnten durch die Anwendung der Best Practices die Auslastung um 30 bis 70 Prozent innerhalb der ersten sechs Monate erhöhen.

- Verständnis der IT-Umgebung: Teile oder die ganze Storage-Umgebung können überwacht werden.

- Umfassendes Reporting: Umfangreiche Reports können generiert werden, die spezifische Informationen über die Speicherumgebung bereitstellen, wie etwa Engpässe oder zukünftige Storage-Anforderungen.

- Personaleinschränkungen: Fehlen personelle Ressourcen oder Fachwissen, können die Expertenteams Abhilfe schaffen.

- Proaktive Wartung: Die Firmware der Host Bus Adapter und Upgrades des Microcodes können ebenso gemanagt werden wie Kompatibilitätschecks und die Wiedereingliederung bereits zugewiesenen Speichers in den aktiven Speicherpool, inklusive Auditing und Dokumentierung der durchgeführten Services.

- Einhalten von Service Levels.

- Reduzieren der Betriebskosten: Unternehmen konnten durch die Implementierung der von Hitachi Data Systems standardisierten Prozesse die Operational Costs um bis zu 35 Prozent reduzieren

Web Resources

- Remote Storage Management Services: www.hds.com/...
- Residency Services: www.hds.com/...
- http://twitter.com/HDScorp

Für weitere Informationen über die Speicherlösungen von Hitachi Data Systems: www.hds.de

Kontakt

Hitachi Data Systems GmbH
Im Steingrund 10
D-63303 Dreieich-Buchschlag
Stefan Karl
Waggener Edstrom Worldwide GmbH
Bastiaan van Amstel
Hitachi Data Systems GmbH

Bilder

Social Media