20. Vision-Days zeigen Best Practices für Wachstum auf volatilen Märkten

Maximale Flexibilität mit Supply Chain Excellence
Rund 200 Gäste besuchten die 20. Vision-Days 2010 (PresseBox) (München, ) Unter dem Motto "Maximale Flexibilität mit Supply Chain Excellence" begrüßte die Wassermann AG über 200 Gäste aus Wirtschaft, Lehre und Medien zu den 20. Vision-Days. Gemeinsam mit dem Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (BME) sowie Co-Gastgeber Dr. Thomas + Partner fokussierte Wassermann den zweitägigen Fachkongress bewusst branchenübergreifend auf erfolgreiche Best Practices. Im Vordergrund standen Anwendungsbeispiele zur produktionsbegleitenden Flexibilisierung aller Versorgungsprozesse von Anforderung und Einkauf bis hin zu einzellosgenauer Fertigung und Auslieferung in stark schwankenden Märkten. In zahlreichen Vorträgen direkt aus der Praxis zeigten international führende Unternehmen vorwiegend aus dem Mittelstand, wie sie in zeit-, prozess- und kostenoptimierter Supply Chain Excellence mehr Kapital für die Eröffnung neuer Geschäftsfelder und Investitionen freisetzen.

Mehr als 200 Gäste aus Industrie, Wissenschaft und Fachpresse fanden am 4. und 5. März 2010 den Weg zu den 20. Vision-Days im Kempinski Hotel am Münchner Flughafen. Zur Begrüßung unterstrichen die Gastgeber Dr. Holger Hildebrandt, Hauptgeschäftsführer des BME e.V., und Martin Hofer, Vorstand der Wassermann AG, dass das diesjährige Motto "Maximale Flexibilität mit Supply Chain Excellence" genau dem vorsichtigen Optimismus entspricht, mit dem viele Unternehmen zurzeit erfolgreiche Wege einschlagen. Die Prognosen der Vision-Days aus dem letzten Jahr - effektives, kapital- und kostenoptimiertes Supply Chain Management stärkt Unternehmen im Umbruch - haben sich also weitgehend bewahrheitet. Ähnliche Zuversicht zeigte das Gros der Teilnehmer.

Prämiertes Wissen direkt aus der Praxis

Als führende Fachtagung für Supply Chain Management (SCM) profitierten die Vision-Days 2010 vom praktischen Knowhow namhafter SCM-Experten aus Wirtschaft und Forschung, wie etwa Mike Terlinden, Vice President bei Dräger Safety AG & Co. KGaA aus Lübeck, amtierender Preisträger des MX-Awards für Manufacturing Excellence. Auch Johann Soder (SEW Eurodrive GmbH & Co. KG) und Heiner Prümper (Nissan Center Europe GmbH) sowie Jörg Cwojdzinski (Siemens Electronics Assembly Systems GmbH & Co. KG) und Andreas Bruckner (Zumtobel Lighting GmbH) schilderten erfolgreiche SCM-Beispiele direkt aus der Praxis.

Fachforen und Blick über den Tellerrand

In zusätzlichen Fachforen präsentierten neben Frank Westerhoff (Melitta Kaffee GmbH), Rupert Freutsmiedl (Weleda AG) und Hannes Hechner (Hauser GmbH) auch Jörg Ertl (Ricosta Schuhfabriken GmbH), Andreas Höhler (LEWA GmbH) und Jarno de Laat (adidas Group) praktische Fallstudien zur Prozess- und Warenflussoptimierung. Den traditionellen Blick über den Tellerrand übernahmen Dr. Stephan Friedrich von den Eichen, der mit "Innovate your innovation managment!" hartnäckige Irrtümer über das Wesen der Innovation ausräumte, und Deutschlands bekanntester Gedankenleser Thorsten Havener mit einer erfrischenden Performance über "Die Kunst zu wissen, was Ihr Gegenüber denkt".

Großer Branchenmix, vielfältige Impulse

Supply Chain Excellence wirkt gesamtwirtschaftlich und das spiegelt auch der Branchenmix der teilnehmenden Unternehmen wider. Die Vertreter aus den Bereichen Maschinenbau, Elektroindustrie, Automotive, Chemie, Handel, Möbelindustrie, Metallerzeugung und sonstige Dienstleistungen unterstreichen die führende Position der Vision-Days als hochkarätigen SCM-Fachkongress und Impulsgeber. Supply Chain Excellence macht Unternehmen stark für die Zukunft.

Kontakt

Wassermann AG
Westendstr. 195
D-80686 München
Heike Mittmann
HighTech communications GmbH

Bilder

Social Media