Advantech gibt die Übernahme der DLoG GmbH für 12,85 Millionen Euro bekannt

(PresseBox) (Germering, ) Taipei-Advantech (2395.TW), weltgrößter Anbieter im Bereich Industrie PCs und eAutomation, kündigte heute den Kauf von 100 % der Aktienbeteiligungen an der DLoG GmbH von der Augusta Technologie AG (ABE1.FF) für 12,85 Millionen Euro an. Die Bedingungen dieses Geschäfts wurden von den Vorständen von Advantech und Augusta akzeptiert.

Die DLoG GmbH wurde 1985 mit Sitz in München, Deutschland, gegründet. Das Unternehmen beschäftigt etwa 75 Mitarbeiter und verfügt über Abteilungen für Design, Forschung und Entwicklung, Vertrieb und Marketing. Es ist ein führender Anbieter robuster Industrie Computer und nimmt in Europa mit einem Marktanteil von 19,3 % den dritten Rang ein. 2008 erwirtschaftete DLoG Umsatzerlöse in Höhe von 18,5 Millionen Euro, 2009 auf Grund der weltweiten Finanzkrise in Höhe von 13 Millionen Euro. Das Unternehmen befindet sich auf dem Weg zu erneutem Wachstum im Jahr 2010, was sich in den Auftragseingängen und Rechnungen dieses ersten Quartals, die von einer beständigen und optimistischen Eigendynamik geprägt sind, widerspiegelt.

Durch die Übernahme wird Advantech die Stärken beider Parteien vereinen, um zum internationalen Marktführer auf dem Gebiet des In-Vehicle Computing zu werden. Zusätzlich zu DLoGs aktueller marktführender Position in Europa und der Konzentration auf diesen Markt werden beide Parteien gemeinsam den asiatischen und USamerikanischen Markt erschließen. Nach vollzogener Übernahme wird das Unternehmen in Advantech-DLoG umbenannt werden, um die Synergie des Zusammenschlusses widerzuspiegeln. In Zukunft wird Advantech-DLoG sich auf vier Märkte für In-Vehicle Computing konzentrieren: Intralogistik, Heavy-Duty (Baufahrzeuge/Bergbau), stationäre Anwendungen und das Flottenmanagement.

Advantech-CEO KC Liu erklärt: "DLoG kann sich auf dem europäischen Markt mit hochentwickelter deutscher Ingenieurskunst, Designqualität und ausgezeichneter Markenarchitektur rühmen. Ich schätze die Erfolge der derzeitigen DLoG-Unternehmensführung im Geschäftsbereich des In-Vehicle Computing sehr. Nach der Übernahme wird der aktuelle DLoG-CEO Hans-Peter Nüdling seine Arbeit an der Spitze von Advantech-DLoG fortführen."

Hans-Peter Nüdling verfügt auf Grund seiner langjährigen Tätigkeiten in den USA und Südostasien über multikulturelle, technologische und operative Management-Erfahrung. Vor Beginn seiner Tätigkeit für DLoG im Jahr 2007 bekleidete Hans-Peter Nüdling zahlreiche verantwortungsvolle Führungspositionen in der Elektrotechnikbranche, darunter bei ATI, AMD und Infineon.

Hans-Peter Nüdling sagt: "Sowohl Advantech als auch DLoG sind Experten im Industriebereich des In-Vehicle Computing. Wir sind überzeugt, noch umfassendere Produktpaletten zu entwickeln sowie die Qualität zu steigern und das Dienstleistungsangebot im Bereich Service flächendeckend zu verbessern. Diese Übernahme wird DLoG auch dabei unterstützen, von momentanen Intralogistik- und Heavy-Duty-Segmenten in Advantechs Stärken im Bereich der stationären Anwendungen und des Flottenmanagements zu expandieren. Zusätzlich ist vorgesehen, eine Synergie beider Parteien im Bereich des Vertriebs, der Forschung und Entwicklung sowie der Fertigungskapazitäten zu erreichen. Advantech-DLoG wird über ausreichende Kapazitäten verfügen, um Primärkunden ODM-Dienstleistungen anzubieten. Advantechs Vertriebsnetz wird es Advantech-DLoG ermöglichen, aggressiv Märkte in den USA und in Asien zu erschließen. Advantech-DLoG wird weiterhin im Vordergrund des Marktes für Industrial In-Vehicle Computing bleiben."

KC Liu führt weiter aus: "Die fortwährende Zufriedenheit der DLoG-Kunden hat für Advantech-DLoG allerhöchste Priorität. Um diese Zufriedenheit zu gewährleisten, werden wir nach der Übernahme die Stabilität von DLoGs Lieferkette, Partnern und Kundenbetreuungsmodell sorgsam aufrechterhalten."

Weitere Informationen zum DLoG Produktportfolio online unter www.dlog.com.

Kontakt

Advantech-DLoG
Industriestraße 15
D-82110 Germering
DLoG GmbH
DLoG Zentrale
Heike Mittmann
HighTech communications GmbH
Social Media