O-I geht neue Wege mit innovativen Konzept-Glasflaschen für Wein

Beim Zylindermodel von O-I ist die Öffnung der Flasche im Verschluss im Flaschenboden versteckt (PresseBox) (Düsseldorf, ) Mit dem ungewöhnlichen Design seiner vier neuen Konzept-Weinflaschen wagt sich O-I über die Gestaltungstraditionen des Weinmarktes hinaus. Als Blickfang im Ladenregal sollen diese neuen Glasverpackungen unentschlossene Verbraucher motivieren zuzugreifen. Denn fast allen Konsumenten fällt es schwer, sich beim Weinkauf zu entscheiden. Das hat eine aktuelle O-I-Studie gezeigt, 2009 durchgeführt vom Marktforschungsinstitut IPSOS. Zu groß ist die Zahl verschiedener Flaschen kleiner und großer Hersteller in den Supermärkten oder Weinhandlungen.

Weitere Marktstudien belegen zwar, dass die Verpackung einer der wichtigsten Einflussfaktoren bei der Kaufentscheidung ist. Doch zu traditionell aussehende Flaschen sind nicht mehr attraktiv genug für die Verbraucher. Denn die Konsumenten werden inzwischen durch eine Vielzahl verschiedener Anreize bewusst und unbewusst beeinflusst.

O-I, einer der weltweit führenden Hersteller von Glasbehältern, sieht deshalb die Zeit gekommen, die etablierten Verpackungskonzepte zu überprüfen und neue Design-Kriterien anzuwenden. So will das Unternehmen Weinflaschen gestalten, die den Kaufwunsch der Verbraucher anregen, die Marke sowie das Produkt kommunizieren und so erreichen, dass die Konsumenten einer Marke langfristig treu bleiben.

Mit seinen vier neuen Konzept-Flaschen setzt O-I deutliche Akzente und eröffnet dem Weinmarkt neue Perspektiven: Jede dieser Verpackungen unterscheidet sich mit ihrer originellen Gestalt deutlich von herkömmlichen Weinflaschen. Das Design spielt mit Form und Linie, um Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen und eine enge emotionale Bindung zwischen dem Verbraucher und dem Produkt zu erzeugen. O-Is Marketing- und Design-Teams entwarfen die neuen Konzept-Flaschen als Blickfang im Verkaufsregal und auf dem Tisch. Diese Verpackungen demonstrieren, wie der Wein mit seiner jahrhundertealten Tradition immer wieder frische Akzente setzen kann, im Einklang mit dem Geschmack der heutigen Käufer.

Mit den neuen Verpackungskonzepten will O-I sowohl die Ansprüche des Weinmarktes als auch die Erwartungen der Konsumenten erfüllen. Deshalb erforscht das Unternehmen kontinuierlich das Verhalten verschiedener Verbrauchertypen in unterschiedlichen Ländern. Gestützt auf die Ergebnisse dieser Untersuchungen und auf die neuen Konzepte kann O-I bestehende Flaschendesigns neu definieren oder austauschen.

Der Zylinder

Mit dem Zylindermodel betritt O-I bei den Lebensmittel- und Getränkeverpackungen unerforschtes Neuland. Die moderne Weißglas-Flasche scheint eine endlos fließende Linie zu sein - ein Symbol für die Reinheit des Flascheninhaltes. Die Öffnung der Flasche ist im Flaschenboden versteckt, so können nur in das "Geheimnis" Eingeweihte den Inhalt genießen. Fast wie bei einem exklusiven Parfüm wird der Wein auf schicke, minimalistische Art präsentiert: Ihn zu trinken wird so zu einem ganz besonderen Moment, in dem der große Wert des Weines zur Geltung kommt. Der Zylinder wurde für das Premium-Segment des Weinmarktes entworfen. O-I arbeitet intensiv an der technischen Umsetzung dieses Designs.

Die Karaffe

Die Karaffenflasche von O-I ist eine Neuauflage der traditionellen Weinkaraffe, die die anmutigen Charakteristika dieses klassischen Designs mit einer modernen Silhouette verbindet. Mit ihrer runden Form und dem langen Hals drückt sie Weiblichkeit, Sinnlichkeit und Modernität aus und ist dabei auch für Weine mit einem reichhaltigen Aroma und weichen Geschmack geeignet. Wie bei einer Karaffe erlaubt der lange Hals dem Wein zu atmen und sein Bouquet zu entfalten. Dies erhöht den sinnlichen Genuss während des Einschenkens. Die gerundeten Formen der Flasche setzen den Wein gut in Szene, und seine kräftigen Farben - ob rot, weiß oder rosé - sind unterhalb des eleganten Etiketts am Flaschenhals gut sichtbar.

Die Stapelbare

Als radikaler Bruch mit bestehenden Weinverpackungen zielt das Design der stapelbaren Flaschen auf das Premium-Segment der Hotels und Gastronomie, insbesondere auf trendige Bars und Restaurants. Jede Flasche besteht aus drei untereinander angeordneten Kugeln. Mehrere Behälter können zu einer attraktiven Kombination gestapelt werden. Die aus Weißglas hergestellte Stapel-Flasche rückt den Wein ins Rampenlicht, und der Verbraucher kann Rot-, Weiß- und Roséwein zu einem bunten Kunstwerk zusammenstellen. Die Dicke des Glases verstärkt den Effekt und macht den Flaschenstapel zu einem attraktiven Blickfang auf dem Tresen einer Bar, bei einer Party oder einem weniger förmlichen Anlass daheim. Die Stapelbare wirkt optisch leicht und locker und passt so perfekt zum Fusion Food Trend.

Die Eckige

In einem fast ausschließlich von runden Flaschen beherrschten Markt ist die eckige Flasche von O-I sehr gewagt. Die Flasche gleicht nahezu einem Architektur-Projekt. Sie basiert auf einer edlen Linienführung und spielt mit Gegensätzen - Moderne und Tradition, Männlichkeit und Weiblichkeit, Einfachheit und Raffinesse. Mit ihren quadratischen Schultern ist die Flasche bewusst massiv gestaltet und ragt majestätisch auf dem Tisch empor. Ein weiterer Bruch mit den klassischen Normen ist das Etikett. Es wird fast am Flaschenboden angebracht, was die gesamten Ausmaße des Körpers sichtbar werden lässt.

Kontakt

O-I Sales & Distribution Germany GmbH
Goethestrasse 75
D-40237 Düsseldorf
Angelika Frost
crossrelations GmbH
Senior Consultant
Social Media