Bonus-Malus für Windenergieanlagen

Systemdienstleistungen Windenergieanlagen (SDLWindV)
(PresseBox) (Essen, ) Mit dem EEG 2009 haben sich die technischen und organisatorischen Anforderungen für den vorrangigen Netzanschluss verändert. Beim Nachweis der geforderten elektrischen Eigenschaften wird ein Systemdienstleistungsbonus gewährt. Unabhängig davon müssen die Richtlinien der Netzbetreiber eingehalten werden. Der Aufwand zur Umsetzung der Anforderungen bzw. der Umrüstung hängt von der Generatorart und ihrer Netzkopplung ab.

Ausgehend von den im EEG 2009 und in der SDLWindV festgelegten juristischen und technischen Rahmenbedingungen wird das Thema Systemdienstleitungen durch Windenergieanlagen und die Verfahrensweise zur Erlangung des SDL-Bonus näher gebracht. Durch die Vermittlung eines umfassenden Überblickes zur Thematik und die Darstellung von Fallbeispielen wird der Teilnehmer in die Lage versetzt, die SDLWindV im Hinblick auf konkrete Projekte praktisch anzuwenden.

Die zweitägige Veranstaltung "Systemdienstleistungen Windenergieanlagen unter der Leitung von Dr. Steffen Prinz und Dr. Michael Malsch, P&M Power Consulting GmbH, findet am 18. Mai 2010 Uhr in Essen statt. Veranstalter ist das Haus der Technik in Essen.

Die Teilnehmer lernen die aus dem EEG 2009 abgeleiteten technisch relevanten Anforderungen an Windenergieanlagen (WEA) und Windparks kennen. Ausgehend von den in der Praxis verwendeten Generatortypen sowie der Art ihrer Netzkopplung wird die Realisierung der geforderten elektrischen Eigenschaften diskutiert.

Weitere Informationen finden Sie unter
http://www.hdt-essen.de/...
http://www.hdt-essen.de/...

Kontakt

Haus der Technik e.V.
Hollestrasse 1
D-45127 Essen
Bernd Dipl.- Ing. Hömberg
Fachbereich Elektrotechnik
Social Media