Hartmann Möbelwerke setzen auf bpi solutions und inboxx hyparchiv bei der SAP-Archivierung

(PresseBox) (Bielefeld, ) Hartmann Möbelwerke, führender deutscher Massivholzmöbelhersteller hat sich für die Archivierung der Eingangs- und Ausgangsrechnungen aus SAP mit inboxx hyparchiv entschieden. bpi solutions übernimmt die Implementierung mit hochintegrierter Schnittstelle an das SAP-System.

Die Hartmann Möbelwerke aus dem westfälischen Beelen gehören zu den führenden deutschen Massivholzmöbelherstellern. Das 1911 gegründete Unternehmen ist Spezialist in der Umsetzung perfekter technischer Lösungen von modernem Möbeldesign, komplizierten Details und intelligenten Funktionslösungen. Unter Einhaltung der DIN 68871 fertigt Hartmann Möbelwerke außergewöhnliche Möbelprogramme aus Massivholz. Die jahrelange Erfahrung der Massivholz-Spezialisten garantiert die Fertigung hochwertiger Möbelteile. Für den immer individueller werdenden Markt setzt Hartmann auf Flexibilität. Die fachgerechte Konstruktion, die massivholzgerechte Verarbeitung aus dem System und die CAD-Planungsunterstützung gehören zum Tagesgeschäft, insbesondere um auf spezielle Kundenwünsche und Sonderanfertigungen schnell und individuell einzugehen.

Ein neuer Zeitabschnitt beginnt bei Hartmann: Das neue SAP-System löst die alte Fibu-Software ab. Das alte System genügt nicht mehr den gestiegenen Anforderungen an Funktionalität. Im Unternehmen entschied man sich daher für eine zukunftsorientierte Lösung. Mit der Implementierung des SAP-Systems wird gleichzeitig das neue Release von inboxx hyparchiv 8B für die Archivierung der Eingangs- und Ausgangsbelege aus SAP eingeführt. Hartmann Möbelwerk setzt bereits seit 2002 inboxx hyparchiv zur Beleg- und COLD-Archivierung ein.

Das Unternehmen stellt nicht nur einen hohen Qualitätsanspruch an die eigenen Produkte, sondern auch an die internen Geschäftsabläufe. inboxx hyparchiv bildet die Anforderungen ab und bietet sogar weitere Funktionen. So werden zukünftig die Eingangsrechnungen mit Barcode automatisch archiviert und den Buchungen in SAP zugeordnet. Außerdem ermöglicht der nachgelagerte bpi index export, dass die SAP Belege eigenständig in inboxx hyparchiv recherchierbar sind.

inboxx hyparchiv wird zur zentralen Informationsplattform, um auch Daten und Zeichnungen aus dem CAD-System zu verwalten und zu archivieren. bpi solutions implementiert eine intelligente Logik, die zusätzlich Zeichnungen aus dem CAD-System den Angeboten und Bestätigungen im SAP-System zuordnet, archiviert und jederzeit als sichtbare Objekte wieder verfügbar macht.

Mit der neuen Lösung wird gleichzeitig die Auskunftsfähigkeit der Außendienstmitarbeiter deutlich erhöht, denn sie finden die benötigten Daten schnell und sicher. Hier unterstützt inboxx hyparchiv Web-Access den Außendienst auf alle Dokumente im Archiv an jedem Ort und zu jedem Zeitpunkt direkt zuzugreifen. Damit wird es den Anwendern ermöglicht, die aktuellen Daten zu dem jeweiligen Gespräch oder Telefonat parat zu haben und die Fragen der Kunden sofort beantworten zu können.

Kontakt

bpi solutions gmbh & co. kg
Krackser Str. 12
D-33659 Bielefeld
Henning Kortkamp
bpi solutions gmbh & co. kg
Geschäftsführer
Hans Kemeny
Deutsche Marketing Consulting
Presse
Social Media