Software PRESTIGEenterprise im Projekt s.Oliver ausgezeichnet mit dem EHI-Award reta europe als "Best Customer Experience"-Lösung

retail technology awards europe 2010 (PresseBox) (Weinheim, ) Der von einer ausgesuchten Fachjury des EHI Retail Institut im Rahmen der EuroCIS 2010 vergebene reta europe award 2010 zeichnete das Modelabel s.Oliver in der Kategorie "Best Customer Experience" aus und würdigte damit das herausragende Digital Signage Konzept der beiden Technologiepartner Online Software AG und Vis-àpix GmbH. Die Jury aus europäischen sowie amerikanischen Einzelhandelsexperten prämierte die digitale PoS-Werbung für die geschlechtsspezifischen Werbeclip-Einspielungen durch die Software PRESTIGEenterprise unter Einsatz der interaktiven VISAPIX-Gesichtserkennung.

Mit dem von den Technologiepartnern Online Software und Vis-àpix entwickelten Konzept erweitert das Modelabel s.Oliver das Laden-TV seiner Filialen. Das entwickelte System erkennt dabei das Geschlecht des Betrachters und zeigt Filme mit Informationen zu den neuen Kollektionen, zugeschnitten auf die jeweilige Zielgruppe. "Die ausgezeichnete Lösung bringt eine neue Qualität ins InStore-TV", verspricht Jürgen Berens von Rautenfeld, CEO der Online Software, und unterstreicht: "Geschlechtsspezifisches Digital Signage vermindert Streuverluste am Pointof-Sale. Männer und Frauen bekommen jeweils nur die Werbeclip-Einspielungen der aktuellen Kollektionen zu sehen, die für sie unter Berücksichtigung ihres Geschlechts kaufrelevant sind."

Das Modeunternehmen s.Oliver mit 2360 Shops in 30 Ländern sieht die Platzierung der Displays für Store-Bereiche vor, in denen mit einer hohen Aufmerksamkeit der Kunden zu rechnen ist - etwa in Wartezonen vor Aufzügen sowie im Umfeld der Umkleidekabinen.

Und so funktioniert's: Nähert sich der Kunde dem Display, analysiert die Videobildauswertung People Attract dessen Geschlecht und spielt darauf abgestimmte Werbung ein. People Attract erkennt die Anzahl der Personen vor dem Display, deren Geschlecht und die Betrachtungsdauer des digitalen Displays - und steuert darauf abgestimmt die interaktive Einspielung der Clips. Bei den Entwicklern bereits in Arbeit: Die Erweiterung der Software um Alterskennung.

s.Oliver setzt dabei gezielt auf die Interaktion mit dem Kunden: "Wir starten die Einspielung der Spots immer etwas verzögert", erläutert dazu Dr. Quirll, Head of Commercial International Retail. "Der Kunde soll merken: Das ist mein Programm! Dieser Spot läuft jetzt speziell für mich."

"Die für die s.Oliver-Lösung eingesetzte Softwarelösung PRESTIGEenterprise mit People Attract ist die erste ihrer Art, die mit einem von unabhängigen Experten ausgestellten Datenschutzzertifikat aufwartet", betont Engelbert vom Kolke, CEO der Vis-àpix GmbH. Alle Videoaufnahmen für die situative Geschlechtserkennung sowie die spätere Werbewirkungsanalyse werden verfremdet und können nicht einzelnen Kunden zugeordnet werden. Für statistische Auswertungen im Zuge der Werbewirkungsanalyse werden lediglich anonyme Nutzungszahlen aufbereitet und gespeichert. Das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz in Kiel (ULD) hat hierzu der Vis-ápix GmbH für die Software People Attract als erstes Unternehmen der Branche das ULD-Datenschutzsiegel erteilt. Damit übernehmen die Online Software AG und die Vis-àpix GmbH mit der ausgezeichneten Lösung eine Vorreiterrolle im Digital Signage-Markt.

s.Oliver

s.Oliver wurde 1969 in Würzburg, Deutschland, gegründet und zählt heute zu den führenden Mode- und Lifestyleunternehmen in Europa. Zehn Produktlinien werden von verschiedenen Designteams in jeweils zwölf Kollektionen pro Jahr umgesetzt. Insgesamt führt das Unternehmen 173 eigene Stores und 400 Stores zusammen mit Partnern. Das Label s.Oliver ist in 1.991 Shops und auf 2.507 Flächen vertreten. International sind die Marken der s.Oliver Group in über 30 Ländern erhältlich.

Vis-àpix GmbH

Vis-àpix ist ein führender Entwickler und Anbieter intelligenter 3D-Videoanalyse-Lösungen für Handel, Marktforschung und Shoppingcenter. Die Vis-àpix GmbH wurde 2004 als Spinoff des Fraunhofer-Instituts für Nachrichtentechnik (Heinrich-Hertz-Institut) gegründet. Seit ihrer Gründung ist Vis-àpix Innovationstreiber bei Softwarelösungen für die videobasierte Echtzeit-Messung und Analyse von Kundenverhalten auf Handelsflächen. Ihre Ergebnisse dienen der Effizienzsteigerung sowie der Optimierung von Marketingaktivitäten am Point of Sale (PoS). Neben diversen Preisen für bahnbrechende technologische Entwicklungen wurde Vis-àpix vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWI) als "Multimediagründung des Jahres 2006" ausgezeichnet.

Kontakt

Online Software AG
Bergstraße 31
D-69469 Weinheim
Kirstin Hoffmann
Online Software AG
Marketing
Sandy Schulze
Online Software AG
Marketing Manager

Bilder

Social Media