Digital-Logic erweitert smartModule-Reihe und bietet neue Module auf Basis des Intel Celeron und Pentium III bis 700 MHz

(PresseBox) () Die Digital-Logic AG, Luterbach/Schweiz, baut ihre führende Stellung im Markt für Embedded Computer aus und präsentiert mit dem smartModule SMP3PC ein weiteres Mitglied ihrer leistungsstarken smartModule-Reihe. Das neue PC-Modul basiert auf einer Celeron-CPU mit 300 und 400 MHz oder einem Pentium-III-Prozessor mit 400 sowie 700 MHz Taktrate. Es zeichnet sich durch echte Modularität und ein durchdachtes, modulares Kühlkonzept aus, bei dem der smartModule-Deckel zur optimalen Wärmeableitung an die Gehäusewand eines Gerätes kontaktiert werden kann. Ist eine Direkt-Kontaktierung nicht möglich, bietet Digital-Logic einen passiven Kühlkörper oder einen aktiven Kühlkörper mit Ventilator an, der die Modulwärme an die Umgebung überträgt.

Der smartModule SMP3PC hat geringe Abmessungen von 66 mm x 85 mm und einen sehr flachen Aufbau von nur 14 mm. Er verfügt über umfangreiche Speichermöglichkeiten wie einen 256-KByte- L2-Cache und einen grossen Arbeitsspeicher, der mit SODIMM-Bausteinen individuell von 32 MByte bis 256 MByte DRAM bestückt werden kann. Das PC-Modul ist mit einem SXGA-69030-Video-Controller, 4 MByte Video-RAM sowie einem 36-Bit-LCD-Interface ausgerüstet und bietet Auflösungen bis zu 1280 x 1024 Bildpunkten mit 256 Farben. Das BIOS für VGA und LCD ist ebenfalls integriert. Eine Variante ohne Graphik ist auch erhältlich. Zur Standardausstattung gehören ferner zwei USB- (Universal Serial Bus) Ports, Schnittstellen für zwei Festplatten, Floppy-Disk, Tastatur, Maus, Drucker sowie TTL-Ports an COM1 und COM2. Weitere technische Merkmale sind ein Watchdog, eine Power-Management-Einheit nach modernsten Standards wie APM, ACPI, S2D (suspend to disk) für mobile Anwendungen, der Anschluss für eine externe RTC-Batterie, EEPROM-Support bis 1024 Byte und die Unterstützung externer IrDA-Ports.

Der SMP3PC läuft unter Windows 98/CE/NT4 und anderen bekannten Betriebssystemen wie Linux, QNX und RTXDOS. Ausgelegt für geringe Stromaufnahme lässt er sich im Standard-Temperaturbereich von –25°C bis +50°C betreiben. Auf Wunsch ist er auch im erweiterten Temperaturbereich von –40°C bis +70°C erhältlich. Der Embedded-PC ist bezüglich Schock und Vibration getestet und ideal geeignet für Anwendungen in den Bereichen Navigation, Telekommunikation, Computerperipherie, Medizin- und Messtechnik, Luft- und Raumfahrt sowie in der Automobilelektronik und in Internet-Terminals.

Innovatives Modulkonzept
Die smartModule von Digital-Logic sind Multichip-Module, welche die gesamte Funktionalität eines PCs beinhalten. Sämtliche Signale, Schnittstellen, ISA- und PCI-Bus sind auf einem einzigen Bus, dem smart480Bus, zusammengefasst und über zwei Stecker mit insgesamt 480 Anschlüssen in die kundenspezifische Umgebung integriert. Da der smartBus gleichzeitig die Technologieschnittstelle darstellt, sind auch zukünftige smartModule mechanisch, elektrisch und funktional kompatibel. Das innovative Konzept der smartModule erlaubt die einfache, zeitsparende und kostengünstige Integration eines Embedded-PCs in eine individuelle, PC-basierende Anwendung. smartModule stellen eine leicht austauschbare, skalierbare und zukunftssichere Alternative zur direkten Implementierung der gesamten PC-Elektronik in ein Kundendesign dar. Zusätzlich verringert das Modulkonzept das Entwicklungsrisiko von kundenspezifischen Designs. Entwickler von individuellen Seriengeräten werden somit unabhängiger von den Änderungszyklen der PC-Hardware. Sie können zukünftige Prozesstechnologien ohne grosse Änderungen in ihre Applikationen integrieren und bedarfsgerechte Gerätefamilien mit unterschiedlicher Rechnerleistung anbieten. Lediglich das Basisboard ist noch applikationsspezifisch zu entwickeln.

Der Einsatz der smartModule-PCs bei der Entwicklung neuer Produkte, als optimierte, getestete Komponente, reduziert somit nicht nur den Designaufwand und die Entwicklungskosten, sondern führt auch zu einer drastischen Verkürzung der Time-to-Market. Schon ab geringen Stückzahlen bieten die smartModule ein optimales Preis-/Leistungsverhältnis. Ausserdem stellen sie eine ideale Lösung dar, wenn kundenspezifische Elektronik notwendig oder vorgegeben ist und die Platzverhältnisse und Umgebungsbedingungen ein Embedded PC Board nicht zulassen.



Über Digital-Logic
Die Digital-Logic AG, eines der weltweit führenden Unternehmen im Embedded Computermarkt mit Stammsitz in Luterbach/Schweiz, wurde 1992 gegründet und beschäftigt sich mit der Entwicklung, Produktion und internationalen Vermarktung von hochintegrierten Embedded PCs und Computer-Systemen. Mit Tochtergesellschaften in Deutschland sind heute weltweit über 130 spezialisierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Digital-Logic tätig. Die mehrfach ausgezeichnete Digital-Logic AG versteht es, mit innovativen, zuverlässigen Produkten technologisch an vorderster Front zu stehen und für anspruchsvolle Applikationen wirtschaftliche PC-Lösungen zu realisieren. Das nach ISO9001 zertifizierte Unternehmen entwickelt Miniatur-Computersysteme basierend auf der Intel-Architektur mit vorwiegend 486er und Pentium-Prozessorleistung. Das Lieferprogramm umfasst die Standardprodukte mit Embedded Computer Modulen (smartModules) und Boards (PC/104, EBX, Slot-PC)sowie an kundenspezifischen Embedded Computer und Computer-Systeme.



Für weitere Informationen:

Eliane Scherrer
Marketing Coordinator
Digital-Logic AG
Nordstrasse 11/F
CH-4542 Luterbach
Telefon +41 (0)32 681 58 40
Fax +41 (0)32 681 58 01
E-mail sales@digitallogic.com
URL www.digitallogic.com


Dieser Pressetext und ein Pressefoto können abgerufen werden unter:
http://digitallogic.presseagentur.com oder http://www.digitallogic.com

Kontakt

DIGITAL-LOGIC AG
Nordstrasse 11/F
CH-4542 Luterbach / Schweiz
Social Media