Internationales Schülerprojekt Zukunft MINT läuft an

Schülerprojekt Zukunft MINT (PresseBox) (Hof / Saale, ) Die gemeinnützige Initiative Campus of Excellence (COE) startet Ende März das fünfjährige Schülerprojekt Zukunft MINT mit Schulen aus Deutschland, Polen und Ungarn. Förderer sind AIDA Cruises, Axel Springer AG, Commerzbank AG, Frankenpost Verlag GmbH sowie die Hans-Viessmann-Technologie-Stiftung.

Der schon heute spürbare Fachkräftemangel in den MINT-Berufen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) wird sich in den kommenden Jahren weiter verschärfen. Mit dem jetzt anlaufenden Projekt will der COE die Begeisterung für MINT bei Jugendlichen wecken und berufliche Perspektiven praxisnah aufzeigen. „Die Grundlage für mehr MINT-Absolventen wird in den Schulen geschaffen. Doch reine Information greift hier zu kurz. Denn die Studien- und Berufswahl betrifft die ganze Persönlichkeit eines Menschen mitsamt seinen Stärken und Vorlieben“, so Cornelia Unglaube, Vorstandsvorsitzende des Campus of Excellence.

Das Projekt startet für 60 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 mit einer zweijährigen Begleitung durch Workshops und Praxisprojekte in Unternehmen. Es wird von Professor Alfred Flint, Universität Rostock, sowie Professor Detlef Sembill, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, wissenschaftlich begleitet. Bewerben können sich Interessenten der teilnehmenden Partnerschulen. Inhaltliche Schwerpunkte sind die Kompetenzstärkung in der Studien- und Berufsorientierung, die Unterstützung der Persönlichkeitsentwicklung, die Vermittlung von Soft Skills sowie Kontakte zu Unternehmen und Hochschulen. Im Anschluss an die erste Projektphase folgt die Aufnahme in dreijährige Mentoringprogramme. Dort werden die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler langfristig und nachhaltig auf ihrem Weg an die Universitäten und in den Beruf begleitet. Ziel ist, speziell leistungsstarke Schülerinnen und Schüler aus bildungsfernen Elternhäusern oder mit Migrationshintergrund zu fördern.

Die Zahl der MINT-Studierenden aus anderen Ländern hat sich in den vergangenen Jahren hierzulande zwar fast verdoppelt; trotzdem liegt Deutschland weiterhin deutlich unter dem OECD-Durchschnitt. Um frühzeitig auch Jugendliche aus europäischen Nachbarländern für ein MINT-Studium in Deutschland zu begeistern, kooperiert der COE mit mehreren Schulen in Polen und Ungarn.

Parnerschulen:
Deutsche Schule Budapest (Ungarn), Kossuth Lajos Gymnasium Budapest (Ungarn), Liceum Hugo Ko???taj, Waldenburg (Polen), Liceum Stanis?aw Dubois Koszalin (Polen), Liceum Boles?aw Chrobry, Breslau (Polen), Kooperative Gesamtschule Kühlungsborn, Schiller Gymnasium Hof, Lilienthal-Gymnasium Anklam

Weitere Informationen: www.campus-of-excellence.com

Kontakt

Campus of Excellence gGmbH
Ludwigstraße 4
D-95028 Hof / Saale
Christian Rosenberger
Presse

Bilder

Social Media