Automobilzulieferer Hella erstmals auf Weltleitmesse für Architektur und Technik

Energieeffiziente LED-Straßenbeleuchtung von Hella / Präsentation neuer Lösungsansätze und Produkte auf der Messe Light + Building in Frankfurt
Helle Köpfe greifen frühzeitig auf  LED-Straßenbeleuchtung zurück - sie ist energieeffizient und kostengünstig (PresseBox) (Lippstadt/Frankfurt, ) Debüt für Hella: Der Licht- und Elektronikspezialist wird in diesem Jahr erstmals auf der Light + Building, der weltweit größten Messe für Architektur und Technik, vom 11. bis 16. April in Frankfurt/Main vertreten sein (Halle 5, Stand C44). Als Leitmesse auf diesem Gebiet präsentieren über 2.000 Aussteller ihre Neuheiten in den Bereichen Licht, Elektrotechnik sowie Haus- und Gebäudeautomation. In diesem Jahr erwarten die Veranstalter über 160.000 Besucher. Für den Lippstädter Automobilzulieferer ist die Messepräsenz ein weiterer Meilenstein auf dem seit 2008 eingeschlagenen Weg, neue Kundenzielgruppen auch außerhalb des klassischen Automobilgeschäfts zu erreichen. Grundsätzliche Stoßrichtung ist es, das ausgeprägte Produkt-, Technologie- und Prozess-Knowhow aus dem automobilen Kerngeschäft auf Anwendungen in anderen Bereichen zu übertragen. Besonderer Fokus liegt auf dem Thema LED. Mit dieser Technologie gehört Hella im Automobilbereich bereits seit Jahren zu den führendenden Anbietern.

Warum nicht diese ausgeprägte und bewährte Technologiekompetenz auf andere Bereiche ausrollen? Das fragten sich die Lippstädter Lichtexperten vor zwei Jahren und entwickelten ein innovatives LED-Straßenbeleuchtungssystem. Auch auf diesem neuen Terrain gelang es Hella, innerhalb kürzester Zeit einen Spitzenplatz zu erreichen. So belegte die neuentwickelte Hella-Leuchte "Eco StreetLine" beim Bundeswettbewerb "Energieeffiziente Stadtbeleuchtung" 2009 den dritten Platz. Auf der Messe Lightfair in Warschau überzeugte die Leuchte im März 2010 sowohl als "Bestes Produkt der Messe" als auch als "Innovativstes Produkt für den polnischen Markt" und wurde von der polnischen Vize-Wirtschaftsministerin Ewa Kossak ausgezeichnet.

Knapp Eintausend Leuchten sind von dem ersten Modell Eco StreetLine Square bereits in Deutschlands Straßen installiert - Tendenz stark steigend. Auf der Light + Building wird Hella der Weltöffentlichkeit zwei weitere Neuentwicklungen präsentieren: die Eco StreetLine Case, eine Kofferleuchte für höhere Lichtpunkte (bis zu 8 Meter Höhe), und die Eco StreetLine Park, eine Radweg- und Parkbeleuchtung. Auch sie sind modular aufgebaut und stellen aufgrund ihrer hohen Energieeffizienz und der geringen Wartungskosten eine leistungsstarke Alternative zu konventionellen Technologien dar. Mit 12 Jahren liegt die Lebensdauer der LED-Module zudem deutlich über dem Durchschnitt herkömmlicher Straßenleuchten. Neben der ausgeprägten LED-Technologiekompetenz hat Hella vor allem auch den hohen Servicegrad aus dem Automobilgeschäft auf den Bereich Straßenbeleuchtung übertragen: So stellt das Unternehmen eine Ersatzteilverfügbarkeit von über zwei Jahrzehnten sicher und bietet sich damit als zuverlässiger und langfristiger "Beleuchtungspartner" für Kommunen und Unternehmen an.

Kontakt

HELLA GmbH & Co. KGaA
Rixbecker Straße 75
D-59552 Lippstadt
Dr. Markus Richter
Leiter PR und Kommunikation

Bilder

Social Media