Schnelle Prozesse bei der Auftragsabwicklung

Lavid Software GmbH auf der Internationalen Fachmesse Bergen und Abschleppen (6. bis 8. Mai 2010), Halle 12/13, Stand A39
Aus der Disposition direkt ins Führerhaus: Mit Lavid F.I.S. werden Aufträge per Mausklick übermittelt. (PresseBox) (Mönchengladbach, ) Die Lavid Software GmbH zeigt auf der diesjährigen Internationalen Fachmesse Bergen und Abschleppen vom 5. bis 8. Mai in Kassel ihr Dispositions- und Fakturierungssystem Lavid F.I.S. 4.02 für Pannendienste und Bergungsunternehmen. Messebesucher können sich am Stand des Mönchengladbacher Unternehmens informieren, wie die Software Geschäftsprozesse in der Auftragserfassung, Disposition und Abrechnung vereinfacht, beschleunigt und damit Kosten einspart. Für die Auftragsannahme verfügt Lavid F.I.S. 4.02 über eine Schnittstelle zur Dispositionssoftware "Porta" des ADAC. Darüber erhält der Disponent neue Aufträge direkt auf seinen PC. Die Lösung schlägt dem Disponent gleich nach der Auftragsannahme passende Einsatzfahrzeuge vor. Über ein angebundenes Telematik-System wird das Abschleppfahrzeug mit dem kürzesten Anfahrtsweg zum Schadensort ermittelt. Der Disponent kann den Auftrag direkt per Mausklick an ein Mobilerfassungsgerät des Fahrers übermitteln. Dieser erhält eine entsprechende Benachrichtigung, die er per Knopfdruck bestätigt. Die fehleranfällige telefonische Übermittlung oder Weitergabe des Auftrags per Funk werden so überflüssig. Am Schadensort werden Schadensart und Schleppziel vom Einsatzfahrzeug an die Zentrale übermittelt. Durch eine Fahrtenschnellpreisermittlung stehen alle relevanten Daten dem Finanzbuchhaltungssystem unmittelbar zur Verfügung. Alle weiteren Arbeitsschritte, wie Abrechnung und Rechnungsstellung, werden automatisch angestoßen. Die gesamte Auftragsabwicklung verbessert sich mit dem System erheblich. Schnelle und reibungslose Arbeitsabläufe sind das Ergebnis. Die Fahrer werden effizient eingesetzt.

"Wir zeigen Entscheidern auf der Messe, wie sie mit moderner Informationstechnologie ihre Geschäftsprozesse optimieren können. Durch automatisierte Abläufe können Unternehmen effizienter arbeiten und unnötige Kosten sparen. Unsere Lösung ist speziell auf die Bedürfnisse der Bergungs- und Abschleppbranche abgestimmt, so dass die Integration unkompliziert und schnell verläuft", erläutert Thorsten Lavid, Geschäftsführer der Lavid Software GmbH.

Besucher können sich überzeugen wie der Disponent mit dem Ortungssystems jederzeit sieht, wo sich die Einsatzfahrzeuge gerade befinden. Er kann so sehr schnell ermitteln, welchem Fahrer er einen der zusätzlichen Aufträge zuteilen kann. Mehrere Aufträge, die auf einer Strecke liegen, können an einen einzigen Fahrer übertragen werden. Bergungsunternehmen sparen so Zeit und Kosten, da ein einziges Abschleppfahrzeug die Leistung erbringt, für die zuvor zwei bis drei Fahrzeuge erforderlich waren. Das bringt zusätzlichen Umsatz.

An Lavid F.I.S. lassen sich Mobilgeräte verschiedener Hersteller anbinden. Es bestehen Schnittstellen zu TomTom, Navkon, MaskIT und Yellow Fox. Die Software zeichnet sich durch eine hohe Flexibilität aus. Am Messestand von Lavid Software können sich Besucher informieren, wie ihre individuellen Anforderungen mit der Lösung umgesetzt werden können.

Kontakt

Lavid Software GmbH
Dauner Straße 12
D-41236 Mönchengladbach
Thorsten Lavid
Lavid Software GmbH
Dennis Pfeifer
Walter Visuelle PR GmbH

Bilder

Social Media