Neues Licht durch alte Fenster

Recyclinganlage hamos WRS erzeugt hochwertiges PVC-Mahlgut aus Profilabschnitten und Altfenstern
hamos WRS Recyclinganlage für PVC-Fenster (PresseBox) (Penzberg, ) Das Komplettsystem zum PVC-Fenster-Recycling hamos WRS entfernt vollautomatisch Verunreinigungen wie Gummi, Weich-PVC, Holz, Metall, Glas, Fremdkunststoffe usw. aus PVC-Fenstermahlgut. Das flexible Anlagendesign des hamos WRS ermöglicht sowohl die Verarbeitung von PVC-Profilabschnitten als auch von Altfenstern, Rollladen und ähnlichen Materialien. Durch die hohe Qualität und Reinheit des so erzeugten Fenstermahlguts lässt sich dieses recycelte PVC-Material problemlos in neue Kunststofffensterprofile einarbeiten. Damit wird ein geschlossener Materialkreislauf vom „Abfall“ zum neuen Profil gewährleistet.

Herz der Anlage ist die elektrostatische Kunststofftrennung: Elektrostatische Kunststoff-Separatoren hamos EKS befreien das zerkleinerte und entstaubte Fenstermahlgut vollautomatisch von Gummi und anderen Fremdstoffen. Dazu wird die unterschiedliche elektrostatische Aufladung von Hart-PVC gegenüber Gummi, Weich-PVC und anderen Stoffen genutzt. Nach diesem Separationsschritt hat das PVC bereits eine Reinheit von ca. 99,5 %. Eine nachgeschaltete opto-elektronische Farbsortieranlage trennt die wenigen noch im Mahlgut verbliebenen Gummipartikel und mögliche Farbverunreinigungen ab. Das fertige PVC-Mahlgut zeichnet sich anschließend durch praktisch gummifreie, hochwertige Weiß-Qualität aus. Auf Wunsch kann die Farbsortiermaschine bei buntem Mahlgut auch farbkonzentrierte PVC-Fraktionen erzeugen. Mit Standard-Anlagen hamos WRS sind Durchsätze von 750 bis über 3.000 kg/h möglich.

Die technische Ausführung der Separationsanlage wird von der Art des Ausgangsmaterials bestimmt. Werden Fensterprofilabschnitte aus Produktionsabfällen verarbeitet, wird das Material vorab nur zerkleinert und entstaubt und kann dann direkt der elektrostatischen Kunststoffseparation zugeführt werden. Die Verarbeitung von Altfenstern oder Rollladen ist dagegen aufwändiger: Neben zusätzlicher Zerkleinerungs- und Trenntechnik erfordert dieses komplexe Produktgemisch auch noch einen elektrostatischen Metall-Separator vom Typ hamos KWS. Ein solcher Separator trennt selbst feinste nicht-magnetische Metallteilchen (Aluminium, Edelstahl usw.) und andere leitfähige Materialien, wie auch beispielsweise Altholzsplitter ab. Die so vorgereinigte Fraktion wird anschließend der elektrostatischen Kunststofftrennung zugeführt. Selbstverständlich liefert hamos auch die zum vollautomatischen Betrieb erforderliche Materiallogistik.

Die Kombination aus elektrostatischen und optischen Trennverfahren hat sich vielfach bewährt. Durch die hohe Leistungsfähigkeit der Sortiergeräte werden nahezu hundertprozentig saubere PVC-Rezyklate hergestellt. Die Separationsprozesse erfordern wenig Energie, arbeiten praktisch vollautomatisch und sind auf Grund minimaler Separationskosten besonders wirtschaftlich. Die schnelle Amortisation einer Recyclinganlage hamos WRS für PVC-Fensterprofile ist somit gewährleistet.

Die hamos GmbH stellt die Recyclinganlage hamos WRS auf der fensterbau/frontale 2010 vor.

fensterbau/frontale 2010, 24. – 27.03.2010, Nürnberg, Halle 7, Stand 354


Abb. 1: hamos WRS Recyclinganlage für PVC-Fenster
Abb. 2: Separiertes PVC-Mahlgut zur Produktion von neuen Fensterprofilen
Abb. 3: Vom PVC-Mahlgut abgetrennte Gummifraktion
Abb. 4: Aus Altfenster-Mahlgut abgetrennte Reject-Fraktion

Kontakt

Hamos GmbH Recyclingtechnik
Im Thal 17
D-82377 Penzberg
Caroline Köhnlechner
Hamos GmbH Recyclingtechnik

Bilder

Social Media