Landwirtschaftsminister und Wirtschaftsminister wollen mehr Energie aus Holz!

V.l.n.r. Umweltlandesrat Rudi Anschober, Landwirtschaftsminister Nikolaus Berlakovic, Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner und die beiden Gilles Eigentümer Johannes Artmayr und Wolfgang Krämer beim  Pelletkessel Gilles HPK-RA 15 (PresseBox) (Gmunden, ) Beim Besuch von Landwirtschaftsminister Nikolaus Berlakovich und Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner am großen Messestand von Gilles auf der Energiesparmesse zeigten sich beide sehr interessiert an den modernen und effizienten Pelletkessel und Hackgutheizanlagen des österreichischen Herstellers.

"Heizen mit Holz ist angewandter Klimaschutz und schafft Arbeitsplätze in der Region", konnte Gilles Verkaufsleiter Gerlad Steinkogler die prominenten Entscheidungsträger der österreichischen Energiestrategie überzeugen. Auch Energielandesrat Rudi Anschober, der die Gruppe durch die große Fachausstellung führte zeigte sich wiederum begeistert vom Engagement des oberösterreichischen Paradeunternehmens in Sache Biomasse, das bereits seit mehr als 17 Jahren mit seinen effzizienten Heizanlagen ein Vorkämpfer für mehr erneuerbare Energie ist. Die Produktvielfalt reicht vom Pelletkessel mit 12kW bis 2000kW und beim Hackgutkessel von 15 kW bis 5000kW. "Speziell für Haustechnikplaner und Contractinganbieter im Bereich Biomasseheizanlagen hat sich diese Vielfalt in den vergangenen Jahren bewährt und renommierte Anbieter arbeiten daher mit uns zusammen", erklärte der Verkaufsleiter im Zuge der Messe.

Infos und weitere Bilder vom Messestand finden Sie auf www.gilles.at. Detailinformationen zum Händlernetz in Deutschland (http://www.gilles.at/... - Germany) und in vielen weiteren Destinationen (http://www.gilles.at/?id=88 ) sowie Produktinformationen zu den effektiven Biomassekesseln finden sie auf www.gilles.at .

Kontakt

GILLES Energie- und Umwelttechnik GmbH & Co KG
Koaserbauer Str. 16
A-4810 Gmunden
Volker Dobringer
Unternehmenskommunikation

Bilder

Social Media