SITL Europe 2010 Lagassé Technologies stellt aus

(PresseBox) (Berlin, ) LAGASSÉ TECHNOLOGIES das RFID Entwicklungsunternehmen mit Hauptsitz in Frankreich stellt auf der SITL Europe 2010 seine weiterentwickelte und erweiterte High-End Produktpalette vor.

Während der diesjährigen Messe SITL Europe 2010 für "Transport und Logistik" vom 23. bis 26. März in Paris Nord Villepinte wird Lagassé Technologies seine neusten aktiven RFID Lösungen für LOGISTIK, TRANSPORT, SICHERHEIT, ÜBERWACHUNG und INHAUS POSITIONIERUNG präsentieren.

TraciGUARD - Überwachung und Sicherung von Waren und beweglichen Gütern
L@borne - Anti Diebstahl Sicherung für Baustellen
TraciACCESS - Zugangskontrollsystem mit Zeitüberwachung
TraciFIX - automatisches Echtzeit Bestandsaufnahmesystem
TraciCASE - hochsicherheits Transportsystem für Wertgegenstände
BOX 21 - Fernablese System für Zähler aller Art
TracinDOOR - Positionsüberwachungssystem für Personen oder beweglicher Güter in Gebäuden (RTLS)

Lagasse Technologies entwickelt und fertigt Produkte aus dem aktiven RFID Bereich. Neben Eigenentwicklungen werden auftragsbezogene Entwicklungen für namhafte Unternehmen ausgeführt.

Modular aufgebaute Systeme ermöglichen auf die speziellen Bedürfnisse von Kunden einzugehen, die dadurch individuelle Lösungen realisieren können. Besonderer Wert wird auf einfache und schnelle Installation, sowie die komfortable Bedienung der entwickelten Geräte gelegt. Durch die Spezialisierung auf Anwendungen aus den Bereichen Logistik, Transport, Bau und Sicherheit werden die Anforderungen dieser Branchen besonders schnell und kostengünstig umgesetzt.

Alle Systeme werden life auf der Internationalen Transport und Logistik Messe in Halle 6, Stand P104 vorgeführt und erklärt.

RFID-Workshops:

24. März um 15:15 Uhr in Halle 6
26. März um 14:00 Uhr in Halle 6, Zuge der Agri-Food
Die Lösung TracinDOOR wird von unserem Sales Manager, Herrn Philippe Kervella, präsentiert.

Überwachung und Sicherheit : TraciGUARD / L@borne und TraciACCESS

TraciGUARD / L @borne überwachen Maschinen und Waren an wahlweise permanent oder zeitlich begrenzt unbewachten Orten, wie zum Beispiel Baustellen, Lagerhäusern oder Messen. Werden gesicherte Objekte bewegt bzw. bewegen sich aus dem gesicherten Umfeld heraus, so werden über ein Überwachungscenter zuvor definierte Alarme ausgelöst.

Funktionsprinzip : Erkennung von Bewegung und/oder Zerstörung des Sicherungs Tags.

Die zu sichernden Gegenstände werden mit elektronischen Tags versehen, die in ständiger Kommunikation zur Basis Station stehen und von dieser überwacht werden.

Die Basis überwacht alle angemeldeten elektronischen Tags fortlaufend und steht in ständiger Verbindung mit einem Monitoring- und Managment Center.
Wird ein Alarm ausgelöst reagiert der Überwachungscenter und, je nach Kunden Vorgabe werden Aktivitäten wie Benachrichtigung vorher benannter Person bis hin zur Aktivierung der Polizei ausgeführt.

Weitere Informationen zu diesen Produkten finden Sie auf unseren websites unter www.la-borne.fr und www.traciguard.com oder erhalten sie über unsere Vertriebsmitarbeiter.

TraciACCESS ist ein mobiles Zugangskontrollsystem das neben der Zugangskontrolle auch die Zeit der Zugangsanforderung speichert. So kann bei unbeaufsichtigten Arbeiten das Kommen und Gehen der Mitarbeiter überwacht werden. Das System ist für temporäre oder sich ständig wechselnde Arbeitsstätten einsetzbar. Zur Identifizierung werden standardmässige MIFARE Zugangskarten und Lesegeräte eingesetzt. Die Lesegeräte übertragen Ihre Daten mittels GPRS oder Ethernet über ein Gateway an ein Überwachungscenter.

LOGISTIK und TRANSPORT: TraciFIX Inventory, TraciCASE and Box 21 TraciFIX Inventory ist eine Lösung um mehrfach verwendete Container, Ersatzteile, Industriemaschinen usw. permanent zu überwachen. Bei dieser Lösung wird ein RFID Tag am zu überwachenden Gegenstand angebracht der von Lesegeräten in Gebäuden ausgelesen wird. Verschiedene Anwendungszenarien, wie zum Beispiel "dataloging" und "short range identification" stehen ebenfalls auf Kundenwunsch zur Verfügung und können projektbezogen eingesetzt werden.

TraciCASE ist ein RFID überwachter Behälter, der nur in den dafür ausgerüsteten und programmierten Räumen von autorisierten Personen geöffnet werden kann. Je nach Kundenwunsch kann der Inhalt der Behälter (Geld, Pässe, Dokumente) durch Verfärbung unbrauchbar gemacht werden. Der Behälter ist mit unterschiedlichen Sensoren ausgestattet und wird mit einem elektromagnetischen Schloss verriegelt. Die mitgelieferte Software und Fernsteuerung ermöglichen eine individuelle Programmierung unterschiedlicher Transportorte, an denen der Behälter gepackt oder entladen werden kann. Drahtlose Fühler und Lesegeräte erkennen auf Wunsch Daten wie Aufenthaltsort, Temperatur oder Luftdruck im Behälter.

BOX 21 ist eine interaktive Lösung zur Energiemessung und ermöglicht die Erfassung und Analyse von Verbrauchsdaten für z.B. Wasser, Gas und Elektrizität oder Gewichte von Abfall, sowie physikalischer Parameter wie Temperatur, Feuchtigkeit und Helligkeit. Verbunden wird das BOX21 Gateway über RFID / GPRS oder RFID / Ethernet je nach Kundenwunsch. Die Daten sind in einer online web Software "Simple Energy" ablesbar und können von dort weiter verarbeitet werden. Die Lösung wurde in Partnerschaft mit Oxel entwickelt.

Echtzeit Inhaus Positionierung (RTLS) : TracinDOOR

TracinDOOR ist eine "Plug & Play" Lösung, die eine exakte Echtzeit Positionierung von beweglichen Gegenständen oder Menschen in Gebäuden ermöglicht, bekannt auch unter der Bezeichnung RTLS.

Funktionsprinzip:

Ein aktiver RFID badge wird einer Person oder einem Gegenstand mitgegeben.
Über im Gebäude installierten Sensoren kann bis auf 2 Meter genau die Position des aktiven RFID badge in 2D festgestellt werden. Ergänzt wird das System durch einen Software Konfigurator, in dem kritische Punkte im Gebäude markiert werden können, um eine Annährung Unberechtigter rechtszeitig in Echtzeit zu erkennen.

Besonders das innovative "Plug & Play" Konzept von TracinDOOR überzeugt. Auf einem digitalisierten Gebäudeplan, der als Bild im PC hinterlegt wird, können die Sensoren eingetragen werden. Danach erfolgt die tatsächliche Installation an den markierten Plätzen im Gebäude. Damit ist die Installation des Systems bereits ausgeführt.

Durch die Vernetzung vieler Sensoren erhält man die Möglichkeit, große Gebäudeflächen zu überwachen. Dazu ist keine weitere Infrastruktur nötig, da die Sensoren Daten untereinander weitergeben.
Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Website unter www.tracindoor.com oder nehmen Kontakt mit unserem internationalen Vertriebsteam auf.

Treffen Sie uns auf der SITL – in Halle 6 – Stand P104

Kontakt

iptrade GmbH
Hocheckstrasse 34
D-83075 Bad Feilnbach
Robert Hochrein
Management
Head of Sales and Marketing
Social Media