Adobe vereinfacht die Entwicklung von Webapplikationen und die Einbindung sozialer Netzwerke

Flash Builder 4, Cold Fusion Builder und Flash Platform Social Service jetzt verfügbar
(PresseBox) (München, ) Adobe Flash Builder 4, Flex 4 und Cold Fusion Builder sind ab sofort verfügbar. Die Werkzeuge erweitern die Adobe Flash Platform zur Erstellung von Rich Internet Applikationen (RIAs) für unterschiedliche Plattformen und Geräte. Zusätzlich ergänzt Adobe die kürzlich eingeführten Adobe Platform Services um einen neuen Social Service, der die Integration von Webanwendungen und 14 führenden sozialen Netzwerken unter Verwendung von Facebook Connect, Signin mit Twitter, MySpaceID und LinkedIn erleichtert.

Flash Builder 4 beschleunigt RIA-Entwicklung

Flash Builder 4 (früher Adobe Flex Builder) ist ein Entwicklungstool auf Basis von Eclipse, mit dem sich RIAs und weitere Inhalte mithilfe des Open Source Frameworks Flex schnell umsetzen lassen. Entwickler können so intuitivere Webapplikationen gestalten, die zu mehr Produktivität und Anwenderzufriedenheit beitragen und es Kunden, Partnern und Angestellten ermöglichen, Daten besser zu verstehen und zu benutzen. Flash Builder 4 beschleunigt die Entwicklung sowie die Überprüfung von RIAs und Inhalten, zudem liefert es neue und verbesserte Coding- und Testmöglichkeiten. Durch eine optimierte Integration mit den Werkzeugen der Adobe Creative Suite erleichtert Flash Builder 4 die Zusammenarbeit zwischen Designern und Entwicklern. Es ermöglicht außerdem eine enge Anbindung an unterschiedliche Back-End-Systeme inklusive PHP, ColdFusion, Java und Adobe LiveCycle sowie eine einfache Überprüfung und Einbindung von REST- und SOAPbasierten Services. Weitere Informationen sind unter www.adobe.com/... abrufbar.

Open Source Flex 4 ermöglicht getrennte Bearbeitung von Darstellung und Logik

Das neue Open Source Framework Flex 4 führt eine neue Komponenten-Architektur für RIAs ein, die eine vollständige Trennung zwischen Darstellung und Logik ermöglicht. Auf diese Weise kann jeder Bereich unabhängig vom anderen geändert werden. Die neue Oberflächen- und Komponentenstruktur mit dem Codenamen Spark baut auf der existierenden MX-Architektur auf und eröffnet einen effizienteren Weg für Designer und Entwickler, die Darstellung ihrer Flex-Applikationen zu überprüfen. Weitere Informationen sind ebenfalls unter www.adobe.com/... abrufbar.

Einfache Integration von sozialen Netzwerken

In Zusammenarbeit mit Gigya (http://www.gigya.com/) hilft der neue Social Service Entwicklern dabei, ihre mit Flash Builder und Adobe Flash Professional erstellten Applikationen mit sozialen Netzwerken zu verbinden. So ist es nicht länger notwendig, diese Integration über separate, sich ständig verändernde APIs der unterschiedlichen Anwendungen einzeln herzustellen. Stattdessen lässt sich das über den Adobe Flash Platform Service erledigen. Der Social Service überwacht zudem die Social-Network-Angebote, sodass sich verändernde APIs bestehende Applikationen nicht unterbrechen. Weitere Informationen unter http://www.adobe.com/....

Flash Platform beschleunigt Verbreitung von Inhalten auf Desktops und mobilen Geräten

Nach der Verfügbarkeit des Flash Builder 4 wird voraussichtlich noch im ersten Halbjahr 2010 auch eine neue Version des Flash Player 10.1 vorgestellt. Die derzeit als Beta-Version erhältlichen Technologien Flash Player 10.1 und Adobe AIR 2 ermöglichen es Entwicklern, auf Basis von identischen Codes, Assets, Frameworks, Werkzeugen und Services ausdrucksstarke Anwendungen, Inhalte und Videos zu erstellen, die heute bereits in Browsern und auf Desktop-Rechnern, bald aber auch auf mobilen Geräten laufen.

ColdFusion Builder erweitert Entwicklungsmöglichkeiten

ColdFusion Builder ist eine neue, Eclipsebasierte Entwicklungsumgebung für die schnelle und effiziente Erstellung von ColdFusion-Applikationen. Eng mit dem Flash Builder 4 integriert, ermöglicht die Technologie die rasche und einfache Erstellung von RIAs. ColdFusion Builder bietet eine einheitliche, anpassbare und erweiterbare Plattform für die Erstellung von Anwendungen, das Verwalten von Servern und die Bereitstellung von Projekten. Weitere Information unter http://www.adobe.com/....

"Unternehmen stehen heute unter enormem Druck, ihren Wettbewerbsvorteil zu bewahren. Die Flash Platform hilft dabei, geschäftskritische Anwendungen einem breiten Publikum zugänglich zu machen, während ColdFusion Builder und Flash Builder den Entwicklungsprozess spürbar beschleunigen. Wir freuen uns darauf zu sehen, wie unsere Entwickler-Community diese neuen Möglichkeiten nutzen wird", sagt David Wadhwani, General Manager und Vice President, Adobe Platform Business Unit.

"Wenn unsere Entwickler mit Flex arbeiten, können sie bei der Entwicklung von Anwendungen einen kreativeren, visuelleren Ansatz wählen - das zeigt sich hinterher in der Qualität und Interaktivität der fertigen Produkte", erklärt Emanuel Laborde, Director of Engineering, SAP.

Über die Adobe Flash Platform

Die Adobe Flash Platform ist ein vollständiges System von integrierten Werkzeugen, Frameworks, Clients und Servern für die Entwicklung von Web-Applikationen, Inhalten und Video, die konsistent auf unterschiedlichen Browsern, Betriebssystemen und Geräten laufen. Mit dem Adobe Flash Player werden über 98 Prozent aller internetfähigen Desktop-Rechner erreicht. Der aktuelle Flash Player 10 wurde in den ersten zehn Monaten seit seiner Veröffentlichung bereits auf über 93 Prozent aller Computer installiert. Laut der comScore Media Matrix nutzen rund 75 Prozent aller online verbreiteten Videos weltweit die Adobe Flash Technologie, womit Flash das führende Videoformat im Web ist.

Preise und Verfügbarkeit

Adobe FlashBuilder 4 Standard ist ab sofort für ca. 175 Euro (zzgl. Mehrwertsteuer) erhältlich, der Preis für Flash Builder 4 Premium liegt bei ca. 519 Euro (zzgl. Mehrwertsteuer). Adobe ColdFusion Builder 4 kostet ca. 215 Euro (zzgl. Mehrwertsteuer), weitere Informationen zu den Produkten, Preisen und Upgrades sind unter www.adobe.com/... abrufbar.

Kontakt

Adobe Systems GmbH
Georg-Brauchle-Ring 58
D-80992 München
Adobe Kundendienst
Deutschland
Adobe Customer Information Center
Oesterreich
Adobe Customer Information Center
Schweiz
Social Media