Rückkehr nach den Biomasse- Wanderjahren

Biomasseweltenbummler Michael Salz bei der Inbetriebnahme eines Pelletskessel Gilles HPK-RA 120 (PresseBox) (Gmunden, ) Als Biomasse-Weltenbummler ist Michael Salz nun wieder in seiner Heimat in Bergisch Gladbach gelandet. Nach der von ihm als "Biomasse - Walz" definierten Wanderschaft in wird sich der gelernte Heizungsbauer nun in seiner Heimat für die Umrüstung von Öl- und Gaskessel auf Biomasse einsetzen.

Bereits in den vergangenen Jahren konnte der gebürtige Gladbacher in Irland als Techniker bei einem Partnerbetrieb von Biomassespezialist Gilles aus Österreich Erfahrungen sammeln. Sowohl die Installation der Hackgutkessel und Pelletskessel als auch die Servicierung der Biomasseheizanlagen zählten hier zu seinen Aufgabengebieten. Eine der von ihm betreuten Anlagen, die Hackgutheizung im Forest Leisure Park Center in Courtown, gilt als ganz besondere Referenz. "Diese von mir adaptierte Anlage wurde 2008 als schönste Biomasse-Heizanlage in Irland ausgezeichnet", ist Michael Salz stolz auf diese ausgezeichnete Installation.

Auch in weiteren irischen Städten hat der geprüfte Spezialist Erfahrung mit Großanlagen gesammelt und für die komplette Installation von Heizungsanlagen für ein Einkaufszentrum, ein Krankenhaus oder ein Schwimmbad gesorgt.

In Nordirland war er für das MI5 - die englische Staatspolizei tätig. "Allerdings nur als Agent für den Klimaschutz", erklärt Salz lachend. Die Biomasseheizung für diese Einrichtung wurde ebenso von ihm eingebaut, wie jene für das Umweltamt in Cork, das für die Luftreinhaltung auf der grünen Insel zuständig ist. "Hier hat sich der Gilles Kessel besonders hervorgetan, da er durch seine hohe Effizienz und die niedrigen Emissionen glänzt", so Salz.

Der Jungunternehmer war auch für viele der bestehenden kleineren und größeren Biomasseheizungen in Irland zuständig, die von ihm im Bereich Service und Reparatur betreut wurden. Bekanntlich decken Gilles Heizanlagen den Bereich bei Pelletkessel von 12,5 bis 2000 Kilowatt und bei Hackgutkessel von 15 bis 5000 Kilowatt Leistung ab.

Nach seiner Rückkehr nach Deutschland 2009 war Salz für den Gilles-Partner GWB-Energie in Sulzbach am Main tätig und hat im Raum Hessen und Bayern ebenfalls für einwandfrei funktionierende Hackgut- und Pelletskessel gesorgt. "Die Bandbreite der von mir betreuten Kessel reichte von Kleinanlagen für Einfamilienhäuser mit 12,5 Kilowatt über mittelgroße Anlagen mit 60 oder 100 Kilowatt bis zu den Industrieheizanlagen mit einer Wärmeleistung von 1200 Kilowatt", kann Salz auf eine immense Erfahrung und eine große Bandbreite im Bereich Hackgutkessel und Pelletkessel zurückgreifen.

Seit Oktober 2009 ist der Weltenbummler in Sachen Bioenergie nun wieder in seiner Heimat in Bergisch Gladbach tätig und baut hier sein Netzwerk in Sachen erneuerbare Energie sukzessive aus. Als eigenständiger Partnerbetrieb des renommierten Biomassekessel-Herstellers Gilles betreut er nun als Einzugsgebiet das Bergische und das Oberbergische Land, den Kölner Bereich, den Rhein-Sieg-Kreis und die komplette Eifel mitsamt dem Aachener Raum.

"Einige größere Objekte befinden sich nun bereits in der Planungsphase und man darf sich nun auch in dieser Region auf besonders gelungene und effiziente Heizungsanlagen freuen", blickt Salz für 2010 sehr optimistisch in die Energiezukunft. "Schließlich arbeitet die Zeit und die sinkenden Vorräte an Öl und Gas für den innovativen Unternehmer.

Nähere Informationen und Beratung bei der Heizungsumstellung von Haushalten und Unternehmen bietet Michael Salz unter der Nummer +49 (2202) 2517348

Kontakt

GILLES Energie- und Umwelttechnik GmbH & Co KG
Koaserbauer Str. 16
A-4810 Gmunden
Volker Dobringer
Gilles Energie- und Umwelttechnik GmbH & Co KG
Unternehmenskommunikation
Michael Salz
Bitec-Energie

Bilder

Social Media