Klebebinden von Büchern

Maschinen und Materialien
(PresseBox) (Hamburg, ) Die Fächerklebebinder

Seit jeher ist Schmedt dem traditionellen Buchbinderhandwerk verpflichtet. Aus diesem Grund bietet das Unternehmen auch Geräte und Maschinen zum Klebebinden von Zeitungen und Buchblöcken an. Diese Klebebinder arbeiten sämtlich nach dem Lumbeck-Verfahren, d.h. die einzelnen Seiten des zu klebenden Gutes werden aufgefächert und so die Fläche für den Auftrag des Klebstoffes vergrößert. Damit wird eine optimale und haltbare Bindung ermöglicht.
Die Geräte im Detail: Die PräGlu ist ein manuelles Klebebindegerät, dass speziell für das Binden von Zeitungen entwickelt worden ist sich aber auch für normale Buchblöcke eignet. Sie kann zudem als Universal-Buchklemme eingesetzt werden z.B. zum Klammerziehen. Die PräColl Typ 11 ist auch ein manuelles Klebebindegerät, mit dem sich ohne Formateinstellungen verschiedene Buchblöcke verarbeiten werden lassen. Ideal für die Fertigung im Sortiment. Die PräColl Typ 10 ist eine halbautomatische Klebebindemaschine für einen rationelle Fächerverleimung. Sie wird von einem Mikroprozessor gesteuert, der verschiedene Beleimoptionen zulässt.
Die Maschine verfügt über eine Einpress- und eine Auspress-Station.

Der neue PUR-Klebebinder

Das neue Familienmitglied in der Prä-Reihe von Schmedt ist ein PUR-Klebebinder. Im Gegensatz zu den Fächerklebebindern erfolgt die Bindung hier durch die Klammerwirkung mittels PUR-Klebstoff. Die neue PräziPur ist ein Einzangen-Klebebinder mit einem geschlossenen PUR-Auftragssystem. Der Klebstoff wird über eine Schlitzdüse aufgetragen. Neben der Rückenbeleimung ist auch eine Seitenbeleimung möglich.
Der Binder verfügt weiterhin über eine Frässtation um den Buchrücken für die PUR-Beschichtung zu optimieren. Der Staub wird abgesaugt. Ein Abtastsystem ermittelt die Blockstärke und die Maschine richtet sich automatisch auf die gemessene Stärke ein. Die Rüstzeiten sind daher minimal. Alle Einstellungen werden über den einfach zu bedienenden Touch-Screen eingegeben. In der Umschlagstation können sowohl Softcover als auch PräziCover zugeführt und mit dem Buchblock verbunden werden. Das PräziCover ist ein echtes Vorsatzpapier mit Verstärkung für den Buchrücken und ermöglicht das direkte Einhängen des so vorbereiteten Buchblocks in eine feste Decke. Es können 2kg PUR-Schmelzkartuschen im Schmelzbehälter verarbeitet werden. Ein zweiter Behälter dient der Aufnahme des Reinigungsgranulats zur automatischen Reinigung der Düsen.
Optional sind eine absenkbare Frässtation für geheftete Blöcke, eine absenkbare Pressplatte wenn keine Seitenbeleimung erfolgt sowie eine Erweiterung zur Verarbeitung von Formaten bis DIN A3 quer.

Klebstoffe und Vorsatzpapiere

Die Maschinen sind nur so gut wie der eingesetzte Klebstoff. Diese Erfahrung führte bei Schmedt dazu, eigene Klebstoffe zu entwickeln, die sich für die Verarbeitung auf den eigenen Maschinen eignen und eine preiswerte Alternative darstellen.
Die PräTack (im praktischen Bag-in-box-Gebinde) und PräMelt/PUR genannten Klebstoffe decken die wichtigsten Anwendungsgebiete ab:

PräTack B66 – Klebebindeleim für die Fächerklebebindung von beschichteten und unbeschichteten Papieren. Auch für Kunst- und Digitaldruckpapiere geeignet
PräTack E40 – Einhängeleim für die Verklebung von Materialien mit unbehandelter Oberfläche mit sich selbst oder mit anderen Materialien speziell zum Einhängen von Büchern
PräTack K11 – Dispersionsklebstoff/Kaschierleim für unbehandelte Materialien wie Papier, Karton, Pappe, Einbandstoffen etc.
PräTack K22 – Dispersionsklebestoff/Kaschierleim für unbehandelte und behandelte Oberflächen
PräMelt 5308 – Schmelzkleber auf EVA-Basis
PräMelt PUR – Schmelzkleber PUR für Klebebinde-Automaten
Prämelt Cleaner – Reinigungsgranulat für PUR-Bindeautomaten

Neben diesen Klebstoffen bietet Schmedt seit einiger Zeit auch ein Vorsatzpapier namens PräziCover an. Dieses lässt sich in den Umschlagstationen der bekanntesten PUR oder Hotmelt-Klebebinder einsetzen. Der so ausgestattete Buchblock bekommt so ein echtes Vorsatzpapier mit einer Gaze-Verstärkung im Rücken und kann in eine feste Decke einhängt werden.


The World of Bookbinding

Mit der PräziPur bietet Schmedt nunmehr eine komplette Fertigungslinie für Bücher mit Hardcover ab Auflage 1 bis ca. 200 Stk./h. an. Neben dem oben beschriebenen PUR-Binder kommt die PräziCase für die Herstellung der passenden Decken, und die PräLeg für das Einhängen der Blöcke in die Decken zum Einsatz. Die ebenfalls neue Version der PräForm ist letzte Station dieser Linie in der die Bücher abgepresst und mit einem Falz versehen werden. Eine ideale Kombination für den Einstieg in die Herstellung von Hardcovern z.B. Fotobücher oder Books on Demand.
Abgerundet wird dieses Angebot durch ein breites Angebot an speziellen Klebstoffen, die für den Einsatz auf den Prä-Maschinen optimiert sind.
Vom Kaschierleim bis zum PUR-Kleber liefert Schmedt den richtigen Klebstoff.

Kontakt

H.-H. Schmedt e.K.
Dwengerkamp 1
D-21035 Hamburg
Ronald Buck
Teamleiter Verkauf

Bilder

Social Media