FALKE Gruppe setzt erfolgreich auf Pick by Voice

Qualität im Blick!
(PresseBox) (Würselen, ) Der Name FALKE steht für hochwertige Textilen in anspruchsvollem Design „made in Germany“. Die Produktpalette umfasst Beinbekleidung, Oberbekleidung und Ergonomic Sport System. Die FALKE Gruppe beschäftigt weltweit über 2.700 Mitarbeiter, von denen über 1.200 in Deutschland an den zwei Standorten im westfälischen Schmallenberg und in Sachsen tätig sind.

Der hohe Qualitätsanspruch, den FALKE an die Produkte aus dem eigenen Hause stellt, gilt selbstverständlich auch für die Auslieferung der Bestellungen an Warenhäuser und Flag Stores. Dabei kommt es insbesondere auf eine korrekte Zusammenstellung der Lieferung und termingenaue Zustellung der georderten Waren an.

Seit neuestem werden die FALKE-Mitarbeiter hierbei von topSPEECH-Lydia® unterstützt. Im Versandlager des Stammsitzes in Schmallenberg kommt die virtuelle Kollegin Lydia® in der Kommissionierung zum Einsatz: Wo bis vor kurzem die Mitarbeiter mit einer Papierliste ihre Arbeit erledigten, ist nun das sprachgestützte System am Zuge.

Ausgestattet mit einem kleinen mobilen Computer (PDA) und einem Headset stellen die Mitarbeiter die bestellten Waren per Sprachdialog mit dem Pick by Voice-System zusammen. Dabei führt Lydia® die Kommissionierer von Lagerplatz zu Lagerplatz und gibt die jeweils zu entnehmende Artikelmenge vor. Jeden durchgeführten Arbeitsschritt quittiert der Mitarbeiter per Spracheingabe und das System prüft die Daten direkt. Sind diese korrekt, werden sie sofort verbucht. Bis zu acht Aufträge können die Kommissionierer nun parallel erledigen.

Noch ein wesentlicher Vorteil ist dank topSPEECH-Lydia® zu verzeichnen: Das Umpacken der Waren aus den Kommissionierkörben in die Versandkartons kann nun einschließlich der bisherigen 100% manuellen Endkontrolle entfallen. Kommissioniert wird jetzt direkt in die Versandkartons. Die Fehlerrate beim Zusammenstellen der Bestellungen ist derart gesunken, dass eine manuelle Überprüfung nicht mehr notwendig ist.

Initiator und Gestalter der Projekts, IT-Manager Franz Gisbert Canisius, zieht nach Einführung der Sprachkommissionierung eine rundum positive Bilanz: „Durch das sprachgeführte System hat sich die Kommissionierqualität und die Effizienz gegenüber der bisherigen Lösung deutlich verbessert.“ Nach der anfänglichen Pilotphase hat nun das Roll-out am Standort Schmallenberg begonnen.

Kontakt

topsystem
Monnetstraße 20
D-52146 Würselen
Lydia Konnegen
Marketing
Marketing- /PR-Leitung
Andreas Schreiber Key Account Manager

Bilder

Social Media