Intersolar: Bei SCHOTT Solar sieht Qualität richtig gut aus

Dachintegrierte InDaX-Serie und neues Mono-Modul mit außergewöhnlicher Optik und Leistung / Außerdem am Messestand zu sehen: Neue Receivergeneration für Solarkraftwerke und innovative Zell- und Modulkonzepte
Intersolar: Bei SCHOTT Solar sieht Qualität richtig gut aus (PresseBox) (Mainz/München, ) Die SCHOTT Solar AG zeigt auf der diesjährigen Branchen-Leitmesse Intersolar zahlreiche Neuheiten. So stellt das Unternehmen auf seinem Stand 110 in Halle B6 ein neues monokristallines Modul vor, das sich in punkto Verarbeitungsqualität und Wirkungsgrad nahtlos in die hochwertige Produktpalette von SCHOTT Solar einreiht. Außerdem präsentiert der Hersteller mit mehr als 50jähriger Erfahrung Module der neuen Serie InDaX 225. Diese besonders ästhetische Modulserie für die funktionale Dachintegration verwandelt das klassische Schutzdach in ein Energiedach. Vorgestellt werden außerdem die neue Receivergeneration für Solarthermische Kraftwerke sowie Neuheiten der Solarzellen- und Modul-Technologie. Die Intersolar findet vom 9. bis 11. Juni in der Neuen Messe München statt.

"Mit unserem Messeauftritt unterstreichen wir unseren Anspruch als deutscher Qualitätsanbieter, der als Einziger die Expertise in der Photovoltaik und in Receivern für Solarthermische Kraftwerke in Parabolrinnentechnologie unter einem Dach vereint", sagt Dr. Martin Heming, Chief Executive Officer (CEO) von SCHOTT Solar. "Alle neuen Produkte haben unsere aufwendigen Prüf- und Testverfahren durchlaufen, die doppelt so streng sind, wie von der IEC-Norm vorgeschrieben. Dieser Qualitätsanspruch und unser Knowhow in der Zell- und Modulentwicklung sichern unseren Kunden leistungsstarke und vor allem leistungsstabile Module, die über mehr als zwanzig Jahre garantiert hohe Erträge bringen."

Dazu zählt auch die Moduleserie InDaX 225. Gerade bei Neubauten oder Dachsanierungen ist sie eine umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichen Aufdach-Modellen. Denn sie tritt an die Stelle der sonst üblichen Dachpfannen und bildet eine voll funktionale Dachhaut. Dabei liefert jedes InDaX Modul Sonnenenergie mit einer Nennleistung von über 200 Watt und kommt vollständig ohne eine aufwändige und optisch auffällige Unterkonstruktion aus. Gleichzeitig schützen die in das Dach integrierten Module, die sich in alle gängigen Formen einfügen, zuverlässig vor Wind und Wetter. Dafür sorgen ein Spezialglas, das in einem aufwendigen Verfahren gehärtet wird, sowie die zusammen mit Dachexperten eigens neu entwickelte Rahmenkonstruktion - Ergebnis einer mehrjährigen Forschung bei SCHOTT Solar. Aufgrund einer aus der Luftfahrtindustrie stammenden, besonders hochwertigen Verbindung zwischen Alurahmen und Laminat, widerstehen Module der InDaX-Serie besonders lang jeder Witterung.

Ästhetik auf ganze Linie

Mit einer besonderen Ästhetik überzeugen auch die ASI Dünnschichtmodule, hervorgerufen durch den schwarzen Rahmen und die homogene Fläche. Die wahren Werte liegen jedoch in der Nennleistung von mehr als 100 Watt, die hohe Erträge auch bei diffusem Licht oder nicht optimal ausgerichteten Dächern bringt. Mit der 17-Volt-Modulspannung sowie der auf bis zu 1000 Volt ausgelegte Systemspannung lassen sich die Dünnschichtmodule schnell und kostengünstig verschalten. Außerdem verfügen SCHOTT ASI Module über eine hohe Temperatur- und Witterungsbeständigkeit, auch bei extremen Bedingungen.

Neue Modulserie

Das neue Modul mit monokristallinen Zellen ergänzt das Produktportfolio im Hochleistungssegment und bietet die bewährten Vorteile: ein hoher Wirkungsgrad und geprüfte Leistungsstabilität. Weitere Details und technische Spezifikationen wird SCHOTT Solar im April bekannt geben.

Neueste Receivergeneration

Auch als Hersteller solarthermischer Kraftwerkskomponenten hat sich SCHOTT Solar eine Namen gemacht. Auf der Intersolar können Standbesucher die neue Receivergeneration in Augenschein nehmen, welche die Solarstrahlung effizienter als je zuvor in Wärme umwandeln. Mit diesen hochwertigen Komponenten unterstreicht SCHOTT Solar seinen Anspruch als führender Solarhersteller.SCHOTT Solar wird die Intersolar als international größte Branchenmesse natürlich auch nutzen, um neue Konzepte aus der Zell und Modulentwicklung der Fachwelt vorzustellen.

Die technischen Daten im Überblick

SCHOTT InDaX 214

-Nennleistung: 214 Wp
-Spannung bei Nennleistung: 29,5 V
-Maximale Systemspannung: 1.000 V
-Gewicht: 24 kg
-Abmessungen: 1.768 x 1000 mm
-Rahmenhöhe: max. 75 mm
-Anschlüsse: Anschlussdose IP65 mit 3 Bypassdioden, Solarkabel mit Tyco-Steckverbindern

SCHOTT InDaX 225

-Nennleistung: 225 Wp
-Spannung bei Nennleistung: 29,8 V
-Maximale Systemspannung: 1.000 V
-Gewicht: 24 kg
-Abmessungen: 1.768 x 1000 mm
-Rahmenhöhe: max. 75 mm
-Anschlüsse: Anschlussdose IP65 mit 3 Bypassdioden, Solarkabel mit Tyco-Steckverbindern

SCHOTT ASI 103

-Nennleistung: 103 Wp
-Spannung bei Nennleistung: 17,6 V
-Maximale Systemspannung: 1.000 V
-Gewicht: 18 kg
-Abmessungen: 1.108 x 1.308 mm
-Rahmenhöhe: 50 mm
-Anschlüsse: Tyco Dose mit Bypass Diode, Tyco Steckverbinder

SCHOTT ASI 103, SCHOTT InDaX 214 und SCHOTT InDaX 225 sind eingetragene Warenzeichen der SCHOTT Solar AG.

Weitere Informationen unter www.schottsolar.de

Kontakt

SCHOTT Solar AG
Carl-Zeiss-Straße 4
D-63755 Alzenau
Lars Waldmann
SCHOTT Solar GmbH
PR Manager, Presseansprechpartner
Christina Rettig
Fink & Fuchs Public Relations AG

Bilder

Social Media