R+V-Immobiliengesellschaft GWG-Gruppe verwaltet 15.000 Wohnungen per Software as a Service

(PresseBox) (Köln, ) Die wohnungswirtschaftliche Immobiliengesellschaft der R+V-Versicherungen, die GWG-Gruppe in Stuttgart, hat das gesamte technische Gebäudemanagement von über 15.000 Wohneinheiten auf eine Lösung im Modell Software as a Service (SaaS) umgestellt. Mit dem System des Herstellers BTS lassen sich alle Prozesse von der laufenden Instandhaltung über das dynamische Bestandsmanagement bis zum Projektmanagement von Neubauten steuern, überwachen und optimieren. Die SaaS-Applikation vernetzt die verschiedenen Geschäftsstellen in Deutschland mit der GWG-Zentrale in Stuttgart und ermöglicht der Gruppe, den kompletten Lebenszyklus jeder Immobilie samt getätigten und noch anstehenden Investitionen zentral zu erfassen. Für den sicheren und verfügbaren Betrieb der geschäftskritischen Lösung kooperiert der Softwarehersteller BTS mit dem Outsourcing-Dienstleister Pironet NDH Datacenter.

Neue Ansätze bei der Immobilienverwaltung dank SaaS

"Im Eigenbetrieb mit orts- und zeitunabhängigem, aber gleichwohl hoch verfügbarem Onlinezugang wäre eine solche Lösung für Immobiliengesellschaften zu aufwendig", erläutert BTS-Geschäftsführer Hans-Joachim Wilken. Erst durch das SaaS-Modell seien durchgängige Ansätze für das technische Gebäudemanagement realisierbar, so Wilken. Die SaaS-Lösung ist als Onlineportal konzipiert und steht den Nutzern über Internet und Webbrowser zur Verfügung. Dadurch kann die GWG-Gruppe nun auch Anfragen und Schadensmeldungen von Mietern zentral entgegennehmen und online bearbeiten. Das Portal verwaltet und dokumentiert alle Abläufe beim Gebäudemanagement und bietet Schnittstellen zu gängigen kaufmännischen Systemen. Meldet ein Mieter beispielsweise über E-Mail oder Telefon einen Schaden, erfasst der GWG-Mitarbeiter mit Hilfe der SaaS-Lösung das Anliegen und beauftragt auch gleich einen Vertragshandwerker. Ist der Schaden behoben, landet die Online-Rechnung für die Reparatur oder etwaige Neuanschaffungen wieder im System und fließt automatisch in die Berechnung des Bestandswertes der Immobilie ein.

Hohe Datensicherheit schafft Vertrauen für SaaS-Modell

Ausschlaggebend für den Einsatz als SaaS-Lösung bei der GWG-Gruppe seien die Faktoren Datensicherheit und Datenschutz, so Wilken: "Nur Dank der ausgezeichneten Sicherheitsreferenzen von Pironet NDH sind große Immobiliengesellschaften wie die GWG-Gruppe überhaupt bereit, ihre wertvollen Daten außer Haus zu geben. So haben wir gemeinsam mit unserem Partner einen der branchenweit strengsten Datenschutz-Audits durchlaufen, den die HP Services - Consulting & Integration im Auftrag von Bosch durchgeführt hat."

Felix Höger, Vorstand der Pironet NDH AG, sieht SaaS-Partnerschaften zwischen Outsourcing-Dienstleistern und Softwareherstellern als Zukunftsmodell für den Softwaremarkt: "Indem sich jeder Partner auf seine Stärken konzentriert, kann sich auch die mittelständische Softwareindustrie neue Möglichkeiten für ihre Produkte erschließen und den Wertbeitrag für ihre Kunden steigern."

Auch die R+V-Gesellschaft GWG-Gruppe macht sich das SaaS-Modell für ihre Geschäftsstrategie zunutze: "Die Aufgaben rund um die Immobilie werden immer komplexer. Wir setzten beim Ausbau unserer Immobilienbestände auf nachhaltige Verbesserung unserer Kernprozesse und damit auf mehr Effizienz. Hier spielt Informationstechnik eine entscheidende Rolle. Die im hochsicheren Rechenzentrum von Pironet NDH betriebene BTS-Lösung ermöglicht uns eine dynamische Bestandsführung, mit der wir Instandhaltungskosten steuern, senken und Durchlaufzeiten deutlich reduzieren können", betont Birgit Martin, Mitglied der Geschäftsleitung GWG-Gruppe.

Kontakt

CANCOM Pironet AG & Co. KG
Obenhauptstraße 12
D-22335 Hamburg
Thomas Sprenger
Press Office
Social Media