Dell stellt offene Lösungen für das virtuelle Zeitalter vor

PowerEdge C6100 prev (PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Dell unterstützt mit seinen neuen offenen Infrastruktur-Lösungen wichtige Trends im Markt und bietet eine Alternativen zu geschlossenen, proprietären Modellen. Unternehmen sind mit dem neuen Dell-Portfolio in der Lage, mehr IT-Budget für Innovationen zu verwenden und die operativen Kosten zu senken. Die integrierten, interoperablen und modularen Dell-Lösungen ermöglichen Unternehmen den Aufbau vollständig virtualisierter Datacenter und Cloud-Computing-Plattformen.

Während Wettbewerber immer mehr proprietäre Produkte auf den Markt bringen, geht Dell einen anderen Weg und kündigt offene, standardbasierte Lösungen an. Unternehmen aller Größenordnungen können damit neue Technologien integrieren, und gleichzeitig bleiben vorhandene IT-Investitionen geschützt. Dells neue Lösungen und die zugehörigen flexiblen Services ermöglichen Unternehmen, die Vorteile des "virtuellen Zeitalters" zu nutzen, die Effizienz ihrer IT-Infrastrukturen zu steigern und die Kosten für das Datenmanagement um bis zu 50 Prozent zu senken. Damit wird IT-Budget für dringend benötigte strategische Investitionen frei.

"Unternehmerische Innovation und Effizienz benötigen offene, leistungsfähige und kostengünstige Lösungen", erläutert Steve Schuckenbrock, President Dell Large Enterprise. "Dell ist vollständig offen und muss auf Altlasten oder proprietäre Ansätze keine Rücksicht nehmen. Bei den Aufgaben heutiger CIOs geht es nicht darum, die laufenden Kosten zu Lasten der Investitionen oder die Innovationen zu Lasten von Offenheit zu senken. Was zählt, ist Effizienz ohne jeden Kompromiss."

Mehr als je zuvor haben es Unternehmen mit zwei grundlegenden Anforderungen zu tun: Erstens müssen sie Daten verwalten, speichern und schützen, die von Kunden, Geschäftspartnern und Mitarbeitern erzeugt werden, und zweitens sind sie für die Administration und den Betrieb der Infrastruktur und der Applikationen verantwortlich, mit denen das Business läuft. Um diesen Herausforderungen zu begegnen, stellt Dell unterschiedliche Lösungen vor, bei denen auch die kürzlich erfolgten Akquisitionen von Perot Systems (1) und KACE (2) sowie Dells Enterprise Partner Ecosystem eine Rolle spielen. Dell stellt diese Lösungen als schlüsselfertige Konfigurationen oder via Cloud as a Service bereit - ganz so, wie Unternehmen sie einsetzen wollen.

Vor dem Hintergrund explodierender Datenmengen in den Unternehmen gibt es einen großen Bedarf nach Dells offenen Lösungen. Schätzungen von IDC zufolge umfasst das "digitale Universum" eine Datenmenge von 500 Milliarden GB, und dieses Datenvolumen wird sich alle 18 Monate verdoppeln.

Produkte und Lösungen für das virtuelle Zeitalter

Dells Intelligent-Data-Management-Lösungen nutzen die führende Rolle von Dell in den Bereichen Storage-Hardware, -Software sowie Data-Management-Services und unterstützen Unternehmen beim Management und der Transformation von Daten in strategische Informationen. Dazu gehören:

- Next-Gen Object Storage: Die neue Dell-DX-Object-Storage-Plattform nutzt eine sich selbst verwaltende Peer-Scaling-Architektur, die es Unternehmen ermöglicht, auf Milliarden von Dateien oder anderen digitalen Inhalten zuzugreifen, sie zu speichern sowie sie zu verteilen, und dies von der Archivierung vor Ort bis zur Cloud

- Deduplikation: Dells neue Deduplikationslösungen umfassen die Dell/EMC DD Serie und Dell PowerVault DL2100. Dells Deduplication-Consulting-Services unterstützen Unternehmen bei der Einführung und Umsetzung dieser Technologien

- Unified Storage: Die Dell/EMC NS Serie bietet eine effiziente Plattform zur Konsolidierung eines umfangreichen Spektrums von Infrastrukturen und Applikationen

- Data Archiving Consulting: Dells Services helfen bei der Reduzierung der Kosten und Komplexität, die mit einem ineffizienten Datenmanagement verbunden sind, und sie sorgen für eine bessere Abstimmung der gespeicherten Daten mit Geschäftsanforderungen.

Dell bietet einen ganzheitlichen Ansatz für den IT-Betrieb vom Datacenter bis zur Cloud. Die Efficient Enterprise Architecture von Dell basiert auf Virtualisierung, Application Provisioning und Automatisierung, bietet eine flexible Plattform zur Bereitstellung von Business Services und bewirkt damit eine deutliche Senkung der Betriebskosten.

- Dells Cloud-Infrastruktur-Lösungen nutzen die technologisch herausragende Rolle sowie die langjährige Erfahrung und Zusammenarbeit von Dell als Partner von weltweit führenden Cloud-Service-Providern in deren hochskalierenden IT-Umgebungen. Dell bietet ein integriertes Lösungspaket, Services und Hardware, um die Inbetriebnahme und das Management von Infrastrukturen zu vereinfachen:

- Neue Lösungen: Sofort einsatzbereite Cloud Solution Stacks, bestehend aus Hardware, Software und Services, ermöglichen Unternehmen einen schnellen Start mit effizienten, einfach zu installierenden und zu administrierenden Cloud-Computing-Umgebungen

- Neue zertifizierte Partner: Zertifizierte Lösungen von führenden Cloud ISVs (Independent Software Vendors) unterstützen Unternehmen bei der Installation von Infrastruktur- und Daten-Clouds (3)

- Neue Services: Consulting-, Deployment- und Support-Services helfen Unternehmen bei der Planung, Implementierung und dem Management von Cloud-Computing-Lösungen (4)

- Neue Server: Die neuen Dell-PowerEdge-Server der C-Serie sind hochskalierbar und wurden speziell für den Einsatz in den Bereichen Cloud-Computing, High Performance Computing (HPC), Web 2.0 sowie Online-Gaming entwickelt. Sie zeichnen sich durch eine hohe Rechenleistung bei einem gleichzeitig geringen Energieverbrauch und niedrigen Betriebskosten aus

- Dazu kommen neue Tower-, Rack- und Blade-Server der PowerEdge-Reihe mit Intel-Xeon-Prozessoren der Serie 5600, die ab sofort verfügbar sind. Ferner wird Dell in Kürze PowerEdge-Server mit Intels Nehalem-EX-Prozessoren auf den Markt bringen.

Zudem hat Dell Erweiterungen seiner Produkte und Services für Intelligent Infrastructure and Management angekündigt, mit denen Unternehmen effiziente Datacenter aufbauen können:

- Mit der Systemverwaltungslösung Lifecycle Controller können zeitintensive IT-Aufgaben wie die System-Implementierung, System-Updates, Veränderungen der Hardware-Konfiguration und die System-Analyse erheblich vereinfacht und damit beschleunigt werden

- Das neueste Release der Dell Management Console ermöglicht Administratoren einen umfassenden Überblick über die gesamte IT-Infrastruktur. Zu den Neuerungen gehört zum Beispiel auch die Überwachung des Energieverbrauchs

- Remote Support Services und Remote Management Services ermöglichen IT-Abteilungen eine optimale Überwachung und Steuerung unternehmenskritischer Hardware- und Softwarekomponenten.

Zitate von Partnern:

"Unternehmen sehen sich heute immer häufiger mit der Anforderung konfrontiert, bei der Weiterentwicklung ihrer Datacenter Anwender, Informationen und Geschäftsprozesse unterstützen zu müssen, die zunehmend verteilt, mobil und dynamisch sind. Brocade und Dell bieten Unternehmen offene, standardbasierte Lösungen, die ihnen helfen, flexibel zu werden und gleichzeitig Kosten zu sparen. In diese Partnerschaft bringt Brocade sein branchenführendes Portfolio von Endto-End-Netzwerklösungen ein, die Datacenterfähige Zuverlässigkeit, Performance, Skalierbarkeit und Datenintegrität bieten." Dave Stevens, Chief Technology Officer bei Brocade.

"EMC und Dell verstärken und bauen ihre fast neunjährige strategische Partnerschaft weiter aus, um Unternehmen innovative Lösungen anzubieten, die ihnen ein kostengünstiges Management ihrer Informationen ermöglicht. Wo Unternehmen in zunehmendem Maße ihre Rechenzentren virtualisieren und Cloud-Computing-Modelle einführen, kooperiert EMC mit Dell und stellt Unternehmen Unified-Storage- und Deduplikations-Lösungen zur Verfügung, die Unternehmen die notwendige Flexibilität bieten, um den Wandel so reibungslos wie möglich zu gestalten." Jeffrey Casale, Senior Vice President Channels and OEMs bei EMC.

(1) Siehe: http://www.dell.com/perot
(2) Siehe: http://www.kace.com
(3) Aktuell in EMEA noch nicht verfügbar.
(4) Die Verfügbarkeit in EMEA wird noch angekündigt.

Kontakt

Dell GmbH
Unterschweinstiege 10
D-60549 Frankfurt am Main
Sabine Felber
PR-COM GmbH
Account Manager
Michael Rufer
Public Segment EMEA & Dell Central Europe
Unternehmenssprecher

Bilder

Social Media