“Rethink Remote Access”

oder “Wie optimiere ich das zentrale Management meiner VPN-Infrastruktur?“
Screenshot NCP Secure Enterprise Management (PresseBox) (Nürnberg, ) Die NCP engineering GmbH reduziert mit Ihrer „Rethink Remote Access“-Initiative die Komplexität vorhandener oder geplanter Remote Access Infrastrukturen. Dafür wurde das Zusammenspiel aller NCP-Komponenten weiter optimiert. Die „Next Generation Network Access Technology“ bietet ein komplettes, softwarebasiertes Produktportfolio für den wirtschaftlichen Betrieb von ganzheitlichen Virtual Private Networks. Zentrale Komponente ist das NCP Secure Enterprise Management. Es ist auf alle Belange eines Remote Access VPN ausgerichtet und garantiert als „Single Point of Administration“ die erforderliche Transparenz für Netzwerkadministratoren. Ein einzelner Netzwerkadministrator kann tausende von Remote Anwender problemlos verwalten.

Mit dem NCP Secure Enterprise Management erhalten Administratoren eine einfach zu handhabende Lösung, die auch das Monitoring und Berichtswesen aller VPN-Komponenten umfassend abbildet. Alle gewünschten Informationen bezüglich VPN-Client-, VPN-Gateway- und High Availability Servereinstellungen stehen in Echtzeit übersichtlich auf einem einzigen Monitor zur Verfügung. Ebenso lassen sich NAC-Funktionen (Network Access Control), Zertifikate und Software-Aktualisierungen von einem zentralen Arbeitsplatz aus verwalten.

Die Management-Software ist hochskalierbar. System-Redundanzen verhindern kostenintensive Ausfallzeiten und den Verlust von Konfigurationen sowie Policy-Einstellungen. Die schnelle Umsetzung von Richtlinienänderungen, Virtualisierung, Change- und Lizenzmanagement sind weitere Eigenschaften des zentralen Managements.

“Remote Access Technologien führen oft zu einem Patchwork aus Lösungen, Funktionalitätskompromissen sowie Richtlinienbeschränkungen - und damit verbunden zu erheblichen Problemen für die IT Mitarbeiter", so Peter Söll, CEO, NCP engineering GmbH. “Unser Entwicklungsteam ist täglich damit beschäftigt, die Einsatzfelder der Remote Access-Software praxisgerecht zu erweitern und deren Integration in bereits vorhandene IT-Lösungen sicherzustellen. Die „Next Generation Network Access Technology“ von NCP vereinfacht die Nutzung für Anwender und reduziert die Komplexität von Administrationsprozessen im Remote Access Umfeld."

Zeichen: 2.192
Weitere Informationen

• Wie NCP seine Kunden beim Überdenken ihrer Remote Access Strategie mit der „Next Generation Network Access Technology“ unterstützt, finden Sie hier http://www.ncp-e.com/....

• Folgen Sie den NCP Blog auf VPN Haus oder folgen Sie uns auf Twitter.

Kontakt

NCP engineering GmbH
Dombühler Strasse 2
D-90449 Nürnberg
Jürgen Hönig
Marketing
Marketing

Bilder

Social Media