Virtualisierung für Overland Tape-Libraries

(PresseBox) () Overland Storage präsentiert "Library Partitioning Option" für Neo-Serie

Dornach bei München, 12. Februar 2003 -- Overland Storage, ein führender Anbieter von Speicherlösungen, meldet die Verfügbarkeit der patentierten "Library Partitioning Option" (LPO) für seine Tape-Libraries der Neo-Serie. LPO ermöglicht die Partitionierung einer Neo Library in bis zu 16 virtuelle Libraries, die sich einer bestimmten Backup-Software oder verschiedenen Betriebssystemen zuordnen lassen. Auf diese Weise kann das oft auf mehrere Orte im Unternehmen verteilte Backup in einem System konsolidiert und an einem Standort zentralisiert werden. Dadurch vereinfacht sich das Storage-Management, die Datensicherung wird zuverlässiger und die Storage-Kosten können verringert werden.

Aufgrund der Konsolidierung von Storage-Management-Prozessen löst Overlands LPO eines der Hauptprobleme in IT-Abteilungen. Unternehmen benutzen oft mehrere unterschiedliche und auch inkompatible Typen von Backup-Hardware und -Software für verschiedene Betriebssysteme oder Anwendungen. Der Zugriff auf die virtuellen Tape-Libraries ist zuteilbar, so dass sie mehreren heterogenen Systemen zur Verfügung stehen. Jede virtuelle Library bietet einen physikalisch getrennten Zugriffspfad für Library-Befehle, wobei die Kontrolle und Verwaltung der Bandbibliothek weiterhin zentralisiert erfolgt. Die Partitionierung der Bibliothek reicht von einem Laufwerk und einem Magazin bis hin zu 15 Laufwerken und 15 Magazinen.

Mithilfe von LPO und Neo-Serie lassen sich Probleme der Tape-Migration und des Tape-Managements ökonomisch lösen. Unterstützt werden alle gängigen Bandtechnologien wie DLT, SDLT und LTO Ultrium sowie Datentransferprotokolle wie Fibre-Channel und iSCSI. Da jede Partition mit einem eigenen Laufwerkstyp und entsprechendem Protokoll arbeiten kann, eignet sich die gesamte Library gleichzeitig für den Einsatz in unterschiedlichen Backup-Umgebungen.

Die LPO ist ab sofort verfügbar. Wie alle Erweiterungsoptionen für die Neo-Serie ist sie in eine cPCI-Karte integriert, die sich in einen, dem Anwender zugänglichen VIA-Karteneinschub (Virtual-Interface-Architecture) an der Geräterückseite einstecken lässt. So ist es einfach, eine bestehende Library mit der Partitionierungs-Funktionalität auszustatten oder weitere Partitionen hinzuzufügen.
Für Leseranfragen verwenden Sie bitte folgende gebührenfreie
Telefonnummer: 00800-9652-9652

Weitere Informationen:
Overland Storage
Andreas Hellriegel
Humboldtstraße 12
85609 Dornach (D)
phone: +49-(0)89-94490-214
fax: +49-(0)89-94490-414
homepage: http://www.overlandstorage.com mailto:ahellriegel@overlandstorage.com

Stautner & Stautner
Public Relations
Herzogspitalstraße 8
80331 München (D)
phone: +49-(0)89-230877-0
fax: +49-(0)89-230877-23
homepage: http://www.stautner.com
mailto:info@stautner.com

Overland Storage, Inc. (Nasdaq: OVRL) ist ein führender weltweiter Anbieter innovativer Hardware- und Software-Speicherlösungen für Midrange-Computernetzwerke. Der Ruf des Unternehmens als Anbieter von Hochverfügbarkeitslösungen, darunter die mehrfach ausgezeichneten automatisierten Bandbibliotheken und die erste Familie völlig offener Storage-Management-Software-Lösungen, setzt den Standard für intelligente, automatisierte und skalierbare Speicherlösungen. Overland vertreibt seine Produkte weltweit durch führende OEMs, Distributoren, Storage-Integratoren und Value Added Reseller. www.overlandstorage.com

Kontakt

Overland Storage GmbH
Wilhelm-Wagenfeld-Str. 28
D-80807 München
Social Media