mitcaps migriert Unternehmensnetzwerk der Messer in Rekordzeit

Messer arbeitet nach nur 62 Tagen Projektmigration erfolgreich auf einem neuen Weitverkehrsnetz.
(PresseBox) (Mainz, ) Der Mainzer Virtual Network Operator (VNO) mitcaps und Messer Information Services (MIS) haben in nur 62 Tagen 54 weltweite Standorte des Messer Konzerns mit dem Data Center in Groß-Umstadt über ein Virtual Private Network (VPN) erfolgreich vernetzt. Damit haben das Dienstleistungsunternehmen für Informations-Technologie im Messer-Konzern und der VNO ihr WAN-Kernprojekt in der geplanten Zeit und im angebotenen Budget realisiert.

Zusammen mit MIS implementierte mitcaps das weltweite VPN mit Bandbreiten von bis zu 100 Mbit/s inklusive Backupsystemen über getrennte Datenknoten, um eine möglichst hohe Ausfallsicherheit zu gewährleisten. „Es klingt ungewöhnlich, aber die MIS hatte während der WAN-Migration eine ruhige Zeit.“ erklärt Karlheinz Wetscher, Head of Corporate IT Infrastructure von MIS, „Durch ein exzellent geplantes Projektmanagement haben wir zusammen mit mitcaps eine reibungslose WAN-Migration realisiert“. Die einheitliche VPN-Lösung basierend auf MPLS, IP Secure und dem Internet garantiert auch in Ländern mit weniger entwickelter Infrastruktur wie Peru, eine sichere und performante Verbindung zum Data Center nach Groß-Umstadt. Als virtueller Netzbetreiber kauft mitcaps die optimale regionale Infrastruktur bei Carriern ein und verbindet diese hybriden Netze optimal für die Kunden. Ein zentraler Service, einheitliches Netz-Management und regelmäßiges Benchmarking hinsichtlich Leistung und Kosten runden die Dienstleistung ab.

In der zweiten Projektphase, die bereits begonnen hat, wird die mitcaps weitere Standorte weltweit und neue Services wie Voice over IP (VoIP) und IP-Videodienste auf die neue Plattform migrieren. Das Ziel der Umstellung auf den WAN-Spezialisten ist eine sichere und weltweit konsolidierte Lösung, die zentral im mitcaps NOC proaktiv gemanagt wird. In seiner Position als Schnittstelle übernimmt der VNO das gesamte Carrierhandling inklusive Vertragsverhandlungen, Störungsbehebungen und Rechnungsmanagement. Als Single Point of Contact (SPOC) unterstützt mitcaps die MIS in allen Fragen zum Thema Netzwerk, Sicherheit und konvergenten Lösungen.

„In mitcaps haben wir einen Partner gefunden, der die Bedeutung des Wortes Dienstleister noch ernst nimmt und für uns nicht nur proaktiv, sondern vor allem schnell, Lösungen schafft.“ beschreibt Jürgen Zöllner, Geschäftsführer von MIS und verantwortlich für den Bereich IT in der Messer Gruppe, die Zusammenarbeit mit dem Mainzer VNO. „Außerdem erspart uns das externe globale Netz-Management das Jonglieren mit den Carriern und Verträgen. So können wir erhebliche Kostenersparnisse erzielen im Vergleich zu einer personalintensiveren internen Lösung.“ ergänzt Rainer Hoffart, Geschäftsführer von MIS und verantwortlich für den Bereich IT in der Messer Eutectic Castolin Gruppe.

„Einen solchen Erfolg, wie wir ihn mit der Messer Information Services GmbH erzielen konnten, erreicht man nur mit einem exzellenten Projektteam auf allen Seiten und dem gemeinsamen Willen, dieses Projekt erfolgreich zu implementieren.“ resümiert Wilfried Röttgers, Geschäftsführer und Gründer von mitcaps, „Insbesondere die enge und transparente Kommunikation und die persönliche Einbindung unterschiedlicher Managementebenen waren die Schlüssel zum Erfolg.“

Kontakt

Mitcaps GmbH
Mombacher Straße 40
D-55122 Mainz
Sarah Külzer
PR / Marketing
Diana Buss
Corporate Communications Messer Group
Vice President Communications
Social Media