Beispiele für Energieeffizienz im Gastgewerbe

Fachtagung "Das energieeffiziente Hotel"
(PresseBox) (Reutlingen, ) Am 08. und 09. Juli widmet sich die Kongressmesse DENEX® der Fragestellung, wie die Energieversorgung großer Gebäude wie Hotels, Krankenhäuser, Verwaltungsgebäude, Büros sowie größerer Siedlungsstrukturen nachhaltig und effizient gestaltet werden kann. In der Fachtagung "Energieeffizientes Hotel", die am 08. Juli im Rahmen der DENEX® stattfinden wird, werden konkrete Praxisbeispiele für erfolgreiche Einsparungen in Hotels vorgestellt und erläutert.

In Hotels wird für die verschiedensten Bereiche Strom und Wärme benötigt: Beleuchtung, Heizung, Kühlung, Küche, Wäscherei und viele mehr. Die steigenden Energiekosten stellen einen immer größeren Kostenfaktor dar. Im sich erschwerenden Konkurrenzkampf des Gastgewerbes mit der permanenten Notwendigkeit die Betriebskosten zu senken, eröffnen sich dem Hotelier hier Chancen, die er erfolgreich umsetzen kann. Mit erneuerbaren Energien und energieeffizienten Bautechniken ist es möglich, die Energiekosten nachhaltig zu senken und die Energieversorgung umweltfreundlich zu gestalten - dies kommt auch bei den Gästen gut an. Das durchschnittliche Sparpotenzial in Hotels liegt beim Stromverbrauch bei 38 Prozent und beim Wärmeverbrauch bei 25 Prozent.

Für Hotels bieten sich viele Maßnahmen zur Energieeinsparung, wie beispielsweise der Einsatz von Solarthermie, Geothermie oder eines Blockheizkraftwerks. Auch Maßnahmen bei der Bauweise wie zum Beispiel eine intelligente Wärmedämmung oder eine optimale und effiziente Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung lassen die Energiekosten zusätzlich senken. Ein wichtiger Faktor spielt hier auch die effiziente Gestaltung der Beleuchtung. Kann oder will sich ein Hotelier nicht selbst dem Energiekonzept seines Hauses widmen, hat er die Möglichkeit, ein Contracting-Unternehmen mit Planung, Bau, Betriebsführung und Finanzierung von Energiesparmaßnahmen zu beauftragen.

Doch welche Maßnahmen eignen sich für das eigene Haus am besten? Wann amortisieren sich die Kosten und wie sieht ein geeignetes Finanzierungskonzept aus? Die Tagung "Das energieeffiziente Hotel", die am 08. Juli im Rahmen der DENEX® stattfinden wird, gibt Antworten auf diese Fragen. Sie erläutert verschiedene Arten regenerativer Energieerzeugung und Bautechniken. Planer, Architekten sowie Energiedienstleister stellen realisierte Projekte vor und Hotelbetreiber berichten, wie sie Maßnahmen wirtschaftlich umgesetzt haben.

Bertram Späth, Hoteleigentümer Best Western Premier Hotel Victoria, Freiburg wird den Weg des Hotels zum Nullemissions-Hotel erläutern. Die in dem Hotel benötigte Energie wird ausschließlich aus auf solaren Energien und intelligenten Technologien genutzt.

Birger Prüter von der Adelphi Research gGmbH wird über Projekte und Ziele der Energiekampagne Gastgewerbe, die vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA Bundesverband), den DEHOGA Landesverbänden und dem Hotelverband Deutschland (IHA) durchgeführt und vom Bundesumweltministerium unterstützt wird, berichten. Ziel der Kampagne ist es, Betrieben in Hotellerie und Gastronomie dabei helfen, ihre Energiekosten zu senken.

Dr. Sven Eckardt, Energie- und Umweltberater für Hotels und Gaststätten wird die Tagung moderieren und über den Energiebedarf und die rechtlichen Anforderungen für Hotels sprechen.

Die Tagung findet am 08. Juli im Rahmen der DENEX®, Kongressmesse für Dezentrale Energiesysteme und Energieeffizientes Bauen und Sanieren statt. Weitere Informationen zur Messe und den Fachtagungen unter www.denex.info.

Kontakt

REECO GmbH
Burgplatz 1
D-72764 Reutlingen
Susanne Köck
REECO GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Social Media