Bock Down Under

Verdichterhersteller Bock präsentiert sich auf Australiens führender Fachmesse
Plug & Play Verflüssigersätze - Die Plusbox von Bock Australia (PresseBox) (Frickenhausen, ) Die Air Conditioning, Refrigeration and Building Services Exhibition (ARBS) im Sydney
Exhibiton and Convention Centre, Darling Harbour ist Australien's größte Veranstaltung seiner Art und präsentiert einem Fachpublikum alle zwei Jahre die Neuheiten in Heizung,
Klimatisierung und Kühlung.
Rund 10,000 Besucher werden im Sydney Exhibition and Convention Centre bei der 3-tägigen Messe vom 12. bis 14. April 2010 erwartet um sich über neue Technologien, Innovationen, Produkte und Services zu informieren und an den begleitenden Seminaren teilzunehmen.
Das Hauptaugenmerk der Messe wird auf neue Technologien and Energieeffizienz liegen und auch Bock wird zu diesen und weiteren Themen neueste Produkte und Lösungen
präsentieren.

Lösungen made in Australia - Verdichter made in Germany

Bereits seit längerer Zeit bietet Bock Australia Pty. Ltd., das australische Tochterunternehmen der Bock Kältemaschinen GmbH mit der PlusBox speziell für den australischen Markt konzipierte Plug & Play Verflüssigungssätze. Ein Erfolgsmodell, daß laut Thomas Hagenlocher, Bock Vertriebsleiter für den stationären Anwendungsbereich, in Zukunft zunehmend forciert werden soll. Auf der ARBS wird Bock seine in Australien für den dortigen Markt gefertigte PlusBox ausstellen.

Ausgezeichnet für den Umweltschutz – das Bock EFC-System

Mit dem EFC System bietet Bock die Plug & Play Lösung zur Frequenzumformerregelung des Verdichters. Ein System, das ein Energieeinsparpotential von 25% und mehr erschließt und im Dezember 2009 durch den deutschen Umweltminister Dr. Norbert Röttgen mit einem Förderpreis ausgezeichnet wurde.
Bereits seit rund sieben Jahren erfolgreich im Markt etabliert, bietet Bock mit dem EFC
System die nach wie vor führende Plug & Play Lösung zur stufenlosen Leistungeregulierung von Kältemittelkompressoren.
Eine Lösung, die Bock mittlerweile für seine komplette Baureihe halbhermetischer HGVerdichter, vom 2- bis 8-Zylinder Modell anbietet.

Natürliche Kältemittel auf dem Vormarsch – CO2 und Kohlenwasserstoffe

In Teilen Europas sind sie in vielen Anwendungsbereichen bereits Standard, weltweit stoßen sie auf zunehmend großes Interesse – natürliche Kältemittel.
Gerade CO2 Anlagen haben eine rapide Entwicklung hinter sich. So sind subkritische CO2
Anlagen mittlerweile Stand der Technik.
Neben CO2 haben in letzter Zeit auch nichthalogenierte Kohlenwasserstoffe wie Butan (R600/R600a) oder Propan (R290) zunehmend an Bedeutung gewonnen. Auf Grund ihrer Brennbarkeit wurden größere Kälteanlagen wegen der erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen in der Vergangenheit jedoch selten errichtet.
Bock präsentiert auf der ARBS nun erstmals Varianten seiner halbhermetischen Verdichter, die diese Sicherheitsmaßnahmen berücksichtigen und speziell für den Einsatz mit diesen Kältemitteln modifiziert sind.

Zertifizierte Sicherheit – Bock Verdichter für explosionsgefährdete Umgebungen

In Umgebungsbereichen, in denen eine explosionsfähige Atmosphäre als Gemisch aus Luft und brennbaren Gasen, Dämpfen oder Nebeln vorhanden ist, gelten spezielle Vorschriften, wie die ATEX-Direktiven der Europäischen Union.
Solche Atmosphären treten nicht nur in der chemischen Industrie, dem Bergbau oder der
Mineralölindustrie auf. Auch in weiten Teilen der verarbeitenden Industrie finden sich
sogenannte ATEX Zonen.
Als einziger europäischer Hersteller bietet Bock ein breites Programm an speziellen ATEX Varianten seiner halbhermetischen Verdichterbaureihe HG.

Kontakt

GEA Refrigeration Technologies
Dorstener Straße 484
D-44809 Bochum
Eric Frese
Marketing
Leiter Marketing

Bilder

Social Media