SolarWorld AG: Solarstrom für die Osterinsel

(PresseBox) (Bonn, ) Auf der Osterinsel wird jetzt sauberer Strom aus Sonnenenergie gewonnen. Die SolarWorld AG hat Solarstrommodule für eine Demonstrationsanlage in der Hauptstadt der Insel zur Verfügung gestellt. Im Rahmen seines Programms Solar2World fördert das Solartechnologieunternehmen Modellprojekte von Entwicklungsorganisationen, die zeigen, dass eine saubere und dauerhaft wirtschaftliche Energieversorgung mit Solarenergie ermöglicht wird. Das mitten im Pazifik realisierte Projekt steht als Symbol für eine verlässliche dezentrale Energiegewinnung, die auf teure fossile Ressourcen verzichten kann.

Mit erneuerbaren Energien soll der Dieselverbrauch auf der Osterinsel deutlich verringert werden. Solarstrom kann hierbei zukünftig einen wesentlichen Anteil an der Energieversorgung der Insel leisten und zu einer Unabhängigkeit von Energielieferungen vom Festland beitragen. „Mit den momentan vorhandenen, älteren Dieselgeneratoren ist die Stromproduktion schon jetzt an ihrer Grenze angelangt“, berichtet Peter Finger, Projektleiter Solar2World. Der Dieselkraftstoff muss per Schiff zur Insel transportiert werden, die 3.700 Kilometer vom chilenischen Mutterland und 2.000 Kilometer von der nächsten Insel entfernt liegt. Für die Ergänzung bzw. den schrittweisen Ersatz der vorhandenen Dieselgeneratoren durch Solarstrom-, Windkraft- und Biomasseanlagen wird derzeit ein umfassendes Energiekonzept erarbeitet.

Der Kontakt zur Osterinsel wurde von dem Freiberger Innovationszentrum für dezentrale Energieversorgungsanlagen (IDES) e.V. und dem Verein „Osterinsel-Freunde e.V.“ hergestellt, welche am Hauptproduktionsstandort der SolarWorld AG im sächsischen Freiberg ansässig sind.

Über die Osterinsel: Die mitten im Pazifik gelegene Osterinsel gehört seit 1995 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Berühmt ist der Nationalpark Rapa Nui mit seinen 683 „Moais“, den gigantischen Steinstatuen. Die zu Chile gehörende Insel vulkanischen Ursprungs ist 162 Quadratkilometer groß, hat 3.800 Einwohner und verfügt über ein subtropisches Klima. Die Geschichte der Osterinsel lehrt auch eine wichtige ökologische Lektion: Die Abrodung der dichten Palmenwälder zwischen dem 9. und dem 17. Jahrhundert führte zu massiver Bodenerosion, Nahrungsmittelknappheit und Kriegen.

Über Solar2World: Mit dem Programm Solar2World leistet die SolarWorld AG einen wertvollen Beitrag zur regionalen Entwicklung in den ärmeren und netzfernen Regionen der Erde, denn 1,5 Milliarden Menschen leben weltweit ohne Strom. Inzwischen wurden zahlreiche Hilfsprojekte realisiert, zuletzt ein Wasserpumpenprojekt in dem vom Erdbeben erschütterten Haiti. Als führender Anbieter hochwertiger Solarstromtechnologie vertreibt der Konzern neben netzgekoppelten Produkten auch netzunabhängige (Off-grid) Lösungen, die eine autarke Energieerzeugung ermöglichen. Solarstrom legt hier den Grundstein für eine bessere Zukunft. Ob Lichtquellen, Kühlschränke, Wasserpumpen oder Elektronik: Die Solarstrommodule von SolarWorld verbessern die Lebensqualität und sichern Existenzen. Die Installation und die Wartung der Solarstromanlagen schaffen neue Arbeitsplätze und Ausbildungsmöglichkeiten. Weitere Solar2World Projekte unter www.solar2world.de.

Kontakt

SolarWorld AG
Martin-Luther-King-Str. 24
D-53175 Bonn
SolarWorld AG, Presse
SolarWorld AG Investor Relations / Marketing Communications
Social Media