Die Notstromsteuerzentrale THZ

Ein Plus an Sicherheit mit der RWA-Komplettlösung für Treppenhäuser
GEZE RWA Einbausituation Auswärtiges Amt, Zagreb (PresseBox) (Leonberg, ) Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA) retten Leben, denn sie halten Flucht- und Rettungswege im Brandfall rauchfrei. Nach automatischer Auslösung, z.B. durch einen Rauchmelder, führen sie Rauch effizient aus dem Gebäude ab. Als Zu- und Abluftöffnungen dienen Türen im unteren Teil und Türen und Fenster im oberen Teil eines Gebäudes.

Die koordinierte Ansteuerung und Auslösung aller mit elektromotorischen Antrieben ausgerüsteten Zu- und Abluftöffnungen ermöglichen RWA-Notstromsteuerzentralen. GEZE bietet mit RWA ein Plus an Sicherheit auch dort, wo baurechtlich lediglich eine Rauchableitung gefordert ist, z.B. in Treppenräumen von Mehrfamilienhäusern. Zur sicheren Rauchableitung in Treppenräumen hat GEZE die neue Notstromsteuerzentrale THZ konzipiert. Formschön im Design und mit kleinsten Maßen kann sie platzsparend im Sichtbereich auch in engen Treppenhäusern montiert werden. Das robuste Gehäuse eignet sich für den Einbau in Treppenhäusern mit Rauchableitungsanlagen gemäß Landesbauordnung. Die neue Zentrale ermöglicht den Anschluss einer kompletten Rauchableitungslösung, bestehend aus mindestens zwei Antrieben, einer Zu- und einer Abluftlösung. Mit einem hohen Ausgangsstrom von 3,4A ist die THZ sehr leistungsstark.

Ein intelligent angelegtes Stecksystem - Montage- und Kostenvorteile

Hohe Leistungsfähigkeit in Verbindung mit zahlreichen Montagevorteilen machen die THZ zu einem System mit einem ausgezeichneten Preis-Leistungsverhältnis. Zum Beispiel können unterputzverlegte Kabel durch eine Kabelzuführung am hinteren Teil der Zentrale einfach und bequem angeschlossen werden. Zum Ausbrechen vorgefertigte Kabeleinführungen am Gehäuse der Zentrale ermöglichen den bequemen Anschluss auch von aufputzverlegten Kabeln. Die einzelnen Komponenten, wie z.B. die Akkus, sind im Gehäuseinneren als Stecksystem angeordnet. Ein Austausch kann also ohne Beschädigungen durchgeführt werden. Für die schnelle Zugänglichkeit der Komponenten, beispielsweise für Wartungsarbeiten, wird das Gehäuse mit einem Werkzeug abgenommen. Es ist nicht mit der Hand abnehmbar - Missbrauch wird somit erschwert.

Flexibel an jedes Brandschutzkonzept anpassbar

Einstellbare Reaktionen bei Netzausfall wie "Auf", "Zu" oder "Keine Reaktion" und die Funktionssicherheit der Rauchableitung während 72 Stunden mit Hilfe eines Akkus ermöglichen eine individuelle Anpassung der THZ an das Brandschutzkonzept eines Gebäudes. Dazu trägt auch der Anschluss von acht RWA-Tastern und zehn Rauchmeldern bei, so dass auch große überwachte Flächen mit der THZ abgesichert werden können.

Spezifische Brandschutzanforderungen und damit höhere Sicherheit werden durch einen Eingang für den einfachen Anschluss an eine Brandmeldezentrale erfüllt. Der Anschluss von zehn Lüftertastern oder drei Lüftertastern mit LED-Anzeige ermöglicht eine komfortable Verteilung der Ansteuerung bzw. eine Rückmeldung des Fensterzustands.

Durch drei potentialfreie Meldekontakte "Alarm", "Störung" und "Fenster auf" ist die ortsunabhängige Rückmeldung des Fensterzustands möglich. Ein Hausmeister kann im Störungsfall sofort reagieren. Möglich ist somit auch die Weiterleitung der Signale, z.B. zur Gebäudeleittechnik oder zur Feuerwehr. Wind/Regenmelder können ohne Zusatzmodul an die THZ angeschlossen werden - Fenster schließen damit auch bei Regen oder starkem Wind sicher.

Kontakt

GEZE GmbH
Reinhold-Vöster-Str. 21-29
D-71229 Leonberg
Ellen Schellinger
Public Relations

Bilder

Social Media