Panasonic präsentiert HD P2-Schulter-Camcorder AG-HPX371

Neuer Camcorder bietet verbesserten Bildwandler, 10 Bit Masterqualität und 4:2:2 AVC Intra-Aufzeichnung
(PresseBox) (Wiesbaden, ) Die Panasonic AV Systems Europe (AVSE) gab heute die sofortige Verfügbarkeit des neuen HD P2-Camcorders AG-HPX371 bekannt. Dieser kostengünstige Camcorder der zweiten Generation bietet neben Wechselobjektiv und AVC-Intra-Aufzeichnung mit 10 Bit auch 4:2:2 Einzelbild und eine volle 1920 x 1080 Auflösung. "Mit dem neu entwickelten U.L.T. Bildwandler und der Aufzeichnung mit 10 Bit im Format 4:2:2 ist das Modell AG-HPX371 in seiner Klasse für zuverlässige Produktionsanwendungen in Masterqualität konkurrenzlos", erklärt Christian Sokcevic, General Manager für Sales & Marketing bei Panasonic Broadcast. "Im Gegensatz zu Produkten anderer Anbieter stellt der neue AG-HPX371 eine vollständig integrierte Lösung dar, die zur vollen Ausschöpfung der Funktionalität keine externe Zusatzhardware benötigt."

"Im Markt wird zunehmend anerkannt, dass der AVC-Intra-Codec die beste Option für die Vollraster-Abtastung mit 4:2:2 und 10 Bit ist, und das vor allen Dingen ohne die für die Aufzeichnung mit 4:2:0, 8 Bit und Long GOP typischen Kompromisse", so Christian Sokcevic weiter. "Der AG-HPX371-Camcorder erlaubt professionelle Aufnahmen und Bildaufzeichnung auf einem Qualitätsniveau, das von keinem anderen Camcorder in dieser Preisklasse erreicht wird. Mit ihrer wirtschaftlichen Studiokonfiguration bietet die Kamera darüber hinaus eine hervorragende Qualität und Vielseitigkeit für eine Vielzahl von Anwendungen im Endverbraucher- und Studio-Bereich."

Das Modell AG-HPX371 enthält neu entwickelte 1/3" Full-HD 2.2 Megapixel U.L.T. (Ultra Luminance Technology) 3-MOS Bildwandler und einen digitalen Signalprozessor (DSP mit 20 Bit Auflösung zur Bilderfassung mit nativer Bildauflösung von 1920 x 1080). Mit einer Bildqualität und Empfindlichkeit, die an die von 1/2" Bildwandlern heranreicht, erlaubt der neue U.L.T. Bildwandler deutliche Verbesserungen bei der Empfindlichkeit, gemessen mit F11. Erzielt wird dies mit einer neuen hochempfindlichen Fotodiode und einem rauscharmen Pixeltransistor, die beide auf einer analogen Low-Noise-Fertigungstechnik basieren. Die für den Interlace-Modus typische Empfindlichkeit und Bildproduktion können dank Progressive Advanced Processing (P.A.P.), einer adaptiven 3D-Verarbeitungstechnologie, nun auch im Progressive-Modus erzielt werden.

Als flexible Funktionen für kreative Anwendungen verfügt der AG-HPX371 über eine Aufzeichnung mit variabler Bildrate für Fast- und Slow-Motion-Effekte. Im 720p-Modus kann der Anwender unter 20 variablen Bildraten-Einstellungen zwischen 12 und 60 wählen. Die Verschlusszeiten sind zwischen 1/6 s am "Slow"-Ende (im 24p-Modus) und 1/2000 s am "Fast"-Ende wählbar. In Verbindung mit der VFR-Funktion erlaubt dies einen Verwischeffekt oder kristallklare Stop-Motion-Aufnahmen.

Der neue Camcorder unterstützt internationale HD- und SD-Standards und bietet durch die Unterstützung der fortschrittlichen AVC-Intra-Kompression eine durchgehende Workflow-Flexibilität. Die Kamera ermöglicht die Aufzeichnung in 100Mbps DVCPRO HD, die SD-Aufzeichnung in DVCPRO50, DVCPRO und DV. In AVC-Intra 100 und 50 erfolgt die Aufzeichnung in 1080 bei 59.94i, 29.97p, 23.98p (nativ 24p/30p), 50i und bei 25pN sowie in 720p mit variablen Bildraten bei 23.98pN, 29.97pN, 59.94p, 50p und bei 25pN. In DVCPRO HD wird in 1080 bei 59.94i, 29.97p, 23.98p, 23.98pA, 50i sowie bei 25p über 50i aufgezeichnet sowie in 720 bei 59.94p, 29.97p, 29.97pN, 23.98pN, 50p sowie bei 25p über 50p und 50pN. In DVCPRO50/25 sowie in DV erfolgt die Aufzeichnung in 480 bei 59.94i, 29.97p, 23.98p und bei 23.98pA sowie in 576 bei 50i und 25p über 50i. Das Ausgangssignal der Kamera kann auch für Down-Conversion oder Cross-Conversion mit Letterbox-, 4:3 Crop- oder Squeeze-Funktionen eingerichtet werden.

Der Camcorder AG-HPX371 wird von Panasonic standardmäßig mit einem Fujinon 17x HD-Objektiv geliefert und ermöglicht den flexiblen Einsatz von Wechselobjektiven. Die Kamera verfügt über Chromatic Aberration Compensation (CAC) zur Maximierung der Objektivleistung, eingebaute Scan-Reverse-Funktion zur Verwendung mit Filmobjektiven, Dynamic Range Stretch (DRS)-Funktion zur Kompensation starker Schwankungen der Lichtbedingungen, Waveform-Monitor und Vectorscope-Display sowie zwei Fokus-Hilfsfunktionen - eine Bilderweiterungsfunktion und ein Fokusbalken. Weiterentwicklungen beim neuen Modell AG-HPX371 sind:

- One-Clip REC-Funktion, mit dem bis zu 99 aufeinanderfolgende Aufnahmen als ein einziger Clip erfasst werden, was den nichtlinearen Schnitt erheblich vereinfacht, und
- Hochgenaue Flash-Band-Erkennung und Kompensationssoftware.

Mit zwei P2-Kartenslots ermöglicht der AG-HPX371 Camcorder eine Aufnahmekapazität von bis zu 320 Minuten in AVC-Intra 100 bei 720/24pN, 160 Minuten in AVC-Intra 100 1080/24pN und 128 Minuten in anderen HD-Formaten auf 64 GB-Karten. Der neue Camcorder bietet alle Vorteile eines schnelleren, dateibasierten P2 HD-Workflows mit Aufzeichnungsfunktionen wie sofortigem Aufnahmebeginn, Clip-Thumbnail-Darstellung für sofortigen Zugang zu dem auf allen Karten gespeicherten Videomaterial und zahlreichen zeitsparenden Aufnahmemodi einschließlich kontinuierlicher Aufzeichnung, Kartenslot-Auswahl, Hot-Swapping, Schleife, Pre-Recording (drei Sekunden in HD und sieben Sekunden in SD), One-Shot- und Intervall-Aufzeichnung. Darüber hinaus bietet die Kamera einen Steckplatz für SD-Speicherkarten zum Speichern oder Einlesen von Settings (Scene Files) und Benutzereinstellungen, sowie Proxy-Datenaufzeichnung (optionale AJ-YAX800G Proxy Video Encoder Card erforderlich) für die problemlose Übertragung von tagesaktuellen Reportagen über drahtlose und drahtgebundene Netzwerke.

Der AG-HPX371 bietet darüber hinaus auch fortschrittliche Gamma-Funktionen mit sieben Aufnahmeszenarien, u. a. der populären Cine-Like Gamma-Einstellungen der P2 HD VariCams von Panasonic, mit denen dem Film ein charakteristischer Warmton verliehen werden kann. Per Knopdruck stehen sechs vordefinierte Settings zur Auswahl, mit der Möglichkeit zur Programmierung mit benutzerdefinierten Settings.

An Anschlüssen verfügt die neue Kamera über zwei SDI-Ausgänge (umschaltbar für HD/SD-SDI-Ausgabe), Videoausgang (nur abwärtsumgesetztes SD-Video), IEEE 1394, USB 2.0-Schnittstelle kompatibel mit Host-Mode, Zeitcode-Eingang/Ausgang (mit eingebautem SMPTE Zeitcode-Generator/Leser). Zusätzlich zum HD-SDI-Ausgang erlaubt ein interner Abwärtsumsetzer eine hochwertige SD-Video-Ausgabe.

Unterstützungsfunktionen umfassen drei Werte (A/B/Preset) für den Weißabgleich mit Autotracking-Weißfunktion, Modus-Prüfung, wählbares Zebra und Y-GET Helligkeitsmessung in der Bildmitte. Zusätzliche Merkmale sind Genlock-Eingang, 4stufiger optischer ND-Filter, 16:9/4:3 Konvertierung, DC-Versorgungseingang, Farbbalkenanzeige, 4kanalige digitale Tonaufzeichnung mit 48 kHz/16 Bit, drei XLR-Audiobuchsen (eine vorne, zwei hinten), Slot für drahtloses Mikrofon (kompatibel mit 2-Kanal UniSlot Wireless-Receiver), verschiedene Batterieoptionen und programmierbare Tasten für Benutzerfunktionen.

Das AG-HPX371 kann auch als Studiokamera eingesetzt werden. Hierzu verfügt die Kamera über einen RCU (Remote Control Terminal)-Anschluss zur Verwendung einer optionalen AJ-RC10G Remote Control Unit und kompatibler Studio-Fernbedienungen. Panasonic bietet für den neuen Camcorder ein spezielles Studio-Konfigurationssystem an, bestehend aus der Basisstation AG-BS300, Extension Control Unit (ECU) AG-EC4 und Kamera-Fernbedienungsadapter AG-CA300.

Der ca. 5 kg schwere Schulter-Camcorder AG-HPX371 (mit Objektiv) bietet ein gut ausbalanciertes und kompaktes Design. Alle Bedienschalter, Lautstärkeregler und Kartenslots sind auf der linken Geräteseite gut zugänglich angeordnet. Zur einfachen HD-Bildkontrolle ist die Kamera mit einem Widescreen-LCOS-Sucherfarbschirm mit 1.226.000 Pixeln sowie einem 3,2" Widescreen-LCD-Farbsucher mit 921.000 Pixeln ausgestattet. Die elektrische Leistungsaufnahme liegt bei nur 18 Watt.

Das Modell AG-HPX371 wird zum empfohlenen Verkaufspreis von 9.990 Euro angeboten. Es wird durch ein branchenführendes fünfjähriges Gewährleistungsprogramm unterstützt (ein Jahr + vier weitere Jahre mit Registrierung). Darüber hinaus erhalten Endverbraucher bis zum 30. Juni 2010 zusätzlich kostenlos ein neues AJ-PCD2 Single-Slot P2 Memory Card Drive und eine AJ-P2E032XG 32 GB-Karte, wenn sie sich nach dem Kauf eines AG-HPX371 Camcorders auf der Aktions-Webseite von Panasonic registrieren

Über P2 HD

Die rein in Halbleitertechnik aufgebauten P2 HD-Produkte erlauben eine hochauflösende Aufzeichnung ohne den mechanischen Verschleiß und die durch die Umgebungsbedingungen gegebenen Einschränkungen, wie sie für Magnetbänder, Festplatten und optische Disk-Speicher typisch sind. P2 HD bietet höchste Zuverlässigkeit, besonders unter anspruchsvollen Bedingungen wie extremen Temperaturschwankungen, Stößen und Vibrationen. Die P2 HD-Produkte zeichnen sich durch geringere Wartungskosten, längere Nutzungsdauer und sofortigen Zugriff auf aufgezeichnete Videos (ohne Digitalisieren, Ingest oder Erstellung von Proxy-Videodateien) und Metadaten aus. P2 HD bietet die Zuverlässigkeit der Halbleiterproduktion, die sofortige Konnektivität mit vorhandenen IT-Infrastrukturen, die hohe Geschwindigkeit, einfache Bedienung und Portierbarkeit von P2-Karten und die Interoperabilität mit führenden NLE-Systemen. Weitere Informationen unter: www.panasonic.com/P2HD

Kontakt

Panasonic Deutschland - eine Division der Panasonic Marketing Europe GmbH
Winsbergring 15
D-22525 Hamburg
Nela Pertl
Panasonic Deutschland
Product Marketing Manager
Telefax:
Anne Klein
AxiCom GmbH
Account Director
Telefax:
Social Media