VIPA GmbH, seit 25 Jahren auf der Überholspur!

Gegründet im Jahr 1985 feiert die VIPA GmbH aus dem fränkischen Herzogenaurach 2010 ihr 25-jähriges Bestehen und blickt dabei auf eine beachtliche Erfolgsgeschichte zurück
Firmengründer Wolfgang Seel (PresseBox) (Herzogenaurach, ) Alles begann mit einer Idee - Wolfgang Seel gründete im April 1985 in Erlangen sein Unternehmen mit dem Ziel Siemenskompatible Baugruppen herzustellen. Nach und nach wurde das Produktportfolio des aufstrebenden Unternehmens erweitert. Nach der Entwicklung diverser Einzelkomponenten folgte dann 1996 der erste Meilenstein mit der Einführung des eigenen modularen Automatisierungssystems System 200V, das die Grundlage für die Entwicklung der SPS-Systeme 100V und 300V bildete.Mit der Entwicklung der SPEED7-High-Speed-SPS gelang 2003 ein weiterer technologischer Meilenstein im Bereich der Automatisierungstechnik. Basierend auf einem SPS-ASIC der Tochterfirma Profichip GmbH wurde eine SPS realisiert, die neue Maßstäbe hinsichtlich Verarbeitungsgeschwindigkeit, Speicherverfügbarkeit und Speichermanagement setzte. 2005 erweiterte das Unternehmen mit der Touch Panel Familie seine Produktpalette, so dass VIPA heute über ein durchgängiges Produktportfolio für nahezu alle Anwendungen in der Automatisierung verfügt.

Ein Unternehmen mit internationaler Ausrichtung

VIPA ist mit mittlerweile 65 eigenen Niederlassungen und Servicepartnern in 60 Ländern auch weltweit aktiv, so dass ein reibungsloser Ablauf und Service vor Ort garantiert ist.

Ein über Jahre hinweg über dem Branchendurchschnitt liegendes Wachstum von jährlich 16% zeigt, dass VIPA sich mit der konsequenten Umsetzung seiner Ziele auf einem zukunftsweisenden Weg befindet. So wurden seit Firmengründung nahezu eine Million Profibus - Stecker und mehr als 200.000 CPUs verkauft. 8500 Kunden aus allen Branchenbereichen sind von den VIPA Produkten überzeugt und nutzen deren technologisches Know-How in der Umsetzung Ihrer Applikationen.

Der bereits im Jahre 2000 bezogene neue Firmensitz in Herzogenaurach hielt dem Wachstum des mittelständischen Unternehmens bei weitem nicht stand, so dass im Jahr 2009 ein Erweiterungsbau feierlich eröffnet wurde - über 10000 Quadratmeter stehen nun Forschung, Entwicklung und Verwaltung zur Verfügung. "Der bestehende Firmensitz war einfach zu klein geworden. Um weiter expandieren zu können, war es unumgänglich, unsere Büro- und Lagerkapazitäten zu erweitern", so Wolfgang Seel, Geschäftsführer und Gründer der VIPA GmbH. Mittlerweile arbeiten über 150 Mitarbeiter für das Unternehmen.

System Slio: Der nächste Meilenstein

"Wir wollten schon immer bestehendes kontinuierlich verbessern und neue zukunftsweisende Technologien auf dem Markt etablieren," blickt Firmengründer Wolfgang Seel auf 25 erfolgreiche Jahre zurück und kann auch 2010 einen weiteren Meilenstein präsentieren. Mit dem neuen feingranularen System SLIO reagiert VIPA auf die Marktanforderungen nach kleinen, kompakten und leicht zu wartenden E/A-Systemen mit hoher Performance.

Prämierte Erfolgsgeschichte

Und der Erfolg gibt Wolfgang Seel recht: Zahlreiche Auszeichnungen hat das Unternehmen in den letzten 25 Jahren erhalten. 2007 wurde die Technologie "SPEED7 - Schnellste Hard-SPS der Welt" mit dem Innovationspreis der Initiative Mittelstand ausgezeichnet und 2009 bekamen die Herzogenauracher den Jobstar der Metropolregion Nürnberg überreicht. Zusätzlich prämierte Lothar Späth im gleichen Jahr die VIPA mit dem Gütesiegel "Top 100" für besonders innovative Unternehmen.

2010 blickt die VIPA damit auf eine 25jährige Erfolgsgeschichte zurück: Innovation als Stärke der VIPA - art of automation

Kontakt

VIPA Gesellschaft für Visualisierung und Prozeßautomatisierung mbH
Ohmstraße 4
D-91074 Herzogenaurach
Sebastian Baumann
Communication

Bilder

Social Media