VPC3+S kleinster PROFIBUS-DP Slave Controller ASIC der Welt

profichip ergänzt seine erfolgreiche Baureihe VPC3+CLF (PQFP44) mit der Version VPC3+S im BGA48-Gehäuse unter der Artikelnummer PALF2009
VPC3+S kleinster PROFIBUS DP Slave Controller ASIC der Welt (PresseBox) (Herzogenaurach, ) Dieser Baustein basiert auf dem seit 2003 verfügbaren VPC3+CLF und bietet zusätzlich zu dessen bekannten Eigenschaften (DP-V0/V1/V2-Funktionen, 4 kB RAM Speicher ) ein serielles Interface für SPI oder I2C Kommunikation. Besonders hervorzuheben ist die neue Gehäusebauform, die aufgrund der Anforderungen nach Low-Power und 3,3V Spannungsversorgung ein Chip-Design in kleineren Strukturen ermöglicht. Der VPC3+S wird - verpackt in ein BGA-Gehäuse mit 6x8mm Kantenlänge - als "weltweit kleinster PROFIBUS ASIC" beworben.

Zielapplikationen finden sich aufgrund der bereits limitierten Leiterplattenfläche z.B. in Encoder-Produkten oder Sensoren.

Anwendungen, die bislang den VPC3+CLF oder SPC3 verwenden, können weiterhin das parallele Interface und bestehende Firmware verwenden.

Für die anwenderfreundliche Nutzung der neuen Funktionen, u.a. einer Hardware-PLL für DP-V2 IsoM, ist eine erweiterte Version des eingeführten Software-Stacks verfügbar. Zur Unterstützung redundanter Slave-Applikationen mit einem oder zwei Micro-Controllern werden ebenfalls entsprechende Softwareversionen angeboten.

Die ersten Muster werden Anfang des 2. Quartals 2009 verfügbar sein, Serienlieferungen erfolgen ab Mitte 2009.

Kontakt

profichip GmbH
Einsteinstrasse 6
D-91074 Herzogenaurach
Profichip GmbH

Bilder

Social Media