Multifunktional programmierbar - vertikal vernetzt

Unitro-Fleischmann: Gefahrmeldesysteme mit 'logic' Funktion und Ethernet Schnittstelle
 Dank IEC 61850 Protokoll und der innovativen Prozessortechnologie sind die neuen Gefahrmeldemodule ME-P logic zukunftssicher (PresseBox) (Backnang, ) Die neue Generation der Gefahrmeldesysteme ME-P logic von Unitro-Fleischmann bietet mit modernster Elektronik nun noch mehr Komfort und flexiblere Funktionalität. Außerdem ermöglichen die Geräte als erste ihrer Art die Prozessbusanbindung nach IEC 61850.

In den Hoch- und Mittelspannungsfeldern von Energieversorgungsunternehmen (EVU) stellen Störungen Gefahrzustände dar, die schnell und zuverlässig erfasst, verarbeitet und chronologisch richtig an übergeordnete Leitrechner gemeldet werden müssen. Außerdem benötigt das Personal eine visuelle Anzeige vor Ort. Zu den wichtigsten Anforderungen gehört, dass solche Meldungen schnell und in zeitlich richtiger Abfolge aufgenommen d.h., synchronisiert mit Zeitstempel versehen dokumentiert sind. Die Feldeinbau-Störmeldeeinheiten der ME-Serie von Unitro-Fleischmann, wie sie viele EVUs schon seit Jahren einsetzen, erfüllen mit ihrer Meldeauflösung von unter einer Millisekunde diese Aufgaben zuverlässig.

Die neue Gerätegeneration ME-P logic ist nun mit modernster Prozessortechnik ausgestattet, um komfortablere Programmierung und Parametrierung zu ermöglichen und weitere Funktionalitäten zu bieten. Über eine frontseitig integrierte Mini-USB Schnittstelle können Anwender nun via MS XP-Pro oder Windows 7 Pro vorherprogrammierte Funktionen per PC parametrieren und abrufen. So kann beispielsweise jede einzelne Meldung auf Ruhe- Arbeitsstrom, Neuwert - Erstwert, Relevant - Nichtrelevant umgeschaltet werden. Außerdem lässt sich für jede einzelne Meldung eine Ansprechverzögerung von 50ms bis 10min programmieren. Eine Besonderheit der neuen 'logic' Funktion ist, dass die Ein- und Ausgänge zueinander frei zuordenbar und dass sogar Steuerfunktionen wie Kippschütz-Überwachung programmierbar sind. Dies spart nachgelagert aufwendig installierte Schaltungen und entlastet den Leitrechner. Zur besseren visuellen Darstellung von Zuständen, beziehungsweise Meldungen vor Ort, sind die Farben der LED-Anzeigen (rot, grün, gelb, blau) frei programmierbar.

Absolut neu im Bereich von Stör-, sprich Gefahrmeldesystemen ist deren Ausstattung mit einer Ethernet Schnittstelle mit IEC 61850 Protokoll. Mit diesem Kommunikationsprotokoll lassen sich die Gefahrmeldesysteme ME-P logic ohne den bisher zur Verwaltung solcher Geräte notwendigen Rechner, direkt vertikal mit einer Leitwarte vernetzen. Zur Hannover Messe 2010 wird die vom BMFT geförderte und in Zusammenarbeit mit der Hochschule Heilbronn/Künzelsau entwickelte Innovation erstmals in Form der Seriengeräte vorgestellt.

Kontakt

UNITRO-Fleischmann Störmeldesysteme
Gaildorfer Straße 15
D-71522 Backnang
John Großpietsch
Großpietsch Produkt-PR®
Produkt-PR
Jürgen Fleischmann
Inhaber

Bilder

Social Media