'Sicherheit' bleibt für WEB.DE weiterhin Markenzeichen

Datenschutz-Themen entscheiden bei der Wahl des Mail-Anbieters
(PresseBox) (Karlsruhe, ) Für 97,3 Prozent aller deutschen Internet-Nutzer sind die Themen Sicherheit und Datenschutz ausschlaggebend bei der Wahl des E-Mail-Anbieters. Ein gutes Image bleibt für 74,5 Prozent relevantes Kriterium. Das hat eine repräsentative Umfrage der Convios Consulting GmbH im Auftrag von WEB.DE ergeben. Misstrauen hegten die Befragten in erster Linie gegenüber internationalen Mail-Anbietern. Auf die Frage, ob es Bedenken gäbe, zum Beispiel bei amerikanischen Unternehmen private Daten zu speichern, antworteten 21,1 Prozent eindeutig mit "ja", 43,7 Prozent gaben an "zum Teil" Bedenken zu haben. Lediglich 22,2 Prozent verneinten die Frage.

Für WEB.DE Geschäftsführer Jan Oetjen bestätigen diese Angaben die strategische Ausrichtung bei der Entwicklung von WEB.DE FreeMail: "Seit Produktstart vor mehr als zehn Jahren haben die Themen Sicherheit, Vertrauen und Datenschutz stets eine herausragende Rolle gespielt. Inzwischen genießt die Marke größtes Vertrauen bei deutschen Internet-Nutzern. Das bleibt für uns Ansporn, auch weiterhin in sicherheitsrelevante Features zu investieren." Mit 24,4 Prozent ist WEB.DE laut Studie eines der meist genutzten E-Mail Angebote im deutschen Markt. Weit abgeschlagen die amerikanischen Anbieter mit 5,3 Prozent bei Yahoo, AOL nutzen noch 6,5 Prozent, Hotmail 5,6 und Google-Mail lediglich 3 Prozent.

Auch bei der Weiterentwicklung von WEB.DE FreeMail stehe, laut Oetjen, das Thema Sicherheit an erster Stelle. So werde man noch vor Start der rechtssicheren De-Mail erste so genannte Hybrid-Lösungen* testen. Mit der Einbindung neuer trustedDialog**-Partner werde am Ende auch der Bereich des sicheren "Kunden-Marke-Dialogs", der vor Spam und Phishing schützt, weiter ausgebaut.

Über Hybrid Mail

Mittels so genannter Hybrid Mails können einerseits digitale Dokumente als konventionelle Briefsendung oder herkömmliche Briefpost auf digitalem Wege zugestellt werden. Der erste Typus der Hybrid Mail bietet Anwendern die Möglichkeit ihren digitalen Brief über einen Dienstleister ausdrucken, kuvertieren, frankieren und zustellen zu lassen. Dabei können mitunter auch ganze Adresslisten dem zuzustellenden Dokument beigefügt werden, der Anbieter kümmert sich schließlich um die Versandabwicklung.

Über trustedDialog

trustedDialog ist im Juni 2009 als gemeinsame Initiative von OTTO, Postbank, eBay, 1&1, Weltbild sowie den Mail-Anbietern GMX und WEB.DE gestartet. Jüngste Partner sind maxdome und Facebook. Ziel der trustedDialog Teilnehmer ist ein wirksames Vorgehen gegen Phishing und Spam durch die Schaffung einer geschützten, markengestützten E-Mail-Kommunikation. Im Rahmen eines Systemverbundes werden versendete E-Mails der trustedDialog Partner auf ihre Echtheit und Integrität überprüft. Diese Mails werden schließlich im Posteingang mit dem jeweiligen Marken-Logo gekennzeichnet. Mit der Vergabe eines trustedDialog E-Mails Siegels gelten die Mail-Absender als identifiziert und authentifiziert.

Kontakt

1&1 Mail & Media GmbH
Brauerstraße 48
D-76135 Karlsruhe
Michael d'Aguiar
Pressesprecher WEB.DE GmbH
Social Media