Health-IT: Moderne Speicherlösungen nach dem Cloud-Prinzip

Hitachi Data Systems stellt im Rahmen der conhIT 2010 seine Branchenlösung vor
Health-IT: Moderne Speicherlösungen nach dem Cloud-Prinzip (PresseBox) (Frankfurt / Dreieich, ) Die Verarbeitung, Speicherung und Archivierung von Patientendaten sind zentrale Themen auf der conhIT 2010 in Berlin. In Halle 2.2 / D-101 informiert Hitachi Data Systems vom 20. bis 22. April über die Vorteile und unterschiedlichen infrastrukturellen Einsatzmöglichkeiten von Cloud Computing-Lösungen im Gesundheitswesen.

Die serviceorientierten Speicherlösungen von Hitachi Data Systems, die im Rahmen der conhIT gezeigt werden, tragen schon heute wesentlich zur sicheren und wirtschaftlichen Aufbewahrung von klinischen und nichtklinischen Informationen bei. Im klinischen Alltag müssen große Datenmengen auf Abruf bereitstehen. Der zeitnahe Zugang zu medizinisch relevanten Informationen und der schnelle Austausch von Daten ist für das deutsche Gesundheitswesen enorm wichtig. Darüber hinaus sind der Schutz kritischer Patientendaten sowie das Verwalten und Wiederauffinden von Informationen nicht zu vernachlässigen. Durch den verstärkten Einsatz von elektronischen Patientenakten (ePA) wird mit einem beachtlichen Datenvolumina-Anstieg gerechnet. Der Aufbau der deutschen Telematikinfrastruktur und die Einführung der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) wird eine weitere Flut digitaler Daten mit sich bringen.

"Der Aufbau der Telematikinfrastruktur ist gerade vor dem Hintergrund der zunehmenden Spezialisierung in der Medizin wichtig. Ein schneller und sicherer Datenaustausch ist ohne Unterstützung von modernen Informations- und Kommunikationstechnologien nicht möglich", erklärt Dennis Frank, Sales Manager Healthcare & Life Sciences bei Hitachi Data Systems. "Das sieht auch die Bundesregierung: So verkündete Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler bei der Eröffnung der TeleHealth, der Leitmesse für eHealth-Anwendungen im Rahmen der CeBIT 2010 im vergangenen März, dass die nächsten Schritte in Richtung datenschutzrechtlich sicherer Krankenversichertenkarte anstünden und sich dabei auf ein modernes Versichertenstammdatenmanagement und die Notfalldaten konzentriert werde. Gleichzeitig werde der Wunsch der im Gesundheitswesen Tätigen nach einer sicheren Kommunikationsinfrastruktur schnellstmöglich umgesetzt."

Nach Vorstellungen des BITKOM (Bundesverband Informationswirtschaft Telekommunikation und neue Medien e.V.) könnte die Wirtschaft mittels Konzessionen oder öffentlichen Ausschreibungen mit dem Betrieb von Telematikinfrastruktur-Diensten beauftragt werden, die auf dem Cloud-Prinzip basieren.

"Wir unterstützen diesen Ansatz des BITKOM sowie die Arbeit des Standardisierungs­gremiums gematik, das derzeit an einer Definition der entsprechenden Services für die zukünftige Telematikinfrastruktur arbeitet. Nur so wird es möglich sein, den schnellen und sicheren Austausch von medizinischen Online-Daten zwischen Leistungserbringern wie Kliniken und Kostenträgern wie Krankenkassen zu etablieren. Hitachi Data Systems ist mit seinem Cloud Computing-Ansatz hierbei der ideale Partner für die Speicherung und Archivierung dieser Daten", so Dennis Frank.

Weitere Informationen über die Speicherlösungen von Hitachi Data Systems: www.hds.de.

Kontakt

Hitachi Data Systems GmbH
Im Steingrund 10
D-63303 Dreieich-Buchschlag
Stefan Karl
Waggener Edstrom Worldwide GmbH
Bastiaan van Amstel
Hitachi Data Systems GmbH

Bilder

Social Media