Hella mit neuem LED-Sortiment optischer Warnsysteme auf der IFBA 2010 in Kassel

Der aerodynamische Dachbalken Raptor + von Hella überzeugt mit innovativer
LED-Technologie in Sachen Warnwirkung und Sicherheit (PresseBox) (Lippstadt, ) Licht- und Elektronikspezialist Hella wird auf der diesjährigen IFBA, der internationalen Ausstellung für Bergen und Abschleppen vom 5. bis 8. Mai 2010 in Kassel, sein neues LED-Sortiment optischer Warnsysteme präsentieren. Zu sehen sind die Hella-Neuheiten auf dem Stand der Firma ProLux (Halle 3/4, Stand P6). Gezeigt werden unter anderem die neuen Dachbalken "Raptor+" und "OWS-7" sowie die Kennleuchte "K-LED FO". Aufgrund des Einsatzes moderner LED-Technologie und der extrem hohen Lebensdauer von LEDs sind die Produkte besonders zuverlässig und ermöglichen deutliche Einsparpotenziale durch Wegfall von Wartungskosten und Ausfallzeiten. Zudem reduziert die geringe Stromaufnahme der Lichtmodule den Kraftstoffverbrauch und schont das Fahrzeug.

Der neue Dachbalken Raptor + in "low profile"-Ausführung garantiert aerodynamische Spitzenwerte. Aufgrund des Einsatzes innovativer LED-Technologie überzeugt er ebenso in Sachen Warnwirkung und Sicherheit. Zudem sind diverse Zusatzfunktionen verfügbar - alle in LED-Technologie. Über ein rückwärtig einsetzbares Lauflicht (LED Signal Bar) kann das Warnsignal optimal an jede Verkehrssituation angepasst und der Verkehr entsprechend gelenkt werden. Mit den seitlich eingebauten "Alley Lights" wird zudem der Arbeitsbereich neben der Fahrzeugkabine hell ausgeleuchtet.

Der Dachbalken OWS-7 überzeugt durch zeitlosmodernes Design sowie eine außerordentlich flache, aerodynamische Bauweise. So hat sich die Bauhöhe gegenüber dem Vorgängermodell um 40 Millimeter reduziert. Alle Lichttechnik-Komponenten sind durch LED-Technologie leistungsfähig, sparsam und langlebig. Je nach Kundenwunsch lassen sie sich mit anderen Modulen zu individuellen, hoch leistungsfähigen Warnanlagen zusammenstellen.

Die ECEzertifizierte LED-Kennleuchte K-LED FO zeichnet sich durch besonders hohe Energieeffizienz aus. Aufgrund der langen Lebensdauer von LEDs gehören teure Leuchtmittelwechsel bei dieser Leuchte der Vergangenheit an. Da die flach aufbauende Kennleuchte unempfindlich gegenüber Vibrationen und Erschütterungen ist, eignet sie sich vor allem auch für den Einsatz bei schwingungsintensiven Anwendungen. Zudem sind durch eine leistungsfähige Elektronik vielfältige Blitzfolgen programmierbar, wobei Spannungsspitzen ausgeschlossen werden. Die extrem kurzen Ansprechzeiten sorgen für optimale Warnwirkung und maximale Sicherheit vom ersten Moment an. Darüber hinaus ist die K-LED FO durch ein innovatives, aerodynamischen Design gekennzeichnet und aufgrund verschiedener Anbauformen für unterschiedliche Einsatzzwecke flexibel anwendbar.

Kontakt

HELLA GmbH & Co. KGaA
Rixbecker Straße 75
D-59552 Lippstadt
Dr. Markus Richter
Leiter PR und Kommunikation

Bilder

Social Media