Internationale Delegation auf dem Unternehmerinnentag NRW 2010

Unternehmerinnen aus Afrika und Asien starten eine Fachstudienreise - Interviewangebote
(PresseBox) (Bonn/Gelsenkirchen, ) Zum Unternehmerinnentag NRW 2010 bietet InWEnt Unternehmerinnen und Leiterinnen von Unternehmerinnenverbänden aus Indien, Sri Lanka, Bangladesh, Nepal, Pakistan, Südafrika, Tansania und Ägypten die Möglichkeit, Wirtschaftsbeziehungen zu deutschen Unternehmen aufzunehmen und sich mit Unternehmerinnen aus NRW über Erfolgsfaktoren ihrer Arbeit auszutauschen. Unter dem Motto: "Selbständigkeit ist eine Kunst! Bilanz - Strategie - Wachstum" folgen die Geschäftsfrauen der Einladung zum Unternehmerinnentag NRW am 17. April 2010 nach Gelsenkirchen, in die Kulturhauptstadt RUHR 2010.

Der Unternehmerinnentag NRW 2010 ist der Auftakt einer siebentägigen Fachstudienreise für Unternehmerinnen, die InWEnt vom 17. bis 22. April 2010 durchführt. Sie ist ein weiterer Meilenstein der Komponente "Internationale Netzwerkbildung" des CHANCE Programms (Chamber- and Advisory Network for Women Entrepreneurs). CHANCE zielt darauf, Frauen im Südlichen Afrika und in Südasien in ihrer wirtschaftlichen Rolle als Unternehmerinnen zu stärken.

Für Interviews stehen interessierten Journalisten zur Verfügung:

1. Kanneganti Ramadevi, Präsidentin der Association of Lady Entrepreneurs of Andhra Pradesh (ALEAP). Sie sucht Kontakte und Austausch zum Thema "Aufbau von Unterstützungstrukturen für Unternehmerinnen" Erfahrungen in Deutschland. Gleichzeitig berichtet Sie von ihrer erfolgreichen Arbeit ihres Verbandes in Indien.

2. Toni Gomes. Sie hat soeben die Südafrika-Vertretung der International Federation of Business and Professional Women (BPW International) ins Leben gerufen. Ebenso wie Kanneganti Ramadevi wird Toni Gomes über ihre Verbandsarbeit und konkrete Arbeit zur Unterstützung von Unternehmerinnen in Südafrika berichten. Sie freut sich auf den Austausch mit Frauen in NRW und möchte sich ein Bild vom Umfeld der Unternehmerinnen in Deutschland machen.

Beste Termine für Gespräche mit Journalisten sind am 17. April in Gelsenkirchen oder am 20. April 2010 in Bonn.

Während sich in Deutschland zahlenmäßig bei Frauen in Führungspositionen wenig bewegt, sogar rückläufige Tendenzen spürbar werden, hat sich das Engagement der Unternehmerinnen in den vergangenen Jahren positiver entwickelt. Mit 238.000 Unternehmen halten sie einen Anteil von 30 Prozent in Nordrhein-Westfalen. Das zeigt sich auch mehr und mehr in den Gremien der Wirtschaft, wie den Kammerparlamenten und auf Empfängen und Wirtschaftstagungen.

Von diesen Erfahrungen in Deutschland gilt es zu lernen. Auf dem Unternehmerinnentag NRW holt sich die internationale Delegation neue Anregungen und Ideen. Austausch, Kontakte, Fortbildung und Vernetzung stehen für die Unternehmerinnen am 17. April 2010 im Mittelpunkt. Ein internationaler Workshop von InWEnt richtet sich an bestehende und auszubauende Netzwerke. Er untersucht, wie Unternehmerinnen gesellschaftliche Veränderungen gestalten - in Südasien, dem südlichen Afrika, Ägypten und Deutschland. Veranstalterin und InWEnt-Partner ist die RevierA GmbH, die noch viel mehr Frauen zu Gründung und Wachstum eines Unternehmens ermutigen möchte.

Kontakt

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Friedrich-Ebert-Allee 40
D-53113 Bonn
Andreas Baaden
Projektleiter Unternehmenskommunikation
Berthold Hoffmann
Social Media