MBA-Fernstudienprogramm eröffnet Karrierechancen

Auch Bewerber ohne ersten Hochschulabschluss haben die Chance den begehrten MBA-Abschluss zu erwerben Informationsveranstaltung am RheinAhrCampus
(PresseBox) (Koblenz/ Remagen, ) Am Freitag, den 30. April können sich Fernstudieninteressenten ausführlich über das berufsbegleitende MBA-Fernstudienprogramm am RheinAhrCampus Remagen, einem Standort der FH Koblenz informieren. Studiengangleiter Prof. Dr. Mathias Graumann stellt das Fernstudienangebot mit seinen mittlerweile sieben wählbaren Schwerpunkten detailliert vor und steht Studieninteressenten für Rückfragen zur Verfügung. Die Informationsveranstaltung beginnt um 17:00 Uhr in der Südallee 2, 53424 Remagen.

Am 15. Juli läuft die reguläre Anmeldefrist zum Studienstart im kommenden Wintersemester 2010/11 aus. Bewerber ohne Erststudienabschluss, die über mehrere Jahre Führungs- und Budgetverantwortung verfügen, erhalten bei Bewerbung bis zum 31.5.2010 ebenfalls eine Chance, den begehrten MBA-Abschluss zu erwerben.

Die Struktur des Fernstudiums, das in den ersten beiden Semestern allgemeine Managementkompetenzen vermittelt, gilt laut der Bonner Akkreditierungsagentur AQAS als ausgewogen und gelungen. Im zweiten Studienabschnitt können sich die Studierenden auf einen der inzwischen sieben Schwerpunkte spezialisieren: Marketing, Produktionsmanagement, Logistikmanagement, Sanierungs- und Insolvenzmanagement, Gesundheits- und Sozialwirtschaft, Freizeit- und Tourismuswirtschaft oder Unternehmensführung/ Finanzmanagement.

Das MBA-Fernstudienprogramm richtet sich an Hochschulabsolventen jeglicher Fachrichtung, die sich nach ersten Berufserfahrungen für eine Karriere im mittleren oder gehobenen Management weiterqualifizieren möchten. Es ist besonders interessant für diejenigen, die ihre Berufstätigkeit während der Weiterbildung nicht unterbrechen möchten und eine Studienmöglichkeit mit guter Vereinbarkeit von Beruf und Familie suchen.

Das Fernstudium, das in Kooperation mit der Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) durchgeführt wird, besteht aus einer abwechslungsreichen Mischung von Selbststudium, virtuellen Lernkomponenten und Präsenzphasen. Die Studierenden erarbeiten die Studieninhalte zunächst anhand von exklusiv für das MBA-Programm konzipierten Studienbriefen. Über eine Lernplattform werden sie während des Selbststudiums unterstützt.

Hier können sie sich sowohl mit den Dozenten als auch mit den Kommilitonen jederzeit online austauschen. So sind die Fernstudierenden auch während des Selbststudiums nicht sich selbst überlassen. Die intensive Betreuung zählt zu den Erfolgsrezepten im ZFH-Fernstudienverbund. Hierfür steht in Remagen ein MBA-Team aus drei wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen zur Verfügung. An 4-5 Samstagen pro Semester werden Präsenzveranstaltungen angeboten, die der Anwendung und Vertiefung des selbst erworbenen Wissens sowie zur Klärung offener Fragen dienen.

Ein weiteres Qualitätsmerkmal des MBA-Fernstudienprogramms ist der Praxisbezug: Der RheinAhrCampus unterhält zahlreiche Kontakte zu Wirtschaftsunternehmen der jeweiligen Handlungsfelder. Die Lehrinhalte sind auf die aktuellen Bedürfnisse der Wirtschaft zugeschnitten. MBA-Absolventen erreichen nach fünf Semestern einen international anerkannten Titel, der beste Karriereaussichten verspricht.

Weitere Informationen sowie Anmeldeunterlagen sind bei der ZFH unter www.zfh.de erhältlich. Ausführliche Informationen zum MBA-Fernstudienprogramm unter www.mba-fernstudienprogramm.de

Kontakt

Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen
Konrad-Zuse-Straße 1
D-56075 Koblenz
Ulrike Cron
Zentralstelle für Fernstudienan Fachhochschulen - ZFH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Social Media