Spezialist für Photovoltaik B5 Solar und brandenburgische Regierungsdelegation übergeben erstes PV-Modul an den Betreiber des Cinema Jenin

Startschuss für ein besonderes Projekt im Westjordanland
Ansicht des Cinema Jenin. Auf dem Dach entsteht demnächst eine PV-Anlage zur Gewinnung von Sonnenstrom. Foto:www.cinemajenin.de (PresseBox) (Wustermark, ) ++ Projekt: Wideraufbau des Cinema Jenin – mehr als eine Baumaßnahme ++
Mitglieder einer brandenburgischen Unternehmerreise werden am Mittwoch, den 14. April 2010, am frühen Nachmittag, das im Wiederaufbau befindliche Kino in Dschenin im Westjordanland besuchen.
Das "Cinema Jenin" zählte einst zu den schönsten Kinos der West Bank und wird seit 1987, dem Beginn des ersten Palästinenseraufstandes, nicht mehr betrieben. In den Folgejahren wurde das Kino durch Kampfhandlungen stark in Mitleidenschaft gezogen.

Seit einiger Zeit haben sich palästinensische und deutsche Enthusiasten die Wiedereröffnung des Kinos als internationales Kulturzentrum auf die Fahne geschrieben. Das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland und viele Institutionen und Unternehmen aus Deutschland unterstützen inzwischen das Projekt. Zu den Befürwortern und Unterstützern des Projektes gehört auch die brandenburgische Landesregierung. Die offizielle Wiedereröffnung des Kinos ist für den August 2010 geplant.

Die Geschäftsleitung der B5 Solar by Havelland- Wind GmbH möchte diese gute Idee ebenfalls unterstützen. Dazu wird das Unternehmen in den nächsten Wochen eine vollfunktionsfähige Photovoltaikanlage an den Betreiber des Kinos übergeben.
Bei der Realisierung des Projektes wird B5 Solar von weiteren Firmen der deutschen Solarbranche unterstützt.

++ Ziel: Solarstrom- Know how aus Deutschland für mehr Frieden im Nahen Osten ++
"Als wir von dem Projekt erfahren haben, war es für uns sofort klar, dass wir diese Maßnahme unterstützen werden": so Fred Kehler. "Wir können mit unserer Technik, mit unserem Know how, maßgeblich für eine stabile Stromversorgung ohne schädliche CO2- Emission für das Kino beitragen.

Weiterhin zeigen wir den Menschen der Region praxisnah und glaubwürdig: Solarenergie ist Zukunft.
Darauf freuen wir uns und sind als 10 Jahren am Markt agierender Solarstromspezialist stolz, bei so einem für die Region und damit für die Stabilisierung des Friedens im Nahen Osten wichtigen Projekt maßgeblich mitwirken zu können."

Am 14. April 2010 erfolgt in Anwesenheit von Ministerpräsident Matthias Platzeck und Fred Kehler der offizielle Start des Projektes "CO2- freie Stromversorgung für das Cinema Jenin". Aus diesem Anlass wird an den Betreiber des Kinos das erste Photovoltaik- Modul für die zukünftige PV- Anlage auf dem Dach des Kinos übergeben.

Nach der Klärung einiger technischer Details vor Ort kann die endgültige Montage der Komplettanlage ab Mitte des nächsten Monats beginnen. "Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir in den nächsten Tagen noch die wenigen offenen Fragen klären können", so Johannes Mauch vom Projektmanagement der B5 Solar, "Dann steht der Montage vor Ort nichts mehr im Wege. Wir werden dann gemeinsam mit unserem israelischen Partnerunternehmen das Projekt zeitnah realisieren".

Kontakt

Sonnenkonzept GmbH
Wichernstr. 22
D-14656 Brieselang
Hans-Jürgen Wodtke
wodtke media
Öffentlichkeitsarbeit

Bilder

Social Media