Spam - weit mehr als ein Ärgernis

(PresseBox) () CeBIT 2003, Hannover, 12. – 19. März 2003, Halle 18 (EG), Stand A 24.18:
Für Unternehmen ist Spam mittlerweile ein re­levantes Kosten- und Sicherheits­risiko. Nur wenige Unternehmen schützen sich aber bisher vor Spam. Ein Grund dafür ist, dass die bisherigen Spam-Filter nur sehr begrenzt zur Erkennung von Werbe-eMails geeignet sind. Die Filter sind meist "dumme" Filter, die eMails z.B. rein statisch nach Stichworten durchsuchen. Die fun communications GmbH bietet in Zusammenarbeit mit der Arexera GmbH jetzt eine intelligente und selbstler­nende Lösung, die eMails automatisch inhaltlich klassifiziert und bewertet – den SpamDefence-Server.

Karlsruhe/München 13. Februar 2003. Studien des amerikanischen Marktfor­schungsinstituts Ferris Research belegen, dass europäische Unternehmen jährlich rund 2,3 Milliarden Euro zur Verarbeitung von Spam auf­wenden. Auf weitere 462 Millionen Euro belaufen sich die durch Spam verursachten Kosten amerikanischer und europäi­scher Internet-Service-Provider. Darüber hinaus stellen unerwünschte Werbe-eMails erhebliche Risiken für die System- und Datensicherheit dar. Nicht selten übertragen Spam-Mails Viren, Würmer und andere gefährliche Codes, die zu erheblichen Schäden führen können.

Die Zahl der unangeforderten eMails nimmt stetig zu. Bereits heute erhält jeder eMail-Nutzer im Schnitt 700 Spam-eMails pro Jahr. Das Marktforschungsinstitut Jupiter Media Metrix prognostiziert einen Anstieg der Junk-eMails auf 206 Milliarden im Jahr 2006. Damit wird jeder eMail-Nutzer durchschnittlich 1.400 Spam-eMails pro Jahr erhalten.

Der SpamDefence-Server ist eine intelligente, selbst­lernende Lösung. Der Text von eMails wird automatisch semantisch analysiert. eMails werden damit nach ihrem Inhalt klassifiziert und bewertet. Dabei verarbeitet das System Rückmeldungen der Benutzer und gewährleistet damit eine permanente Verbesserung der Spam-Erkennungsrate. Darüber hinaus werden auch formale Kriterien zur Identifikation von Spam wie z.B. Absender, Betreff oder Textformatierungen zur Erkennung unerwünschter eMails herangezogen.

Der SpamDefence-Server ist eine Lösung für alle eMail-Systeme bis hin zu Large-Scale-eMail-Systemen und kann problemlos Millionen von eMails täglich auswerten. Mit seiner Kombination von inhaltlichen und formalen Filtern ermöglicht der SpamDefence-Server die individuelle Festlegung der Kriterien zur Identifikation von Spam und selektiert damit effizient unerwünschte eMails. Gleichzeitig schützt der SpamDefence-Server vor dem Verlust von eMails, die fälschlicherweise als Spam klassifiziert wurden – so genannte "false positives".

Mit der Anti-Spam-Lösung von fun communications und Arexera werden als Spam identifizierte Nachrichten dem Benutzer übermittelt. Diese werden mit einer speziellen Markierung versehen, die es dem Empfänger ermöglicht, die Behandlung dieser Nachrichten über Regeln individuell festzulegen. So können diese eMails wahlweise gelöscht oder in speziellen Ordnern abgelegt werden.

fun communications bietet gemeinsam mit Arexera je nach eMail-Aufkommen verschiedene Systeme an, die in den größeren Ausbaustufen auch individuell an das eMail-System eines Unternehmens bzw. eines Internet-Service-Providers angepasst werden können.

Weitere Informationen unter www.fun.de und www.arexera.de

Kurzporträt Arexera GmbH
Die Arexera GmbH ist ein Softwarehaus mit Sitz in Martinsried bei München. Arexera hat es sich zur Aufgabe gemacht, Organisationen bei der Generierung und Bereitstellung erfolgsrelevanter Informationen für Mitarbeiter und/oder Kunden zu unterstützen. Dabei reduzieren die Produkte von Arexera die Kosten, die mit der Gewinnung dieser Informationen verbunden sind, signifikant. Mit den überlegenen Werkzeugen von Arexera zur automatischen Extraktion von Metadaten verwandelt das Münchner Unternehmen unstrukturierte, verteilt gehaltene Daten in aktuell nutzbares Wissen. Den schnellen und einfachen Zugang zu diesem Wissen garantiert die dynamische Suchmaschine von Arexera.

Kurzporträt fun communications GmbH
Die fun communications GmbH mit Sitz in Karlsruhe bietet Lösungen für Electronic Banking, Internet Payment und IT-Security sowie Softwareentwicklung für mobile Endgeräte und Professional Services. Seit Jahren hat sich fun communica­tions erfolgreich mit seinen Anwendungen auf dem Markt für eBanking etabliert: MobileFinancing für PDA’s und Handys, maßgeschneiderte Banking-Applikatio­nen im Homebereich und die Entwicklung von Middleware im Serverbereich zur Realisierung von multibankfähigen, plattformunabhängigen Bankportalen. Deutsche Bank, Advance Bank, Postbank, HypoVereinsbank, FIDUCIA und T-Online gehören zu den Unternehmen, die auf Lösungen von fun communications vertrauen.

Ansprechpartner für die Presse:
fun communications GmbH
Brauerstrasse 6
D-76135 Karlsruhe
Senior Manager
Marketing & PR: Annette Höllebrand
Telefon: +49 (0) 7 21-9 64 48-1 64
Telefax: +49 (0) 7 21-9 64 48-2 64
eMail: annette.hoellebrand@fun.de

Arexera GmbH
Fraunhoferstr. 17
D-82152 Martinsried
Marketingleiter
Frank Steinberg
Tel: +49 (0) 89/8565-1683
Fax: +49 (0) 89/8565-1661
eMail: press@arexera.de

Kontakt

fun communications GmbH
Lorenzstraße 29
D-76135 Karlsruhe
Social Media