Balluff RFID für den Plagiatschutz

Schutz des geistigen Eigentums
Baluff RFID-Lösungen für den Plagiatschutz (PresseBox) (Neuhausen, ) Produktpiraterie ist zu einer erheblichen Bedrohung für die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Investitionsgüterindustrie geworden. Laut einer VDMA-Umfrage aus dem Jahr 2008 sind bereits zwei Drittel der über 3000 Mitgliedsunternehmen von Produktpiraterie betroffen. Nachgebaut werden mittlerweile Aggregate, Baugruppen bis hin zu kompletten Maschinen. Grund genug für den Sensorikspezialisten und Connectivity-Anbieter Balluff aus Neuhausen a. d. Fildern sich aktiv an der Arbeitsgemeinschaft „Produkt- und Know-how-Schutz (AG Product )“ des VDMA zu beteiligen.

Für die Unternehmen führt die Produktpiraterie zur Verletzung von Patent- und Markenrechten und zum Verlust des guten Images. Begleitet wird dies häufig durch einen enormen Preisdruck auf das Original. Unter dem Strich kostet das die Unternehmen nicht nur viel Geld, sondern es bedroht auch die Arbeitsplätze.

„Für Balluff ist nur eine ganzheitliche Betrachtung zielführend, die die Bereiche Technologie, Produkt , Information, Prozess und Recht erfasst“, so Ralf Pfisterer, Produkt Marketing Manager RFID-Systeme bei Balluff. Speziell auf den Handlungsfeldern Technologie und Produkte könne RFID ein wichtiges Hilfsmittel zur Kennzeichnung des Originals und die Verfolgung seines weiteren Weges sein, so Pfisterer weiter.

Wie man sich vor Plagiaten mittels RFID erfolgreich schützen kann, ist am Balluff Stand F53 in Halle 9 zu sehen. Gezeigt wird unter anderem ein elektronischer Schlüssel für die Zugriffskontrolle, der mittels RFID realisiert wurde.

Kontakt

Balluff GmbH
Schurwaldstr. 9
D-73765 Neuhausen
Dr. Detlef Zienert
Pressekontakte /PR, Presseansprechpartner

Bilder

Social Media