Bundeswirtschaftsminister Brüderle gibt Startschuss für die Roadshow des "Casa Alemana" in Sao Paulo

(PresseBox) (Berlin, ) "Casa Alemana - das deutsche Haus" - reist ab April 2010 sechzehn Monate durch Lateinamerika. Während seines Brasilienbesuchs wird der Bundeswirtschaftsminister am 28. April den Startschuss für die Roadshow geben. Beginnend in Sao Paulo wird der mobile Ausstellungspavillon der Exportinitiativen für Energieeffizienz und Erneuerbare Energien an insgesamt dreizehn Standorten deutsche Energietechnologien vorstellen.

Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Rainer Brüderle: "Deutschland ist weltweit bekannt für innovative und verlässliche Qualität technischer und industrieller Systeme und Produkte. Wir sind internationaler Markt- und Innovationsführer im Bereich Erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Energieberatung. Unsere Exportinitiativen haben schon viel bewirkt. Die Erfahrung und das Wissen unserer deutschen Unternehmen wollen wir auch in Lateinamerika vermarkten."

Das "Casa Alemana" ist ein Gemeinschaftsprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) und des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS). Es zeigt die Möglichkeiten zum Betrieb von Gebäuden mit erneuerbaren Energiequellen. Es vermittelt, wie bauliche und technische Lösungen sinnvoll kombiniert werden können, um den effizienten Einsatz von Energie und Energieeinsparungen in Gebäuden zu ermöglichen. Der Ausstellungspavillon basiert auf den deutschen Siegerbeiträgen der TU Darmstadt unter Leitung von Prof. Hegger zum Solar-Decathlon Wettbewerb in den Jahren 2007 und 2009.

Auf den Internetseiten der Exportinitiativen wird über den Verlauf der Roadshow des "Casa Alemana" fortlaufend berichtet werden:

www.efficiency-from-germany.info
www.exportinitiative.bmwi.de

Kontakt

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Scharnhorststr. 34-37
D-10115 Berlin
Jennifer von Rymon-Lipinski
Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Referat L1 / Büro Pressereferat
Geschäftsstellen der Exportinitiativen Energieeffizienz
Social Media