Unified Compute Platform von Hitachi Data Systems reduziert IT-Kosten durch die Automatisierung von Rechenzentren

Neues OEM-Abkommen zwischen Hitachi Data Systems und Microsoft basiert auf offener und einheitlicher Plattform sowie Lösungen für den standortgebundenen und cloud basierten Einsatz
HDS Unified Compute Platform (PresseBox) (Frankfurt / Dreieich, ) Hitachi Data Systems ermöglicht einen effizienteren Weg, Anwendungen in virtuellen Umgebungen von Unternehmen einzusetzen und zu managen: Als Teil seines kontinuierlichen Engagements für zuverlässige und robuste Lösungen für Rechenzentren, bringt Hitachi Data Systems die neue Hitachi Unified Compute Platform auf den Markt. Sie ist die erste offene und konsolidierte Plattform für Unternehmensrechenzentren, die unter anderem Private und Public Clouds berücksichtigen. Anhand eines intelligenten Orchestration Layer für automatisiertes, dynamisches Management von Servern, Speicher, Netzwerk und Anwendungen auf einer gemeinsamen Einheit, bietet die Hitachi Unified Compute Platform hoch skalierbaren IT-Umgebungen die Vorteile von IT-Agilität, die den Geschäftszielen der Unternehmen angepasst ist. Außerdem ermöglicht die neue Plattform Kosten- und Risiken-Reduzierung und setzt marktführende Hitachi- und Microsoft-Technologien ein. Hitachi Data Systems kündigt darüber hinaus ein weltweites OEM-Abkommen an, das die Distribution von Microsoft Windows Server 2008 R2, Microsoft System Center Suite und Microsoft SQL Server 2008-Produkten enthält.

"Gemeinsam mit Microsoft adressieren wir Kundenherausforderungen, indem wir das Rechenzentrum aus der Business-Process-Perspektive betrachten und Innovationen in allen Bereichen und für alle Komponenten fördern", sagt Jürgen Krebs, Director Business Development Germany bei Hitachi Data Systems. "Mit der Hitachi Unified Compute Platform steht Kunden eine automatisierte, virtualisierte, 'cloud ready' und zukunftsfähige Rechenzentrumsinfrastruktur zur Verfügung, die den einzigartigen Vorteil einer flexiblen Grundlage bringt - für langfristiges Wachstum und Nachhaltigkeit."

"Microsoft hat sich dazu verpflichtet, gemeinsam mit Partnern wie Hitachi Data Systems umfassende, effiziente und automatisierte IT-Lösungen zur Verfügung zu stellen, die Kunden dabei unterstützen, agiler zu sein und IT-Kosten zu reduzieren", erklärt Brad Anderson, Corporate Vice President, Management and Services Division, Microsoft Corp. "Die neue Hitachi Computing Platform integriert das Microsoft System Center, um Unternehmen hochgradig virtualisierte, automatisierte und optimierte Umgebungen zu ermöglichen. Die Software-Infrastruktur ist so konzipiert, um unternehmenskritische IT-Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen."

Die Hitachi-Lösung kombiniert Software, Storage- und Server-Produkte von Hitachi Data Systems mit der Microsoft-Infrastruktursoftware, Hyper-V Virtualisierungstechnologie sowie SQL Server Datenbank und Netzwerk-Produkte, um Unternehmen eine einheitliche Plattform mit hochgradig virtualisierten Umgebungen zur Verfügung zu stellen. Vor allem Organisationen mit sehr hohen Anforderungen an die Skalierbarkeit ihrer Systeme profitieren von dieser Lösung. Darüber hinaus eignet sich die Hitachi Unified Compute Platform für Unternehmen, die innerhalb ihrer Rechenzentren einen Übergang in eine Private Cloud vollziehen wollen.

Hitachi Data Systems bietet bereits gemeinsam mit Microsoft unternehmenskritische Lösungen für Kunden weltweit: Darunter Hitachi Storage Cluster für Hyper-V, eine End-To-End Server-To-Server Virtualisierungslösung, die sowohl Hochverfügbarkeit als auch Site Recovery in virtualisierten Umgebungen ermöglicht.

"Wir haben in die Microsoft Hyper-V Virtualsierung investiert, um unseren Enterprise Technology-Footprint zu optimieren", soJean-Pierre Giquel, Chief Information Officer, MAAF, einer führenden öffentlichen Versicherungsgesellchaft für Privatpersonen und Berufstätige in Frankreich. "Die Kombination dieser Investition mit dem Hitachi Storage Cluster für Hyper-V hat den Wert unserer Investition gesteigert sowie unsere Geschäftskontinuität gefördert und das Management vereinfacht."

Über die Hitachi Unified Compute Platform: Unkompliziertes Deployment und einfacheres Management

Die Hitachi Unified Compute Platform hilft Unternehmen dabei, ihre End-To-End-Prozesse für kollektive Rechenzentren-Ressourcen als eine einzige Einheit zu managen und dabei an den Geschäfsprozessen ausgerichtet zu sein. Ihr granular abgestimmtes Provisioning sowie effiziente Prozess-Abwicklung mit einer tiefen SAN-Integration bringen eine hohe Skalierbarkeit und Ausfallsicherheit für robuste Disaster-Recovery und hochverfügbare Systeme. Dieses intelligente Management, eng integriert mit einer zuverlässigen Hardware, ermöglicht eine zuvor noch nie dagewesene "sorgenfreie Skalierung" vieler virtueller Maschinen.

Folgende Komponenten sind im Basis-Set der Hitachi Unified Compute Platform enthalten:

- Storage, Server und Netzwerk: Hitachi Universal Storage Platform V, Hitachi Bladeserver, Fibre-Channel- und Ethernet-Komponenten
- Orchestration Software: Die speziell von Hitachi entwickelte erweiterbare Softwareschicht ermöglicht ein automatisiertes End-To-End-Management aller Prozesse für Server, Storage, Netzwerk und Applikationen anhand eines vereinfachten rollenbasierten Managementportals.
- Microsoft Software: Wesentlicher Bestandteil dieser Lösung ist die enge Integration von Microsoft System Center Operations Manager, System Center Virtual Machine Manager sowie der Microsoft Windows Server 2008 R2 mit Hyper-V.
- Virtualization Technologies: Führende Storage- und Server-Virtualisierungslösungen werden von der Hitachi Universal Storage Platform V, Hitachi Dynamic Provisioning und dem Hitachi Storage Cluster für Microsoft Hyper-V zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus gibt es Unterstützung für Microsoft Hyper-V und VMware Hypervisors.

Mit einem automatisierten, umfassenden und vereinfachten Management reduziert die Hitachi Unified Compute Platform Timeto-Market- und Betriebskosten. Die Plattform verbessert zudem die Agilität und Vorhersehbarkeit und ermöglicht den Einsatz dynamischer und kosteneffizienter Rechenzentren, die schnell auf Unternehmensanforderungen reagieren können. Die Hitachi Unified Compute Platform bietet hohe Flexibilität und Investitionsschutz mit einem offeneren und erweiterbaren Framework, das mehrere Hypervisors und Server unterstützt. Unternehmen können diese Plattform so einfach in ihre reale Umgebung integrieren und ihrem eigenen Tempo entsprechend automatisieren.

Eine Live-Demonstration der Hitachi Unified Compute Platform, die die Orchestration Software enthält, gibt es diese Woche im Rahmen des Microsoft Management Summits 2010 im Venetian Resort-Hotel-Casino in Las Vegas. Weitere Informationen unter: www.mms-2010.com/...

"IDC sieht, dass viele Unternehmen für das kommende Jahr planen, den Einsatz von konvergierten IT-Infrastruktur-Lösungen auszuweiten", so Richard Villars, Vice President, Storage and IT Executive Strategies bei IDC. "Mit Lösungen wie von Hitachi Data Systems, die eine vereinheitliche Compute/Speicher/Netzwerk-Grundlage mit intelligenter Instrumentierung für optimales Ressourcen-Management zur Verfügung stellen, können IT-Unternehmen viel einfacher auf veränderte Geschäftsanforderungen reagieren."

Kunden- und Partnerstimmen zur Hitachi Unified Platform:

EDB: "Die Hitachi Unified Compute Platform erfüllt unsere höchsten Ansprüche an eine Private Cloud. Sie stellt für uns den zukünftigen Standard einer generischen Infrastruktur dar, mit der signifikante Einsparungsmöglichkeiten durch Standardisierung, Skalierbarkeit und effiziente Administration möglich werden." - Anna Rehnström, Director, Generic Infrastructure

Iron Mountain: "Als Information-Management-Cloud-Service Provider erkennen wir von Iron Mountain den Wert eines eng integrierten Lösungs-Stacks, das Speicher, Server und Datennetzwerke umfasst. Wenn innerhalb einer Cloud-Umgebung Spitzen auftauchen, kann mit der neuen Unified Compute-Architektur von Hitachi schneller mit einem Infrastruktur-Deployment reagiert werden. Die Automatisierungsfähigkeiten werden darüber hinaus dabei helfen, sowohl die Kosten als auch die Komplexität des Managements zu reduzieren." - Todd Koopersmith, Vice President, Corporate and Business Development

IT Movistar Chile: "Mit unserer virtualisierten Infrastruktur können wir das Rollout neuer Anwendungen beschleunigen - gleichzeitig reduzieren wir Zeit und Kosten bei der Entwicklung und minimieren Risiken, die das Business beeinflussen können. Das Konzept einer voll integrierten, erweiterbaren und dynamischen Plattform von Hitachi würde unser Unternehmen die timetomarket bringen, die nicht nur unsere Effizienz steigert, sondern auch unsere Flexibilität im Markt sichert." - Luis Urzua, Manager, Technology and Systems Operations

Sify: "Alleine die Kostenersparnisse bei Integration und Implementierung rechtfertigen einen Wechsel auf die Hitachi Unified Compute Platform. Hitachi bietet darüber hinaus weitere Sparpotenziale, indem wir signifikant unsere Management-Kosten und die Timeto-Market reduzieren sowie die betriebliche Effizienz und den Kapitaleinsatz optimieren." - Pradip J. Nath, Executive Vice President

Ressourcen im Web:

- Mehr zur Partnerschaft. www.hds.com/...
- Hitachi Storage Cluster für Microsoft Hyper-V: www.hds.com/go/hyperv oder www.microsoft.com/...

Hitachi Data Systems:

- Blogs: http://blogs.hds.com/miki, http://blogs.hds.com/micheal
- Microsoft System Center: www.microsoft.com/...
- Microsoft Management Summit 2010: www.mms-2010.com/...
- IT Infrastructure Spotlight: www.microsoft.com/...

Weitere Informationen über die Speicherlösungen von Hitachi Data Systems: www.hds.de.

Kontakt

Hitachi Data Systems GmbH
Im Steingrund 10
D-63303 Dreieich-Buchschlag
Stefan Karl
Waggener Edstrom Worldwide GmbH
Telefax:
Bastiaan van Amstel
Hitachi Data Systems GmbH

Bilder

Social Media